1. Gang - "Wenn Liebe durch den Magen geht"

1. Gang: "Wenn Liebe durch den Magen geht" - tee_308
Frischer Minztee und Haferkeks helfen gegen Kater., Foto: Anna Ott für LECKER.de

Eine Frau und ein Mann lernen sich kennen, verlieben sich und trennen sich ... Lesen Sie ihre und seine Gedanken in unserer neuen Kolumne "12 Gänge Menü". Ab jetzt auf LECKER.de!

Sie: Als erstes brauche ich einen Minztee.

Er: Ich habe definitiv keine Lust zu arbeiten. Sollte mir dringend abgewöhnen, samstags mit den Jungs auszugehen, wenn ich sonntags Frühschicht habe.

Sie: Herrlich, frühstücken zu gehen, wenn der Kühlschrank zuhause leer ist. Ach, der arrogante Kellner. Ist immer unglaublich mies drauf.

Er: Mann. Diese ganzen Frühstücker und Bruncher. Wieso essen die Menschen sonntags nicht im Bett? Oder kaufen samstags ein?

Sie: Aber wenn Julia wieder bloß ein Croissant nimmt, kann ich ja schlecht das große Käsefrühstück nehmen. Obwohl. Die Kalorienmenge dürfte dieselbe sein. Irgendwo stand doch letztens, dass Croissants 1000 Kalorien haben. Ob ich ihr das mal sage?

Er: Am liebsten würde ich den ganzen morgen nur an der Kaffeemaschine stehen. Ist so schön stupide. Und besser, als Bedienen, Kopfrechnen und schleimig freundlich sein.

Sie: Nach dem ganzen Alkohol gestern sollte ich lieber das "gesunde Müsli mit frischem Obst der Saison" bestellen.

Er: Das gute an Stammgästen ist ja, dass man sich die Bestellungen auch mit einem derben Kater leicht merken kann. Die beiden Mädels nehmen immer das gleiche.

Sie: Schade, ich hätte doch das Käsefrühstück nehmen sollen. Müsli liegt mir immer so schwer im Magen.

Er: Kein Käsefrühstück heute? Na gut.

Sie: Ich weiß gar nicht, warum Julia immer unbedingt an der Theke sitzen will. Ist doch total albern, nur, weil sie den einen Kellner ganz süß findet. Dabei arbeitet der heute gar nicht. Sondern der Miesepeter.

Er: Mädels, die an der Theke sitzen, wollen immer gesehen werden. Und angequatscht. Okay, die Perle gestern hätte ich auch nicht angesprochen, wenn sie an einem Tisch in der Ecke gesessen hätte.

Sie: Manche Männer müssten einfach mal mehr lachen. Und schon würden sie viel sympathischer wirken. Er sollte mal einen Kaffee trinken.

Er: Also, mir liegt Müsli ja immer den halben Tag wie ein Stein im Magen. Und was hat die Küche da bloß für Obst aufgetischt? Sternfrucht, oder was ist das?

Sie: Ob ich das Müsli noch mal umtauschen kann?

Er: Ist das ihr Ernst?

Sie: Nein...?

Er: Äh.

Sie: Okay. Dann esse ich es eben nur zur Hälfte auf. Julias 1000 Croissant-Kalorien sehen dagegen köstlich aus.

Er: Weiber.

Sie: Ja, morgens kann ich mich eben schwer entscheiden. Brauchst gar nicht so genervt gucken.

Er: Bisschen durcheinander, was? Aber eigentlich ganz hübsch.

Sie: Hab viel zu wenig geschlafen. Glücklicherweise gibt es Concealer gegen Augenringe.

Er: Haben wohl heftig gefeiert, die beiden. Aber die eine scheint Single zu sein. Hat sie gerade von nem miesen Date erzählt?

Sie: Wirklich tolle Männer lernt man einfach nicht beim Ausgehen kennen. Die besonderen Exemplare brauchen nämlich keine dämlichen Anmachsprüche. Sie platzen einfach in dein Leben.

Er: Wieso guckt sie so?

Sie: Guckt er mich an?

Er: Sie isst ihr Müsli ja gar nicht.

Sie: Kerle. Und dann wird man nach vier Jahren Fernbeziehung ausgetauscht. Arme Julia. Dann lieber keinen Freund haben.

Er: Defintiv die hübscheste Frau hier seit langem.

Sie: Lernt er wohl viele Frauen bei der Arbeit kennen?

Er: Was wollte Tisch 11 jetzt? Mist.

Sie: Ich will nur noch Dates mit netten, gut aussehenden, humorvollen Männern.

Sähe so ein perfektes Käsefrühstück aus?

Er: Ob ich ihr ein Käsebrötchen schmiere?

Sie: Oh, er kann ja doch lächeln. Niedlich.

Er: Ich frag mal in der Küche nach.

Sie: Ach, Männer. Sie kommen und gehen. Wie die Liebe. Nur mein Müsli bleibt.

Er: Ich könnte ihr meine Telefonnummer in den Käse ritzen. Oder ich schreib's mit Kuli auf den Salat. Ja, der Herr ist besonders kreativ heute morgen! Trotz oder dank des Restalkohols.

Sie: Er lächelt.

Er: Hoffentlich findet Sie das auch lustig.

Sie: Das hab ich doch gar nicht bestellt.

Er: Geht der Filzstift wohl wieder ab?

Sie: Er hat mir ein Brötchen geschmiert?

Er: War das jetzt peinlich?

Sie: Ist das etwa seine Telefonnummer?

Er: Einfach lächeln.

Sie: Er hat eine Sauklaue.

Er: Lächelt sie?

Sie: Steht da: “Ruf mich an und ich mache dir ein richtiges Käsefrühstück."?

Er: Cool. Hat funktioniert.

Sie: Wie süß..!

Er: Ist ja doch noch eine erfreuliche Frühschicht geworden.

Sie: Ob ich anrufe?

Von Clara Ott

Anzeige

LECKER empfiehlt

Dampfgaren mit AEG
Dampfgaren ist im Trend!

Alles über die schonende Garmethode.

Exklusives Koch-Event mit TV-Koch „Studi“
Gewinnspiel mit TV-Koch "Studi"

Einladung für ein exklusives Kochevent zu gewinnen!

Orangen-Joghurt-Creme mit Schokolade
Großer Elinas Rezeptwettbewerb

Ihr Lieblingsrezept mit cremigem Joghurt nach griechischer Art.

Brombeer Scones
Brunch mit Freunden

Rezepte für Süßes und Herzhaftes sowie tolle Dekoideen.

Feurig-knusprige Pizzabrotstangen mit Chili-Dip
Salate und Fingerfood

Tolle Ideen für ein spätsommerliches Picknick.

NOA Gewinnspiel
Weber-Grill zu gewinnen!

Mit dem pflanzlichen Genießer-Quartett von NOA.

Maccaroni all'àmatriciana-Rezept
Das war die Prep&Cook Night

Tolle Rezepte und Impressionen der KRUPS Kochevents.

KitchenAid in Kristallblau

LECKER Magazin

LECKER bei WhatsApp

LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved