Apfel-Butterkuchen

Aus kochen & genießen 9/2011
Apfel-Butterkuchen Rezept

Zutaten

Für Stücke
  • 75 g   + etwas + 125 g kalte Butter  
  • 500 g   + etwas Mehl  
  • 75 g   + 100 g Zucker  
  • 1 Päckchen   Vanillinzucker  
  •     Salz 
  • 1/4 l   Milch  
  • 1 Würfel (42 g)  frische Hefe  
  • 1   Ei (Gr. M) 
  • 1 kg   Äpfel  

Zubereitung

80 Minuten
1.
75 g Butter bei schwacher Hitze schmelzen. 500 g Mehl, 75 g Zucker, Vanillinzucker und 1 Prise Salz mischen. Milch lauwarm erwärmen. Hefe hineinbröckeln und unter Rühren ­darin auflösen. Hefemilch, flüssige Butter und Ei zur Mehlmischung geben und mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig ver­kneten.
2.
Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten ­gehen lassen.
3.
Fettpfanne (ca. 32 x 39 cm; mind. ca. 3,5 cm tief) fetten. Hefeteig nochmals durchkneten. Mit etwas Mehl bestäuben und auf der Fettpfanne ausrollen, dabei am Rand ca. 2 cm hochdrücken. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.
4.
125 g Butter würfeln. Äpfel schälen, vierteln, entkernen und grob würfeln. In den Hefeteig mit einem Esslöffel größere Mulden drücken. Die Äpfel- und Butterwürfel darin verteilen. Mit 100 g Zucker bestreuen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C/Gas: Stufe 3) ca. 30 Minuten backen.
5.
Auskühlen lassen.

Ernährungsinfo

24 Stücke ca. :
  • 210 kcal
  • 3g Eiweiß
  • 8g Fett
  • 30g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

 
 
 
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved