Apfel-Speck-Dampfnudeln mit Weinsoße

Apfel-Speck-Dampfnudeln mit Weinsoße Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 1 Würfel   (42 g) frische Hefe  
  • 2 EL   + 75 g Zucker  
  • 100 g   Butter oder Margarine  
  • 250 ml   Milch  
  •     Salz 
  • 500 g   Mehl  
  • 1   Ei (Größe M) 
  • 1   kleine Zwiebel  
  • 2 (à 100 g; z. B.: Elstar)  kleine Äpfel  
  • 100 g   Frühstücksspeck in feinen Streifen  
  • 1 TL   getrockneter Majoran  
  •     schwarzer Pfeffer 
  • 4   Eigelb (Größe M) 
  •     geriebene Muskatnuss 
  • 200 ml   trockener Weißwein (z. B. Pfälzer Riesling) 
  • 6 EL   Öl  
  •     Majoran 
  •     Mehl 

Zubereitung

90 Minuten
1.
Für den Teig Hefe und 1 Esslöffel Zucker verrühren, bis die Hefe flüssig wird. Fett in einem kleinen Topf schmelzen, vom Herd ziehen und Milch zugießen. 1 Prise Salz, Mehl, 1 Esslöffel Zucker und Ei in eine Schüssel geben. Fett-Milchmischung und Hefe zur Mehl-Mischung geben und alles mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten ruhen lassen. Zwiebel schälen und fein würfeln. Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen. Viertel klein würfeln. Speck in einer heißen Pfanne knusprig auslassen. Äpfel, Zwiebel und Majoran zugeben, bei schwacher Hitze ca. 5 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Eigelbe mit 75 g Zucker und Muskat verrühren. Über einem heißen Wasserbad cremig aufschlagen. Wein zugießen und weiter aufschlagen, bis eine dick-schaumige Soße entstanden ist. Auskühlen lassen. Teig noch einmal durchkneten, auf eine mit Mehl bestäubte Arbeitsfläche geben. Zur Rolle formen und in 18 Stücke teilen. Jedes Stück rund formen, flach drücken und je 1 Esslöffel Füllung daraufgeben. Ränder darüber schlagen, gut andrücken und zu Bällchen formen. Auf eine mit Mehl bestäubte Arbeitsfläche geben und zugedeckt ca. 20 Minuten gehen lassen. In einer großen beschichteten Pfanne 125 ml Wasser und 2 Esslöffel Öl erhitzen. Ca. 1/2 Teelöffel Salz gleichmäßig in die Pfanne streuen. Ca. 1/3 der Dampfnudeln mit etwas Abstand hineinsetzen. Deckel daraufsetzen und zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten garen. In den letzten 5 Minuten der Garzeit Temperatur erhöhen. Wenn alle Flüssigkeit verdampft ist, Dampfnudeln umdrehen und von der anderen Seite 1-2 Minuten goldbraun braten. Dampfnudeln herausnehmen, warm stellen oder gleich servieren. Übrige Dampfnudeln ebenso portionsweise braten. Dampfnudeln mit der Weinsoße servieren. Mit Majoran garnieren
2.
Anmerkungen: Die Schwierigkeiten beim Dampfnudel braten liegt darin, den richtigen Zeitpunkt des Deckelanhebens abzupassen. Der Deckel darf nicht zu früh angehoben werden, da sonst Wasser auf die Nudeln tropfen und sie unansehnlich werden. Am besten einen Glasdeckel verwenden, um den Zeitpunkt abzupassen, wenn die Flüssigkeit verdampft ist. Fertige Dampfnudeln knistern in der Pfanne
3.
30 Minuten Wartezeit

Ernährungsinfo

6 Personen ca. :
  • 760 kcal
  • 3190 kJ
  • 17g Eiweiß
  • 38g Fett
  • 83g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Bonanni, Florian

Spiralschneider
UVP: EUR 8,99
Preis: EUR 6,58 Prime-Versand
Sie sparen: 2,41 EUR (27%)
Vegan für Faule
UVP:
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Crêpes-Maker
UVP: EUR 39,99
Preis: EUR 29,30 Prime-Versand
Sie sparen: 10,69 EUR (27%)
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved