• Videos
    Kochschule
    Backschule
    Asiatisch kochen
    Starköche
    Youtube
  • Galerien
  • Starköche
    Christian Rach
    Johann Lafer
    Horst Lichter
    Jamie Oliver
    Alfons Schuhbeck
    Steffen Henssler
    Frank Rosin
    Sarah Wiener
    Cornelia Poletto
    Andreas Schweiger
    Mike Süsser
    Frank Oehler
    Ole Plogstedt
    Martin Baudrexel
    Ralf Zacherl
    Mario Kotaska
  • Gewinnspiele
  • Shops
    LECKER Laden
    Abo-Shop
    Lebensmittel-Shop
    Kochbuch-Shop
    Küchen-Shop
  • Newsletter
  • iPad
  • iPhone
  • Android
  •  
    Facebook
 LECKER.de » Backen » Brot & Brötchen

Hefezopf backen - so geht's Schritt für Schritt

Hefezopf backen

Der Hefezopf ist ein traditionelles Ostergebäck, wird aber auch zu anderen besonderen Anlässen gerne gebacken. Dafür wird luftiger Hefeteig geflochten und mit Ei bestrichen, damit er schön glänzt. Für besondere Knuspermomente sorgt ein süßes Hagelzucker-Topping. Besonders beim Osterbrunch oder Osterfrühstück ist ein luftig-lockerer Hefezopf unverzichtbar. Mit Butter und Marmelade bestrichen schmeckt er einfach köstlich!

Neben der klassischen Variante sollten Sie auch unsere Rezepte für gefüllten Hefezopf mit Trockenfrüchten, Pflaumenmus oder Mohn probieren:

- Hefezopf mit Aprikosenfüllung
- Hefezopf mit Pflaumenmus
- Saftige Mohnkordel

Hefezopf backen für Spätaufsteher

Wer den Hefezopf frisch gebacken zum Frühstück essen möchte, kann den Teig bereits am Vorabend zubereiten und den Zopf daraus flechten. Diesen dann auf Backpapier und locker abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank geben. Am nächsten Morgen herausholen, und während der Ofen vorheizt, den Hefezopf mit Eiermilch bestreichen, Hagelzucker daraufstreuen und backen.

Hefezopf backen - Zutaten für 1 Zopf à ca. 22 Scheiben:

1/4 l Milch, 1 Würfel (42 g) frische Hefe, 1 TL + 75 g Zucker, 500 g + etwas Mehl, Salz, 100 g weiche Butter, 1 Ei (Gr. M), 1 Eigelb (Gr. M), 2 EL Milch, 2–3 EL Hagelzucker, Frischhaltefolie, Backpapier, Alufolie

Hefezopf backen - Schritt 1:

Für den Teig zunächst 1 Würfel frische Hefe auflösen. Dafür entweder 1/4 l Milch lauwarm erwärmen und vom Herd nehmen. Die Hefe hineinbröckeln und so lange rühren, bis sich die Hefe völlig aufgelöst hat.

Hefezopf backen - Schritt 2:

Alternativ können Sie die Hefe zerbröckeln und in einem Schälchen mit 1 TL Zucker verrühren. Das verflüssigt die Hefe.

Hefezopf backen - Schritt 3:

500 g Mehl, 75 g Zucker sowie 1 Prise Salz in einer Schüssel mischen. Ein Mulde hineindrücken. Die Hefemilch hineingießen, oder 1/4 l Milch lauwarm erwärmen und zusammen mit der durch Zucker verflüssigten Hefe in die Mulde gießen. 100 g weiche Butter in Stückchen und 1 Ei auf dem Mehlrand verteilen.

Tipp: Fett nie direkt auf die Hefe geben, sonst geht sie nicht so gut auf!

Hefezopf backen - Schritt 4:

Den Backofen vorheizen (E-Herd: 50 °C). Alle Teigzutaten von der Mitte her mit den Knethaken des Rührgeräts so lange verkneten, bis sich der Teig als kompakter Kloß von der Schüsselwand löst. Den Ofen ausschalten. Den Hefeteig mit den Händen auf einer bemehlten Arbeitsfläche so lange kneten, bis er schön glatt aussieht.

Hefezopf backen - Schritt 5:

Die Schüssel mit dem Teig mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken. In den warmen Ofen (oder einen warmen Ort ohne Zugluft) stellen und ca. 45 Minuten gehen lassen. Der Teig ist ausreichend gegangen, wenn er sein Volumen verdoppelt hat und sich die Kuhle, die beim Eindrücken des Teigs entsteht, sofort wieder zurückbildet.

Hefezopf backen - Schritt 6:

Den Ofen erneut vorheizen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C/Gas: s. Hersteller). Den Hefeteig nochmals gut durchkneten und in 3 gleich große Portionen teilen. Diese jeweils zu ca. 55 cm langen Rollen formen. Die Enden der Rollen übereinander legen, dabei die äußeren Rollen unter die mittlere schieben und alles gut zusammendrücken.

Hefezopf backen - Schritt 7:

Mit den drei Teigsträngen einen lockeren Zopf flechten. Die Enden zum Schluss wieder gut zusammendrücken. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Hefezopf diagonal darauflegen und an einem warmen Ort weitere 20-25 Minuten gehen lassen.

Hefezopf backen - Schritt 8:

1 Eigelb und 2 EL Milch verquirlen den Hefezopf damit bestreichen und anschließend mit 2-3 EL Hagelzucker bestreuen.

Hefezopf backen - Schritt 9:

Den Hefezopf im heißen Ofen ca. 25 Minuten backen. 10 Minuten vor Ende der Backzeit den Hefezopf eventuell mit Alufolie abdecken. Anschließend herausnehmen und abkühlen lassen.

Tipp: Hefegebäck schmeckt frisch am allerbesten. Sollte vom Hefezopf etwas übrig bleiben, lässt er sich dennoch gut einfrieren und wieder aufbacken.

Wie gefällt Ihnen unsere Anleitung zum Hefezopf backen? Wir freuen uns auf Ihr Feedback unter unseren Galerien und Rezepten oder bei LECKER auf Facebook.

Immer auf dem Laufenden sein:
Abonnieren Sie hier den kostenlosen Newsletter von LECKER.de >>

Hefezopf backen - die Schritte im Überblick:


Veröffentlicht in LECKER.de

Mehr zum Thema Hefezopf backen:



Weitere Themen
  • Stachelbeertorte backen - so geht's Schritt für Schritt

    Köstliche Kombination aus Brandteig, Sahne und Früchten: Stachelbeertorte.

  • Kindergeburtstagstorte backen - so geht's Schritt für Schrit

    Schokoküsse und Co. : So gelingt die Kindergeburtstagstorte.

  • Nikolausbrot backen - so geht's Schritt für Schritt

    Schoko, Nuss und Mandelkern - so backen Sie knuspriges Nikolausbrot.

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Hilfe
0
Sie haben sich 0 Rezepte gemerkt
Zum Merkzettel
  • Teige

    Brotteig können Sie ganz einfach selber machen und immer wieder neu variieren.

  • Teige

    Das Geheimnis von Hefeteig sind ein warmes Plätzchen und Zeit zum Gehenlassen.

  • Teige

    Sauerteig wird für die Herstellung von vielen Brotteigen verwendet.

Warenkunde
Mehl

Für Brot und Brötchen, Kuchen und Torten: Mehl ist einfach unentbehrlich.

Hefe

Hefe ist ein wichtiges Backtriebmittel und macht die Teige besonders locker.

Salz

Salz ist als Gewürz aus unseren Kochtöpfen nicht mehr wegzudenken.

Butter

Alles in Butter: zart-schmelzend und nicht wegzudenken aus der Küche.

Schmalz

Schmackhaftes Schmalz wird meist aus Schweine- oder Gänsefett hergestellt.

Brotsorten

Land des Brots: in Deutschland gibt es rund 300 Brotsorten.

Rezepte
Brotrezepte

Es geht doch nichts über selbst gebackenes Brot! Wir haben die besten Brotrezepte.

Belegte Brötchen

Ob Buffet oder Picknick - belegte Brötchen kommen immer gut an. Die besten 13!

Bagel-Rezepte

Leckere Rezept-Ideen für belegte Bagel - die beliebten Brötchen mit Loch.

Sandwich-Rezepte

So ein bunt belegtes Sandwich ist ein echter Leckerbissen. Die besten Rezepte!

Abendbrot

Stullen, Suppen und Salate & Co. - tolle Rezepte für das Abendbrot.

Bruschetta

Bruschetta ist ein italienischer Antipasti-Klassiker mit geröstetem Brot.

Burger-Rezept-Ideen

Probieren Sie unsere Burger-Rezept-Ideen für echte Luxus-Brötchen!