• Videos
    Kochschule
    Backschule
    Asiatisch kochen
    Starköche
    Youtube
  • Galerien
  • Starköche
    Christian Rach
    Johann Lafer
    Horst Lichter
    Jamie Oliver
    Alfons Schuhbeck
    Steffen Henssler
    Frank Rosin
    Sarah Wiener
    Cornelia Poletto
    Andreas Schweiger
    Mike Süsser
    Frank Oehler
    Ole Plogstedt
    Martin Baudrexel
    Ralf Zacherl
    Mario Kotaska
  • Gewinnspiele
  • Shops
    LECKER Laden
    Abo-Shop
    Lebensmittel-Shop
    Kochbuch-Shop
    Küchen-Shop
  • Newsletter
  • iPad
  • iPhone
  • Android
  •  
    Facebook
 LECKER.de » Backen » Gebäck

Baklava selber machen - so geht's

Baklava

Süß und nussig muss es sein: Baklava, die traditionelle Spezialität aus dem Nahen Osten und dem Balkan, ist ein Gebäck aus hauchdünnem Filo- oder Yufkateig, der mit Pistazien, Mandeln oder Walnüssen gefüllt und direkt nach dem Backen mit Zuckersirup getränkt wird. Klassisch wird zum Baklava ein starker, schwarzer Mokka serviert.

Baklava - Zutaten für 30-35 Stück:

2 Rollen (à 10 Blätter; 30x31 cm) frischer Filo- oder Yufkateig (Kühlregal), 200 g ungesalzene Pistazien-Kerne, 4 EL Sesam, 150–180 g Butter, 400 g Zucker, 3 TL Zitronensaft, Alufolie

Baklava - Schritt 1:

Den Teig in der Packung bei Raumtemperatur für 10 Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit 200 g Pistazien im Universalzerkleinerer fein mahlen. 2 EL der Pistazien für die Deko des Baklava beiseite legen. Den Rest Pistazien mit Sesam mischen. 180 g Butter schmelzen, den Ofen vorheizen (E-Herd: 200°C/Umluft 175°C/Gas: Stufe 3).

Baklava - Schritt 2:

Für das Baklava eine ofenfeste Form (ca. 30x30 cm) mit 1 EL flüssiger Butter ausstreichen. Die Teigblätter entrollen und eine Hälfte in die Backform legen. Dabei muss jede einzelne Teiglage den Formboden ganz bedecken. Ist die Form größer als ein Teigblatt, einfach 2 Teigblätter überlappend aufeinanderlegen.

Baklava - Schritt 3:

Beim Einschichten der Teigblätter jedes Blatt dünn mit flüssiger Butter bestreichen. So wird das Baklava später schön knusprig und blättrig.

Baklava - Schritt 4:

Die Pistazienmischung auf den eingeschichteten Teigblättern verteilen.

Baklava - Schritt 5:

Die restlichen Teigblätter ebenso einzeln auf die Pistazienschicht legen und jeweils mit flüssiger Butter bestreichen.

Baklava - Schritt 6:

Das Baklava mit einem scharfen Messer vorsichtig in Rechtecke schneiden (ca. 4 x 6 cm). Die übrige Butter darübergießen und im heißen Ofen 40–45 Minuten goldbraun und knusprig backen. Das Baklava nach 20–25 Minuten eventuell mit Alufolie abdecken, damit es nicht verbrennt.

Baklava - Schritt 7:

Inzwischen für den Sirup 400 g Zucker, 3 TL Zitronensaft und 300 ml Wasser in einem Topf bei schwacher Hitze erwärmen und solange rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Die Mischung aufkochen und bei schwacher Hitze ca. 15 Minuten zu einem Sirup einkochen.

Baklava - Schritt 8:

Das Baklava aus dem Ofen nehmen und den heißen Sirup sofort gleichmäßig darübergießen. Das Gebäck auskühlen und den Sirup einige Stunden einziehen lassen, so wird das Baklava besonders saftig.

Baklava, Schritt 9:

Das Baklava vor dem Servieren mit den restlichen Pistazien bestreuen. Dazu schmeckt ein starker, schwarzer Mokka.

Hier finden Sie noch mehr köstliche Rezepte für Baklava.

Wie gefällt Ihnen unser Backkurs für Baklava? Wir freuen uns auf Ihr Feedback unter dieser Galerie oder auf LECKER. bei Facebook.

Baklava selber machen - so geht's Schritt für Schritt


Veröffentlicht in LECKER.de

Mehr zum Thema Baklava:



Weitere Themen
  • Linseneintopf selber machen - so geht's

    Deftig und lecker: Omas Linseneintopf mit Tellerlinsen, Gemüse, Speck und Wurst.

  • Quarksoufflé selber machen - so geht's

    So ein Quarksoufflé ist empfindlich wie eine Diva - so geht's Schritt für Schritt!

  • Brathähnchen selber machen - so geht's

    So gelingt das Brathähnchen ganz einfach Schritt für Schritt!

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Hilfe
0
Sie haben sich 0 Rezepte gemerkt
Zum Merkzettel
Warenkunde
Butter

Alles in Butter: zart-schmelzend und nicht wegzudenken aus der Küche.

Eier

Eier sind von unserem Speiseplan kaum wegzudenken.

Mehl

Für Brot und Brötchen, Kuchen und Torten: Mehl ist einfach unentbehrlich.

Vanille

Schon die Azteken wussten die feine, süßliche Würze der Vanille zu schätzen.

Frischkäse

Cremiger Brotaufstrich oder feine Backzutat – Frischkäse ist ein richtiges Multitalent.

Marzipan

Marzipan ist eine Süßware, die aus Mandeln hergestellt wird.

Lexikon
Einfetten

Das Einfetten ist ein entscheidender Schritt beim Backen von Kuchen oder Muffins.

Ausbröseln

Durch das Ausbröseln löst sich der Kuchen nach dem Backen leichter aus der Form.

Wasserbad

Das Wasserbad ermöglicht eine besonders schonende Zubereitung.

Rezepte
Muffins

Kleine Kuchen in Bestform: die schönsten Rezepte für köstliche Muffins.

Cupcake-Rezepte

Kleine Kuchen mit Creme-Haube: Probieren Sie unsere Cupcake-Rezepte!

Tassenkuchen

Wir backen klasse Tassenkuchen. Die sollten Sie unbedingt versuchen!

Waffelrezept-Ideen

Sie sind auf der Suche nach einem köstlichen Waffelrezept? Hier sind unsere Ideen!

Petit Fours

Wagen Sie sich doch mal an die Stars der Pâtisserie: Petit Fours. Formidable!

Keksrezepte

Mit Liebe gebacken: Diese Keksrezepte machen Ihr Leben süßer!

Cookies

Wenn Sie es gerne knusprig mögen, sind unsere Cookies genau das Richtige für Sie.