• Videos
    Kochschule
    Backschule
    Asiatisch kochen
    Starköche
    Youtube
  • Galerien
  • Starköche
    Christian Rach
    Johann Lafer
    Horst Lichter
    Jamie Oliver
    Alfons Schuhbeck
    Steffen Henssler
    Frank Rosin
    Sarah Wiener
    Cornelia Poletto
    Andreas Schweiger
    Mike Süsser
    Frank Oehler
    Ole Plogstedt
    Martin Baudrexel
    Ralf Zacherl
    Mario Kotaska
  • Gewinnspiele
  • Shops
    LECKER Laden
    Abo-Shop
    Lebensmittel-Shop
    Kochbuch-Shop
    Küchen-Shop
  • Newsletter
  • iPad
  • iPhone
  • Android
  •  
    Facebook
 LECKER.de » Backen » Gebäck

Cake-Pops selber machen - so geht's

Cake-Pops

Cake-Pops sind köstliche kleine Kuchen am Stiel. Für unsere Variante müssen Sie nicht einmal unbedingt den Ofen anwerfen, wenn Sie noch Rührkuchen vom Wochenende übrig haben oder auf ein fertiges Produkt aus dem Supermarkt zurückgreifen. Denn der Kuchen wird zerkrümelt, mit Butter und Frischkäse vermengt und anschließen zu kleinen Kugeln geformt. Die werden dann nach Lust und Laune mit Kuvertüre, Zuckerguss, bunten Zuckerperlen und Co. verziert. Cake-Pops sind eine tolle Nascherei für den Kindergeburtstag oder bunter Hingucker auf dem Party-Buffet.

Cake-Pops - Zutaten für 25-28 Stück:

550 g Rührkuchen, 50 g weiche Butter, 60 g Doppelrahmfrischkäse, 50 g Puderzucker, 400 g Kuvertüre oder Kuchenglasur, ca. 30 Lollistiele oder Schaschlikspieße

Cake-Pops - Schritt 1:

Für die Cake-Pops zunächst von 550 g Rührkuchen die Krusten und harten Ränder abschneiden. Den Kuchen mit den Fingern fein zerkrümeln.

Cake-Pops - Schritt 2:

50 g Butter, 60 g Doppelrahmfrischkäse sowie 50 g Puderzucker zu einer homogenen Masse verrühren.

Tipp: Die Creme kann je nach Geschmack zusätzlich mit Aromen, z. B. Vanille oder einem Schuss Likör verfeinert werden.

Cake-Pops - Schritt 3:

Kuchenkrümel und Creme zu einer klebrigen Masse vermischen. Aus dem Teig walnussgroße Kugeln formen. Die Teigkugeln ca. 15 Minuten im Tiefkühlfach anfrieren, so bröselt die Masse bei der Weiterverarbeitung nicht so sehr.

Cake-Pops - Schritt 4:

Nun für die Glasur der Cake-Pops 400 g Kuvertüre oder Kuchenglasur schmelzen. Die geschmolzene Schokolade in ein hohes Gefäß füllen. Die Lollistiele oder Schaschlikspieße etwas in die Glasur tauchen, in die Bällchen stecken und trocknen lassen.

Cake-Pops - Schritt 5:

Zum Überziehen der Cake-Pops die Bällchen in die geschmolzene Schokolade oder Glasur tauchen.

Cake-Pops - Schritt 6:

Die Cake-Pops abtropfen lassen und evtl. verzieren. Zum Trocknen steckt man die Cake-Pops am besten in einen Styroporblock oder Blumensteckmoos vom Floristen.

Cake-Pops verzieren, Variante 1:

Für einen Cake-Pops-Teddy benötigen Sie zusätzlich ca. 50 g Schokoladen-Plättchen. Je zwei Plättchen mit der Kante in geschmolzene Kuvertüre tauchen und als Ohren in die Kugel stecken. 1 Plättchen als Schnauze aufkleben. Die Kugel in Vollmilch-Kuvertüre tauchen und trocknen lassen. Zum Schluss mit dunkler Kuvertüre Gesichter auf die Cake-Pops aufmalen.

Cake-Pops verzieren, Variante 2:

Für Cake-Pops-Äpfel 2 Eiweiß, 320 g Puderzucker und rote Speisefarbe zu dickem Zuckerguss verrühren. Die Cake-Pops mit dem Guss überziehen.

Für die Blätter der Apfel-Cake-Pops 60 g Marzipan-Rohmasse und 15 g Puderzucker verkneten. Einen Teil Marzipan mit Speisefarbe grün, den anderen Teil mit Kakao braun färben. Daraus Stiele und Blätter für die Apfel-Cake-Pops formen und mit Guss ankleben.

Cake-Pops verzieren, Variante 3:

Für diese bunte Cake-Pops-Variante die Kuchenbrösel am Anfang nicht mit der Creme, sondern mit 175 g geschmolzener Schokolade mischen. 2 Eiweiß, und 320 g Puderzucker zu einem Guss und mit Speisefarbe hellblau färben. Die Cake-Pops damit überziehen und mit Zuckerdekor nach Belieben verzieren.

Hier finden Sie noch mehr bunte Rezepte für Cake-Pops.

Wie gefällt Ihnen unser Backkurs für Cake-Pops? Wir freuen uns auf Ihr Feedback unter dieser Galerie oder auf LECKER bei Facebook.

Cake-Pops selber machen Schritt für Schritt:


Veröffentlicht in LECKER.de

Mehr zum Thema Cake-Pops:



Weitere Themen
  • Linseneintopf selber machen - so geht's

    Deftig und lecker: Omas Linseneintopf mit Tellerlinsen, Gemüse, Speck und Wurst.

  • Quarksoufflé selber machen - so geht's

    So ein Quarksoufflé ist empfindlich wie eine Diva - so geht's Schritt für Schritt!

  • Brathähnchen selber machen - so geht's

    So gelingt das Brathähnchen ganz einfach Schritt für Schritt!

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Hilfe
0
Sie haben sich 0 Rezepte gemerkt
Zum Merkzettel
Warenkunde
Butter

Alles in Butter: zart-schmelzend und nicht wegzudenken aus der Küche.

Eier

Eier sind von unserem Speiseplan kaum wegzudenken.

Mehl

Für Brot und Brötchen, Kuchen und Torten: Mehl ist einfach unentbehrlich.

Vanille

Schon die Azteken wussten die feine, süßliche Würze der Vanille zu schätzen.

Frischkäse

Cremiger Brotaufstrich oder feine Backzutat – Frischkäse ist ein richtiges Multitalent.

Marzipan

Marzipan ist eine Süßware, die aus Mandeln hergestellt wird.

Lexikon
Einfetten

Das Einfetten ist ein entscheidender Schritt beim Backen von Kuchen oder Muffins.

Ausbröseln

Durch das Ausbröseln löst sich der Kuchen nach dem Backen leichter aus der Form.

Wasserbad

Das Wasserbad ermöglicht eine besonders schonende Zubereitung.

Rezepte
Muffins

Kleine Kuchen in Bestform: die schönsten Rezepte für köstliche Muffins.

Cupcake-Rezepte

Kleine Kuchen mit Creme-Haube: Probieren Sie unsere Cupcake-Rezepte!

Tassenkuchen

Wir backen klasse Tassenkuchen. Die sollten Sie unbedingt versuchen!

Waffelrezept-Ideen

Sie sind auf der Suche nach einem köstlichen Waffelrezept? Hier sind unsere Ideen!

Petit Fours

Wagen Sie sich doch mal an die Stars der Pâtisserie: Petit Fours. Formidable!

Keksrezepte

Mit Liebe gebacken: Diese Keksrezepte machen Ihr Leben süßer!

Cookies

Wenn Sie es gerne knusprig mögen, sind unsere Cookies genau das Richtige für Sie.