• Videos
    Kochschule
    Backschule
    Asiatisch kochen
    Starköche
    Youtube
  • Galerien
  • Starköche
    Christian Rach
    Johann Lafer
    Horst Lichter
    Jamie Oliver
    Alfons Schuhbeck
    Steffen Henssler
    Frank Rosin
    Sarah Wiener
    Cornelia Poletto
    Andreas Schweiger
    Mike Süsser
    Frank Oehler
    Ole Plogstedt
    Martin Baudrexel
    Ralf Zacherl
    Mario Kotaska
  • Gewinnspiele
  • Shops
    LECKER Laden
    Abo-Shop
    Lebensmittel-Shop
    Kochbuch-Shop
    Küchen-Shop
  • Newsletter
  • Community
  • iPad
  • iPhone
  • Android
 LECKER.de » Backen » Gebäck

Schmalzgebäck: Scherben selber machen

Schmalzgebäck

Leckeres Schmalzgebäck wie die badischen Scherben hat in Deutschland lange Tradition und ist schon in den ältesten deutschen Rezeptbüchern zu finden. Schmalzgebäck ist sehr typisch für die Faschings- und Karnevalszeit. Das Ende der Faschingstage markierte früher in Süddeutschland, Österreich, der Schweiz und Italien den Beginn der Fastenzeit vor Ostern. Vor dieser entbehrungsreichen Zeit wollten sich die Menschen mit dem gehaltvollen Schmalzgebäck noch einmal richtig stärken und verbarbeiteten ihre Eier-, Butter- und Schmalzvorräte zu Schmalzgebäck. Die Zutaten für Schmalzgebäck wurden inzwischen den heutigen Ernährungsgewohnheiten angepasst.

Schmalzgebäck - Zutaten für ca. 20 Scherben:

2 Eier (Größe M), 4 EL Zucker, ca. 75 g saure Sahne, 1 Prise Salz, 300 g Mehl, 1 EL Puderzucker, 1 TL Vanillezucker, ca. 1/2 l Öl zum Frittieren, Mehl für die Arbeitsfläche

Schmalzgebäck - Schritt 1:

Für das Schmalzgebäck Eier, 2 EL Zucker, saure Sahne, Salz und Mehl verkneten, bis daraus ein geschmeidiger Teig für das Schmalzgebäck entsteht.

Schmalzgebäck - Schritt 2:

Den Schmalzgebäck-Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 1 mm dünn ausrollen und den Schmalzgebäck-Teig mit Hilfe eines Teigrädchen und eines Lineals in Rauten (ca. 5 x 9 cm) schneiden.

Schmalzgebäck - Schritt 3:

Die Teig-Rauten für das Schmalzgebäck mit einer Gabel mehrfach einstechen.

Schmalzgebäck - Schritt 4:

Den Schmalzgebäck-Teig mit einem Geschirrtuch bedecken und bei Zimmertemperatur etwa 2 Stunden trocknen lassen. So verliert er Feuchtigkeit und das Schmalzgebäck wird später schön kross.

Schmalzgebäck - Schritt 5:

Für das Schmalzgebäck nun in einer tiefen Pfanne Öl auf ca. 170 °C erhitzen und das Schmalzgebäck darin 4-5 Minuten von beiden Seiten goldbraun ausbacken. Das Schmalzgebäck auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Schmalzgebäck - Schritt 6:

Für das Schmalzgebäck 2 EL Zucker, Puderzucker und Vanillin-Zucker mischen. Das Schmalzgebäck vor dem Servieren damit bestäuben. Auch lecker zu Schmalzgebäck: eine Prise Zimt unter den Zuckermix mischen.

Hier finden Sie weitere Rezepte für köstliches Schmalzgebäck.

Wie gefällt Ihnen unsere Schmalzgebäck-Backschule? Wir freuen uns auf Ihr Feedback unter dieser Galerie oder auf LECKER.de bei Facebook.

Schmalzgebäck Schritt für Schritt


Veröffentlicht in LECKER.de

Mehr zum Thema Schmalzgebäck:

Weitere Themen
  • Apfeltaschen selber machen

    Köstliche Apfeltaschen gelingen ganz leicht. So geht's.

  • Obatzda selber machen

    Wir zeigen, wie der Biergarten-Klassiker Obatzda ganz einfach gelingt.

  • Christstollen selber machen

    Hefeteig, Rosinen, Orangeat, Zitronat - Christstollen ist ein Muss zum Fest!

  • Hippen selber machen

    Knusprige Hippen selber zu machen, ist gar nicht schwer.

  • Küchentafel selber machen

    Diese Küchentafel bietet Platz für Notizen aller Art und ist ein echter Hingucker.

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Stella73
09.02.2012
15:37
Mmmmh, Schmalzgebäck!!!
Hilfe
0
Sie haben sich 0 Rezepte gemerkt
Zum Merkzettel
Warenkunde
Butter

Alles in Butter: zart-schmelzend und nicht wegzudenken aus der Küche.

Eier

Eier lassen sich vielseitig verwenden und viele Gerichte würden ohne sie nicht gelingen.

Mehl

Für Brot und Brötchen, Kuchen und Torten: Mehl ist einfach unentbehrlich.

Vanille

Schon die Azteken wussten die feine, süßliche Würze der Vanille zu schätzen.

Frischkäse

Cremiger Brotaufstrich oder feine Backzutat – Frischkäse ist ein richtiges Multitalent.

Marzipan

Marzipan ist eine Süßware, die aus Mandeln hergestellt wird.

Lexikon
Ausfetten

Ausfetten ist das Ausstreichen von Back- oder Auflaufformen mit weichem Fett oder Öl.

Ausbröseln

Durch das Ausbröseln löst sich der Kuchen nach dem Backen leichter aus der Form.

Wasserbad

Das Wasserbad ermöglicht es, Speisen schonend zu erwärmen oder zu schmelzen.

Rezepte
Muffins

Bunt, bunter, Muffins! Wir haben unsere besten Rezepte für Sie gesammelt.

Cupcake-Rezepte

Kleine Kuchen mit Creme-Haube: Probieren Sie unsere Cupcake-Rezepte!

Tassenkuchen

Wir backen klasse Tassenkuchen. Die sollten Sie unbedingt versuchen!

Waffelrezept-Ideen

Sie sind auf der Suche nach einem köstlichen Waffelrezept? Hier sind unsere Ideen!

Petit Fours

Wagen Sie sich doch mal an die Stars der Pâtisserie: Petit Fours. Formidable!

Keksrezepte

Knusprig und mit Liebe gemacht: Keksrezepte machen das Leben einfach süßer!

Cookies

Wenn Sie es gerne knusprig mögen, sind unsere Cookies genau das Richtige für Sie.