• Videos
    Kochschule
    Backschule
    Asiatisch kochen
    Starköche
    Youtube
  • Galerien
  • Starköche
    Christian Rach
    Johann Lafer
    Horst Lichter
    Jamie Oliver
    Alfons Schuhbeck
    Steffen Henssler
    Frank Rosin
    Sarah Wiener
    Cornelia Poletto
    Andreas Schweiger
    Mike Süsser
    Frank Oehler
    Ole Plogstedt
    Martin Baudrexel
    Ralf Zacherl
    Mario Kotaska
  • Gewinnspiele
  • Shops
    LECKER Laden
    Abo-Shop
    Lebensmittel-Shop
    Kochbuch-Shop
    Küchen-Shop
  • Newsletter
  • iPad
  • iPhone
  • Android
  •  
    Facebook
 LECKER.de » Backen » Kuchen

Sprudelkuchen backen - so geht's

Sprudelkuchen - Zutaten für ca. 20 Scheiben:

Fett und Paniermehl für die Form, 5 Eier (Größe M), 2 Tassen (300 g) Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 2 Tassen (ca. 150 g) gemahlene Haselnüsse, 2 Tassen (200 g) Mehl, 1 Tasse (75 g) kakaohaltiges Getränkepulver, 2 gehäufte EL (30 g) Kakao, 1 Päckchen Backpulver, 1 Tasse (180 ml) Öl (z. B. Sonnenblumenöl), 1 Tasse (180 ml) Mineralwasser mit Kohlensäure, 100 g Zartbitter- Schokolade, 15 g weißes Plattenfett (z. B. Palmin), 50 g Haselnussblättchen

Sprudelkuchen - Schritt 1:

Für den Sprudelkuchen den Backofen vorheizen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2). Eine Kastenform (30 cm lang; ca. 2 1/2 l Inhalt) fetten und mit Paniermehl ausstreuen. Zum Abmessen von Zucker, Mehl etc. eine Tasse nehmen, die 180 ml Flüssigkeit fasst. Für den Sprudelkuchen zunächst Eier, Zucker, Vanillinzucker und 1 Prise Salz mit den Schneebesen Handrührgerätes ca. 8 Minuten schaumig schlagen.

Sprudelkuchen - Schritt 2:

Für den Sprudelkuchen Haselnüsse, kakaohaltiges Getränkepulver, Kakao, Mehl sowie Backpulver mischen und unter die Eimasse rühren. Öl und Sprudel nach und nach kurz unterrühren (der Sprudelkuchen-Teig wird relativ flüssig!).

Sprudelkuchen - Schritt 3:

Den Sprudelkuchen-Teig in die Kastenform füllen. In den vorgeheizten Backofen schieben, die Ofentemperatur herunterschalten (E-Herd: 150 °C/ Umluft: 125 °C/ Gas: Stufe 1) und den Sprudelkuchen 1 1/4 - 1 1/2 Stunden backen.

Sprudelkuchen - Schritt 4:

Gegen Ende der Backzeit eine Garprobe machen. Dafür ein Holzstäbchen an der höchsten Stelle des Sprudelkuchens bis zur Mitte einstechen. Bleibt kein feuchter Teig kleben, ist der Sprudelkuchen gar. Den Kuchen herausnehmen und ca. 20 Minuten abkühlen lassen. Den Sprudelkuchen aus der Form stürzen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Sprudelkuchen - Schritt 5:

Für den Sprudelkuchen-Guss Schokolade grob hacken oder in Stücke brechen.

Sprudelkuchen - Schritt 6:

Die gehackte Schokolade mit Plattenfett im heißen Wasserbad unter Rühren schmelzen. Anschließend etwas abkühlen lassen. Die Haselnussblättchen in einer Pfanne ohne Fett rösten, herausnehmen und auskühlen lassen.

Sprudelkuchen - Schritt 7:

Den Schokoguss auf dem Sprudelkuchen verteilen und ca. 10 Minuten abkühlen lassen.

Sprudelkuchen - Schritt 8:

Nun die gerösteten Haselnussblättchen über den Sprudelkuchen streuen.

Sprudelkuchen - Schritt 9:

Den Schokoguss fest werden lassen und den Sprudelkuchen servieren. Dazu schmeckt Schlagsahne.

Wie gefällt Ihnen unsere Backschule für Sprudelkuchen? Wir freuen uns auf Ihr Feedback unter dieser Galerie oder auf LECKER.de bei Facebook.

Sprudelkuchen Schritt für Schritt:


Veröffentlicht in LECKER.de

Mehr zum Thema Sprudelkuchen:

Weitere Themen
  • Schmandtorte mit Aprikosen backen - so geht's

    Knusprige Böden mit cremig-fruchtiger Füllung - toll, diese Schmandtorte!

  • Lebkuchenstadt backen - so geht's

    Eine Lebkuchenstadt zu Weihnachten backen - so geht's Schritt für Schritt.

  • Franzbrötchen backen - so geht's

    Köstlich zimtige Franzbrötchen backen in Bildern Schritt für Schritt erklärt.

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Hilfe
0
Sie haben sich 0 Rezepte gemerkt
Zum Merkzettel
Warenkunde
Butter

Alles in Butter: zart-schmelzend und nicht wegzudenken aus der Küche.

Eier

Eier lassen sich vielseitig verwenden und viele Gerichte würden ohne sie nicht gelingen.

Hefe

Hefe ist ein wichtiges Backtriebmittel und macht die Teige besonders locker.

Marzipan

Marzipan ist eine Süßware, die aus Mandeln hergestellt wird.

Vanille

Schon die Azteken wussten die feine, süßliche Würze der Vanille zu schätzen.

Frischkäse

Cremiger Brotaufstrich oder feine Backzutat – Frischkäse ist ein richtiges Multitalent.

Lexikon
Ausfetten

Ausfetten ist das Ausstreichen von Back- oder Auflaufformen mit weichem Fett oder Öl.

Ausbröseln

Durch das Ausbröseln löst sich der Kuchen nach dem Backen leichter aus der Form.

Wasserbad

Das Wasserbad ermöglicht es, Speisen schonend zu erwärmen oder zu schmelzen.

Rezepte
Kuchenrezepte

Wir präsentieren unwiderstehliche Kuchenrezepte für jeden Geschmack.

Rührkuchen

Kastenkuchen, Gugelhupf & Co. - zauberhafte Rezepte für Rührkuchen!

Streuselkuchen

Der knusprige Streuselkuchen ist ein gern gesehener Gast auf jeder Kaffeetafel!

Käsekuchen

Der saftige Käsekuchen ist ein Klassiker aus Omas Backstube. Die schönsten Rezepte!

Kuchen ohne Backen

Schaffen Sie Platz im Kühlschrank: Hier kommen Kuchen ohne Backen!

Blechkuchen

Blechkuchen gehören zu den Klassikern in der Backstube - und das zu Recht!

Schmandkuchen

18 Rezepte für Schmandkuchen von traditionell bis neu interpretiert.

Obstkuchen

Die schönsten Rezepte für Obstkuchen mit Kirschen, Aprikosen, Beeren & Co.!

Apfelkuchen

Diese Apfelkuchen sind einfach eine Sünde wert! Gott vergelt's!

Pflaumenkuchen

Die besten Rezepte der Saison für Pflaumenkuchen von uns für Sie!