• Videos
    Kochschule
    Backschule
    Asiatisch kochen
    Starköche
    Youtube
  • Galerien
  • Starköche
    Christian Rach
    Johann Lafer
    Horst Lichter
    Jamie Oliver
    Alfons Schuhbeck
    Steffen Henssler
    Frank Rosin
    Sarah Wiener
    Cornelia Poletto
    Andreas Schweiger
    Mike Süsser
    Frank Oehler
    Ole Plogstedt
    Martin Baudrexel
    Ralf Zacherl
    Mario Kotaska
  • Gewinnspiele
  • Shops
    LECKER Laden
    Abo-Shop
    Lebensmittel-Shop
    Kochbuch-Shop
    Küchen-Shop
  • Newsletter
  • iPad
  • iPhone
  • Android
  •  
    Facebook
 LECKER.de » Backen » Torten

Tortenboden ohne Backen - das wird knusprig!


Die Basis für American Cheesecake, Philadelphiatorte und Co. ist meist ein Tortenboden ohne Backen aus Kekskrümeln und geschmolzener Butter oder Schokolade. Mit unserer Anleitung und praktischen Tipps wird er besonders knusprig!
Tortenboden ohne Backen - die Zutaten
"Süße Krümel" für einen knusprigen Tortenboden ohne Backen

Tortenboden ohne Backen

Knusprig, krümelig und so einfach: Bröselböden sind eine vielseitige Basis für Torten und Kuchen. Als Zutat für einen Tortenboden ohne Backen eignen sich alle Arten von Keksen, die Sie als Krümel zusammen mit einer "bindenden" Zutat wie Butter oder Schokolade als Tortenboden ohne Backen verwenden können. Auf den Krümelboden kommt dann ein Topping Ihrer Wahl, zum Beispiel eine Frischkäsecreme à la Philadelphia-Torte oder Cheesecake.

Knusprige Zutaten für einen Tortenboden ohne Backen

  • Butterkekse: Der Keks-Klassiker ist relativ neutral im Geschmack und passt daher zu vielen Arten von Torten.
  • Cantuccini: Die knackigen Mandelkekse verleihen Tortenböden extra Biss. Zum Zerbröseln der relativ harten Cantuccini eignet sich am besten ein Universalzerkleinerer.
  • Cornflakes: Die Maisflocken sind zuckerfrei und knusprig ideal als Unterlage für luftige Tortencremes. Auch als Deko sind sie eine hübsche Idee für die fertige Torte.
  • Löffelbiskuits: Das längliche Gebäck lässt sich sehr fein zerbröseln. Da Löffelbiskuits sehr süß sind, zum Beispiel eine Hälfte nach Belieben durch Butterkekse, Zwieback oder Cornflakes ersetzen.
  • Schokopuffreis: Die süßen Quadrate bilden eine schokoladig-luftige Basis für Kaffee- oder Kirschcremes. Den zerkleinerten Puffreis anschließend mit flüssiger Schokolade mischen, Butter ist hier nicht geeignet.
  • Amarettini: Die luftigen italienischen Kekse geben dem Tortenboden ein feines Marzipanaroma. Lecker für Beerenkuchen oder Torten mit Kaffeecreme.

Ebenfalls gut geeignet für einen Tortenboden ohne Backen sind Zwieback oder trockene Kuchenreste. Für die Weihnachtsbäckerei ist Spekulatius eine gute Wahl.

Tortenboden ohne Backen - die Zutaten für eine Springform (Ø 26 cm):

200 g Kekskrümel nach Wahl, 75 g geschmolzene Butter bzw. 100 g geschmolzene Schokolade

Tortenboden ohne Backen - die Zutaten
Nudelholz und Gefrierbeutel - wichtige Utensilien zum Kekse zerbröseln

Tortenboden ohne Backen - Schritt 1:

Für den Tortenboden ohne Backen Kekse nach Wahl in einen ausreichend großen Gefrierbeutel geben und mit einer Teigrolle so lange darüber rollen, bis alle Kekse zerbröselt sind. Wer kein Nudelholz zur Hand hat, kann Löffelbiskuits und Co. beispielsweise auch mithilfe einen kleinen Topfes zerkleinern.

Die Keksbrösel mit Butter mischen
Die Butter sorgt für Halt im Tortenboden

Tortenboden ohne Backen - Schritt 2:

Die Keksbrösel für den Tortenboden ohne Backen in eine Schüssel geben und gut mit der geschmolzenen Butter oder Schokolade vermengen. Sie gewährleisten, dass der Tortenboden nach dem Kühlen gut zusammenhält und sorgen zusätzlich für Geschmack.

Die Keksbrösel-Butter-Mischung in Form bringen
Den Tortenboden ohne Backen in Form bringen

Tortenboden ohne Backen - Schritt 3:

Die vorbereitete Keksbrösel-Butter-Mischung für den Tortenboden ohne Backen in eine mit neutralem Öl ausgefettete Springform geben, gleichmäßig verteilen und mit den Händen oder einem geölten Löffel fest zu einem flachen Boden drücken. Den Tortenboden anschließend ca. 45 Minuten kalt stellen.

Köstliche Rezeptideen mit einem Tortenboden ohne Backen als knusprige Basis:


Veröffentlicht in LECKER.de


Mehr zum Thema Tortenboden ohne Backen:

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Hilfe
0
Sie haben sich 0 Rezepte gemerkt
Zum Merkzettel
Warenkunde
Butter

Alles in Butter: zart-schmelzend und nicht wegzudenken aus der Küche.

Eier

Eier lassen sich vielseitig verwenden und viele Gerichte würden ohne sie nicht gelingen.

Süßungsmittel

Diese Süßungsmittel von A bis Z sorgen in der Küche für süße Vielfalt.

Sahne

Sahne ist der fettreiche Anteil der Milch, der sich beim Stehenlassen an deren Oberfläche sammelt.

Quark

Bei der Herstellung von Quark wird pasteurisierte Milch dickgelegt.

Frischkäse

Cremiger Brotaufstrich oder feine Backzutat – Frischkäse ist ein richtiges Multitalent.

Marzipan

Marzipan ist eine Süßware, die aus Mandeln hergestellt wird.

Lexikon
Ausfetten

Ausfetten ist das Ausstreichen von Back- oder Auflaufformen mit weichem Fett oder Öl.

Ausbröseln

Durch das Ausbröseln löst sich der Kuchen nach dem Backen leichter aus der Form.

Wasserbad

Das Wasserbad ermöglicht es, Speisen schonend zu erwärmen oder zu schmelzen.

Rezepte
Torten-Träume

Schwelgen Sie mit uns in Torten-Träumen - wir haben himmlische Rezepte für Sie!

Schwarzwälder Kirschtorte

Der Torten-Klassiker schlechthin: Top 7-Rezepte für Schwarzwälder Kirschtorte.

Pflaumentorte

Unsere schönsten Rezepte für Pflaumentorte von cremig bis knusprig.

Apfeltorte

Diese Rezepte für Apfeltorte müssen Sie probieren - einfach köstlich!

Marzipantorte

Bühne frei für die Königin unter den Sahne-Torten: die Marzipantorte!

Hochzeitstorten

Wir präsentieren traumhafte Hochzeitstorten für den großen Tag.