Baiserbesetzter Grenadine-Kuchen

Aus LECKER-Sonderheft 1/2017
Baiserbesetzter Grenadine-Kuchen Rezept

Neues Jahr, neuer Look! Der Klassiker hatte seinen Style satt und fiebert ab sofort in Zitronengelb und Rosarot dem Frühling ­entgegen. Statt Puderzucker trägt er jetzt goldbraun ­geflämmte Baisertuffs

Zutaten

Für Stücke
  • 250 g + etwas  weiche Butter 
  • 2-3   Bio-Zitronen 
  •     Salz 
  • 250 Zucker 
  • 100 Zucker 
  • 4   frische Eier (Gr. M) 
  • 250 Mehl 
  • 50 Speisestärke 
  • 2 TL  Backpulver 
  • 2 EL  Grenadinesirup 
  • 1 Msp.  pinke Lebensmittelfarbpaste 
  • 2 EL  Himbeerfruchtaufstrich 
  •     Backpapier 
  •     Spritzbeutel 
  •     Küchengasbrenner 

Zubereitung

90 Minuten ( + 120 Minuten Wartezeit )
einfach
1.
Backofen vorheizen (E-Herd: 180 °C/Umluft: 160 °C/Gas: s. Hersteller). Eine Kastenform (ca. 11 x 25 cm; 1 3⁄4 l Inhalt) fetten. Einen Streifen Backpapier (ca. 20 x 40 cm) so in die Backform legen, dass die schmalen Seiten frei bleiben. Zitronen heiß waschen, trocken tupfen und ca. 3 TL Schale fein abreiben. Insgesamt 100 ml Saft auspressen.
2.
250 g weiche Butter, 250 g Zucker, Zitronenschale und 1 Prise Salz mit den Schneebesen des Rührgerätes ca. 5 Minuten cremig rühren. 2 Eier trennen, Eiweiß kalt stellen. Eigelb und übrige 2 Eier nacheinander in die Zucker-Butter-Creme rühren. Mehl, Stärke und Backpulver mischen, im Wechsel mit Zitronensaft unterrühren.
3.
Teig halbieren. Grenadine und Lebensmittelfarbe unter eine Teighälfte rühren. Hellen Teig in die Form füllen, Fruchtaufstrich in Klecksen darauf verteilen. Rosa Teig daraufgeben. Beide Teige mit einer Gabel verswirlen. Kuchen im heißen Ofen ca. 1 Stunde backen.
4.
Kuchen aus dem Ofen nehmen. Erst in der Form ca. 30 Minuten abkühlen, dann vorsichtig herausheben und auskühlen lassen. Kalt gestelltes Eiweiß steif schlagen, dabei 100 g Zucker einrieseln lassen. Eischneemasse in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und als Tuffs auf die Torte spritzen. Mit einem Küchengasbrennner abflämmen.
5.
TIPP für Spitzenbaiser: Auch gezuckert und geflämmt schmeckt der Eischnee schön cremig. Deshalb bitte nur frische Eier ­verwenden, da die Eischneemasse mittig roh bleibt.

Ernährungsinfo

12 Stücke ca. :
  • 310 kcal
  • 3g Eiweiß
  • 15g Fett
  • 39g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Spiralschneider
UVP: EUR 8,98
Preis: EUR 4,85
Sie sparen: 4,13 EUR (46%)
Jamies Superfood
 
Preis: EUR 24,95 Prime-Versand
Chipsmaker
 
Preis: EUR 9,59 Prime-Versand
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved