Tellerrand

Buch-Tipp: "Plant Power"

Sarah Krecker
Plant Power
"Plant Power": grünes Kochen mit Patrick Gebhardt

Kochen mit Mandelmilch, Sojacreme und Co.: Der Hamburger Koch Patrick Gebhardt zeigt im Alpro-Kochbuch "Plant Power", wie das am besten geht. Er mischt wie in seinem Restaurant "Fillet of Soul" moderne mit traditioneller Küche.

Kuhmilch bekommt dieser Tage viel Konkurrenz. Alternativen aus Hafer, Soja und Mandel werden immer beliebter. Fast schon normal ist die Verwendung der veganen Produkte im Smoothie oder Müsli. Beim Kochen werden sie weniger eingesetzt. Ein Grund: Viele wissen nicht, wie sich die Alternativen auf Geschmack und Konsistenz auswirken. "Plant Power" klärt da auf.

Das von Alpro, dem deutschen Marktführer für pflanzliche Produkte, herausgebrachte Kochbuch liefert mehr als 90 Rezepte. Sie stammen von dem Hamburger Koch und Restaurantbesitzer Patrick Gebhardt.

Der 36-Jährige bringt seine eigene Note ins pflanzliche Kochen und Backen. Nicht alle Zutaten, die er verwendet, sind vegan. Hier kommen auch mal Fleisch in die Pfanne oder Fisch in den Ofen. Auf ausgewogene Ernährung wird geachtet. Ein Buch für Vollzeit-Veganer ist "Plant Power" somit nicht. Dafür aber eines, dass allen Interessierten die Möglichkeiten von Mandelmilch, Kokoscreme und Sojajoghurt aufzeigt.

Moderne grüne Küche

Wie in seinem Restaurant "Fillet of Soul" bereitet der Profikoch moderne und innovative Gerichte zu. Unter diese mischt er das ein oder andere traditionelle Essen. Seine Rezepte sind nach Jahreszeiten sortiert und decken die ganze Bandbreite ab: von A wie Apfel-Kiwi-Smoothie bis Z wie Zwetschgen-Mug Cake. Dazwischen finden sich Ideen für Rahmgeschnetzeltes Zürich-Style oder Thai-Chicken-Burger mit Kokos-Chili-Dip. Ein kleiner Abschnitt ist auch der Tisch-Dekoration gewidmet.

Ganz werbefrei ist "Plant Power" nicht. Alpro ist schließlich die treibende Kraft hinter dem Buchprojekt. Zum Beispiel finden sich in der Zutatenliste ausschließlich die Produkte des in Düsseldorf ansässigen Unternehmens. Nichtsdestotrotz inspirieren die liebevoll angerichteten Gerichte zum grünen Kochen. Sie helfen außerdem, sich im größer werdenden veganen Sortiment zurechtzufinden. Ob am Ende mit oder ohne Alpro gekocht wird, entscheidet letztendlich der Leser selber. Alternativen zur Alternative gibt es genügend.

kostet 19,90 Euro und ist im Callwey Verlag, München, erschienen. Es umfasst mehr als 90 Rezepte auf 192 Seiten.

Impressionen aus dem Buch: vier saisonale Rezeptideen

"Plant Power"-Frühlingsrezept: Bavette mit grünem Spargel
"Plant Power"-Sommerrezept: Bircher Sommerporridge
"Plant Power"-Herbstrezept: Birnen Möhren Suppe mit Räucherforelle
"Plant Power"-Winterrezept: Nussecken
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema

Anzeige

LECKER empfiehlt

Friki Weihnachtsgewinnspiel
Adventsmenü gewinnen

Alle Zutaten und Rezepte für vier festliche Gänge.

Lebensmittel bequem online Einkaufen
Online Super- markt im Test

So einfach ist der Lebenmitteleinkauf im Netz.

Zimt-Plätzchen mit Schokofüllung
Brunch mit Freunden

Rezepte für Süßes und Herzhaftes sowie tolle Dekoideen.

Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER bei WhatsApp

LECKER Adventskalender 2016
LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved