Buddha Bowl - so geht's

Eine Buddha Bowl mit viel frischem Gemüse, etwas Quinoa und einem köstlichen Dressing ist genau das Richtige, wenn es gesund sein, und trotzdem richtig satt machen soll. Wie die die Zutaten vorbereitest und das leckere Dressing machst, erklären wir dir hier. 

 

Zutaten für eine Buddha Bowl:

 

So bereitest du die Buddha Bowl zu:

  1. Den frischen Spinat waschen und trocknen. Anschließend den Boden der Schale mit Spinat auslegen.
  2. Süßkartoffel in kleine Sücke zerschneiden, mit Olivenöl beträufeln und ca. 15 Minuten im Ofen bei 180 Grad rösten, bis sie weich geworden sind. Dann zu dem Spinat geben.
  3. Währen die Süßkartoffel im Ofen gart, den Quinoa nach Packungsanweisung zubereiten. Dann beiseite stellen.
  4. Nun die Röschen des Blumenkohls in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten - oder in einem Topf mit etwas Wasser ca. 5 Minuten dünsten. Anschließend in die Schüssel geben. 
  5. Den frischen Grünkohl waschen, mit den Händen leicht kneten (so wird er bekömmlicher). Anschließen in mundgerechte Stücke reißen und zum Rest des Gemüses in die Schale geben.
  6. Schwarze Bohnen abtropfen und neben dem Grünkohl arrangieren. Auch den Quinoa in der Schüssel verteilen. 
  7. Etwas geraspelteten, frischen Weißkohl, etwas geriebene Karotte und einige Streifen Paprika hinzufügen. 
  8. Den Abschluss bildet das Dressing. Dazu Kokosmus, Erdnussbutter, Sojasauce und Reiswein-Essig mischen. Zucker und Cayenne Peffer unterrühren.
  9. Das fertige Dressing über die Bowl geben und genießen!

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER bei WhatsApp

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved