Carpaccio – hauchdünn geschnitten und appetitlich serviert

 

Carpaccio

Hauchdünn geschnitten und appetitlich serviert – für den italienischen Vorspeisen-Klassiker Carpaccio wird rohes Rindfleisch sehr dünn in Scheiben geschnitten, auf einem Teller angerichtet und mit Soße beträufelt. Im Original-Rezept aus Venedig gehört eine Mayonnaisen-Soße dazu.

Heute wird die Bezeichnung Carpaccio für Vorspeisen aller Art verwendet, für die Zutaten wie Fleisch, Fisch, Gemüse oder Obst in dünne Scheiben geschnitten und mit einer Marinade oder Vinaigrette angerichtet werden. Probieren Sie die Vorspeise aus Rote Bete und Birnen, mit Räucherlachs oder Garnelen oder aus Roastbeef und Salami – buon appetito!

Wie gefallen Ihnen unsere Rezepte für Carpaccio? Wir freuen uns auf Ihr Feedback unter unseren Galerien und Rezepten oder bei LECKER.de auf Facebook.

Immer auf dem Laufenden sein:
Abonnieren Sie hier den kostenlosen Newsletter von LECKER.de >>

 
 
 
Kategorie & Tags
Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER bei WhatsApp

LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved