Christian Rach - Biografie eines Sternekochs

Christian Rach - Biografie eines Sternekochs - christian_rach_h_2
Christian Rach entdeckte seine Liebe zum Kochen früh., Foto: RTL / Thomas Pritschet

Sternekoch Christian Rach, 1957 im Saarland geboren, wuchs mit den leckeren Rezepten seiner Mutter und der Nähe zu Frankreich auf. Schon als Kind war sein liebster Ort im Haus die Küche. Heute ist Rach nicht nur Koch, sondern auch Restaurantbesitzer und TV-Star.

Kurz nach seinem Abitur zog es den Saarländer 1977 nach Hamburg, wo er ein Mathematik- und Philosophiestudium begann. Während die meisten Studenten kellnerten, um sich ihr Studium zu finanzieren, stand Rach lieber selbst am Herd - im Restaurant Strandhof von Uwe Witzke. Das so erfolgreich, dass immer, wenn er kochte, kein Tisch mehr frei war.

Doch schnell waren Lernen und Kochen nur noch schwer unter eine Kochmütze zu bringen – Rach brach sein Studium ab und begann eine Kochausbildung im "Strandhof".

Danach kochte er in Österreich, Frankreich und bereiste zwischendurch die ganze Welt, um viel auszuprobieren und sich kulinarisch inspirieren zu lassen.

Das erste eigene Restaurant

Im Jahre 1986 beschloss er, dass das Herumreisen zwar Spaß macht, Hamburg aber die Stadt ist, in der er bleiben möchte – und: eröffnete mit dem "Leopold" in Hamburg-Altona sein erstes Restaurant.

Das brachte den Stein ins Rollen: Bereits zwei Jahre später verliebte er sich in die alte Fernfahrerkneipe "Zum Zapfhahn". Wände und Mobiliar wurden rausgeschmissen, neue Farbe an die Wand gebracht und geboren war das "Tafelhaus", das 1991 sogar mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet wurde. Heute gibt es das "Tafelhaus nicht mehr. Nach 23 Jahren wollte Rach etwas Neues ausprobieren und schloss das Restaurant. Es folgte das Rach & Ritchy, ein Grillhaus in Hamburg-Bahrenfeld.

Bekannt durch Funk und Fernsehen

Mit der Sendung "Teufelsküche" startete Rach 2005 seine Fernsehkarriere auf RTL. Später folgte "Rach, der Restauranttester". Die Sendung wurde für den Deutschen Fernsehpreis und den Adolf-Grimme-Preis nominiert sowie mit dem Ernst-Schneider-Preis, dem Bayerischen Filmpreis und der Goldenen Kamera ausgezeichnet.

Mit "Rach, der Restauranttester" gewann Christian Rach die Goldene Kamera.

Mit "Rachs Restaurantschule" bewies der gebürtige Saarländer 2011 soziales Engagement. Im Hamburger Restaurant Slowman bot Rach zwölf Menschen mit schwieriger Vergangenheit eine Perspektive und bildete sie mit weiteren Kollegen zu Gastronomen aus.
Das Format überzeugte und Rach wurde mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet. Es folgte 2013 die Doku-Reihe "Rach deckt auf – Was wird uns hier aufgetischt?".

Anfang 2014 wechselte der Promi-Koch dann zum ZDF, wo er in der Sendung "Rach tischt auf" zu sehen war. Wegen schlechter Einschaltquoten wurde sie jedoch nach nur vier Folgen eingestellt.

Seit Mai 2015 begleitet der Koch in "Rach und die Restaurantgründer" potentielle Restaurantbetreiber auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit und steht ihnen als Mentor beratend zur Seite.

Vom ZDF zurück zu RTL

Aktuell läuft im ZDF außerdem das Format „Schöne harte Welt“, in der sich neben Christian Rach drei weitere Promis in die harte Welt der Lebensmittelproduktion begeben. Als Gastarbeiter erleben sie am eigenen Leib, was es bedeutet, stundenlang auf einer Teeplantage in Darjeeling zu arbeiten oder in Indonesien bei der Thunfischproduktion zu helfen.

Im September 2015 wird Christian Rach allerdings wieder zu RTL zurückkehren. Im Format "Rach Undercover" nimmt der Gasto-Experte dann Lokale unter die Lupe, die auf Internet-Portalen schlechte Bewertungen erhalten haben. Prüfen will er, ob diese berechtigt sind oder von böswilligen Menschen stammen, die lediglich dem Ruf der Restaurants schaden wollen.

Mit dem Siegel "Rach getestet" will Christian Rach Verbrauchern helfen, gute Lebensmittelprodukte zu wählen.

Der Sternekoch vergibt sein eigenes Siegel

Auf seiner Homepage stellt Rach regelmäßig Produkte vor, die ihm schmecken. Die Auszeichnung soll Verbrauchern helfen, gute Lebensmittelprodukte schnell und einfach zu erkennen. Denn: Immer mehr Lebensmittelhersteller sparen an Originalzutaten und verwenden stattdessen billigere Ersatzprodukte. Mit dem Siegel möchte er den Verbrauchern bei der Auswahl hochwertiger Lebensmittel helfen und einen Beitrag zu besserer Ernährung leisten. Ausgezeichnet werden Lebensmittel, von denen Christian Rach qualitativ überzeugt ist. Er kooperiert dabei mit dem SGS Institut Fresenius.

Buch-Veröffentlichungen:

 

 

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema

Anzeige

LECKER empfiehlt

Grilled Cheese mit Brombeeren
COMTÉ-Rezepte

Die Gewinner des großen Blogger- wettbewerbs

Maccaroni all'àmatriciana-Rezept
Prep&Cook Night

Tolle Rezepte und Impressionen der KRUPS Kochevents.

Orangen-Joghurt-Creme mit Schokolade
Rezeptwettbewerb

Ihr Lieblingsrezept mit cremigem Joghurt nach griechischer Art.

Dampfgaren mit AEG
Dampfgaren

Alles über die schonende Garmethode.

Exklusives Koch-Event mit TV-Koch „Studi“
Gewinnspiel

Einladung für ein exklusives Kochevent zu gewinnen!

Brombeer Scones
Brunch

Rezepte für Süßes und Herzhaftes sowie tolle Dekoideen.

Feurig-knusprige Pizzabrotstangen mit Chili-Dip
Salate & Co.

Tolle Ideen für ein spätsommerliches Picknick.

KitchenAid in Kristallblau

LECKER Magazin

LECKER bei WhatsApp

LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved