Dänische Sushi (Matjes-Sashimi, Dänemark-Rolls und Graved Lachs-Nigiri)

Aus LECKER 20/2010
Dänische Sushi (Matjes-Sashimi, Dänemark-Rolls und Graved Lachs-Nigiri) Rezept

Zutaten

  • 500 g   Sushi-Reis  
  • 2 EL   Zucker  
  • 1 TL   Salz  
  • 75 ml   Reis-Essig + etwas für das Wasser 
  • 50 g   Röstzwiebeln  
  • 1/2   Salatgurke  
  • 150 g   Roastbeef-Aufschnitt in dünnen Scheiben  
  • 3–4 TL   Remoulade (Glas) 
  • 1 EL   Honig  
  • 2 EL   mittelscharfer Senf  
  • 5 Stiel(e)   Dill  
  • 100 g   Graved Lachs in dünnen Scheiben  
  • 1   rote Zwiebel  
  • 2–3   Matjesfilets  
  • 18   Pumpernickeltaler  
  •     eingelegter Ingwer 
  •     Sojasoße 
  • 2   Bambusmatten  
  •     Frischhaltefolie 

Zubereitung

120 Minuten
1.
Reis gründlich waschen, abtropfen lassen und mit kaltem Wasser bedeckt ca. 20 Minuten einweichen. Reis abtropfen lassen und mit 1/2 Liter Wasser aufkochen. Zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 8 Minuten quellen lassen. Dann auf der ausgeschalteten Herdplatte weitere ca. 10 Minuten quellen lassen. Zucker, Salz und 75 ml Reis-Essig verrühren. Reis in eine weite Form oder auf ein Backblech geben. Essig sofort darüberträufeln und mit einem angefeuchteten Holzlöffel oder Spatel vorsichtig unterheben. Damit der Reis schnell abkühlt, mit einer Zeitung darüberfächeln und häufig wenden. Nicht in den Kühlschrank stellen! Den Reis rasch verarbeiten oder mit einem angefeuchteten Geschirrtuch zudecken
2.
Für die Dänemark-Rolls: Röstzwiebeln hacken und auf eine längliche Platte geben. Gurke in dicke Stifte schneiden. Roastbeef trocken tupfen. Eine Bambusmatte mit Folie belegen. Untere Hälfte der Bambusmatte mit Roastbeefscheiben auslegen, dabei an den Seiten einen ca. 2 cm, und an der unteren Seite einen ca. 1 cm breiten Rand lassen. Eine ca. 1,5 cm dicke Schicht Reis daraufgeben und etwas andrücken. Hände zwischendurch in Essigwasser tauchen. Erst mit einem Stück Folie, dann mit einer Bambusmatte bedecken. Nun wenden, sodass das Roastbeef oben liegt. Obere Bambusmatte und Folie entfernen. Roastbeef mit Remoulade bestreichen. Gurkenstifte nebeneinander auf das untere Drittel des Roastbeefs legen. Mithilfe der unteren Bambusmatte fest aufrollen (die Folie nicht mit einwickeln). Sushirollen in Röstzwiebeln wenden und vorsichtig andrücken. Auf diese Weise weitere 2 Rollen herstellen. Ca. 30 Minuten kalt stellen. Dann lose Enden der Rollen abschneiden. Rollen in je 6 Stücke schneiden
3.
Für die Graved Lachs-Nigiri:
4.
Honig und Senf verrühren. Dill waschen, trocken tupfen, Fähnchen von den Stielen zupfen, fein schneiden und unter die Soße rühren. Aus dem restlichen gekochten Reis mit angefeuchteten Händen 18 3–4 cm lange und ca. 20 g schwere, ovale Röllchen formen und mit je etwas Honig-Senf-Soße bestreichen. Graved Lachs in 3–4 cm lange, fingerdicke Streifen schneiden und Röllchen damit belegen
5.
Für die Matjes-Sashimi: Zwiebel schälen, halbieren und quer in sehr feine Streifen schneiden. Matjesfilets mit einem scharfen Messer schräg in sehr feine Stücke schneiden. Pumpernickeltaler mit Matjes und jeweils etwas Zwiebel und Ingwer belegen
6.
Sushi mit Sojasoße und Ingwer anrichten

Ernährungsinfo

  • 600 kcal
  • 2520 kJ
  • 22g Eiweiß
  • 17g Fett
  • 90g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Bonanni, Florian

Spiralschneider
UVP: EUR 22,00
Preis: EUR 9,97 Prime-Versand
Sie sparen: 12,03 EUR (55%)
Bosch Stabmixer
UVP: EUR 64,99
Preis: EUR 35,44 Prime-Versand
Sie sparen: 29,55 EUR (45%)
Weinfass mit Zapfhahn
 
Preis: EUR 38,88 Prime-Versand
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved