Die zehn besten Paprika-Rezepte der User

Die zehn besten Paprika-Rezepte der User

Die zehn besten Paprika-Rezepte der User

Schweinefilet auf Paprika-Tomaten-Bohnen-Gemüse (von Marina Matt)

Zutaten:

4 Schweinefiletmedaillons (à 100 g), Salz, Pfeffer, Paprika rosenscharf, Olivenöl, 400 g Tomaten, 1 rote Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 TL Paprika edelsüß, 1 Dose große weiße Bohnen (425 g EW), 8 Salbeiblätter, Balsamico-Creme

Zubereitung:

Die Schweinefiletmedallions mit Salz, Pfeffer und Paprika rosenscharf würzen und in einer ofenfesten Pfanne rundherum in etwas Öl scharf anbraten. Die Medaillons in der Pfanne bei 200 Grad auf dem Rost auf der 2. Schiene von unten 10 Minuten garen, dabei nach 5 Minuten einmal wenden.

Die Tomaten halbieren, das Kerngehäuse entfernen und grob würfeln, die rote Zwiebel in feine Würfel schneiden, Knoblauchzehe durchpressen. Die Zwiebel 3 Minuten in etwas Olivenöl andünsten, dann Knoblauch,Tomaten und Paprika edelsüß zugeben und alles dünsten. Die Riesenbohnen abtrobfen und hinzugeben. Im offenen Topf ca. 5 Minuten einkochen, bis das Ganze eine dickliche Konsistenz hat.

Die Hälfte der Salbeiblätter fein hacken und unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Bohnen auf Teller geben und mit dem Fleisch servieren. Alles noch mit einigen Salbeiblättern und Balsamico-Creme dekorieren.

Die zehn besten Paprika-Rezepte der User

Die zehn besten Paprika-Rezepte der User

Scharfe Pasta mit Zucchini & Paprika (von Florentine Wolf)

Zutaten:

1 Zucchini, 1 rote Paprika, 6 kleine Pflaumentomaten, 1 Zwiebel, 2 kleine Zehen Knoblauch, Olivenöl zum Braten, 1 EL Crème fraîche, Chili nach Geschmack, Salz, Pfeffer, Paprikapulver

Zubereitung:

Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Auch von dem Knoblauch die Schale entfernen und aus den Zehen feine Scheibchen schneiden. In heißem Olivenöl zunächst die Zwiebel, etwas später auch den Knoblauch anschwitzen – allerdings nicht braun werden lassen.

Zucchini und Paprika gründlich waschen und in Stücke schneiden. Mit in die Pfanne geben und braten, bis sie gar sind.

Die Tomaten mit heißem Wasser überbrühen und die Schale entfernen, in kleine Stücke schneiden und zum Gemüse in die Pfanne damit.

Die Crème fraîche zugeben und mit Salz, Pfeffer sowie Chili & Ostmann Paprikapulver würzen.

Während die Pasta kocht, die Gemüsepfanne bei mittlerer Hitze weiter braten lassen.

Die Nudeln mit dem Gemüse anrichten und servieren.

Die zehn besten Paprika-Rezepte der User

Die zehn besten Paprika-Rezepte der User

Ziegenkäse-Brennessel-Ricotta-Muffins (von Martina Stepper)

Zutaten:

1 Muffin-Blech mit 12 Mulden, 3 EL Öl für die Mulden des Muffin-Blechs, 12 Scheiben Sandwichtoast

150 g Frico Belle Blanche Ziegenkäse Brennessel, 200 g Ricotta, 125 g Doppelrahm Frischkäse, 4 Eier, Salz, Pfeffer, Paprika, 1 Spritzer Tabasco, 20 Kirschtomaten, 1 Bund Basilikum

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 Grad Ober und Unterhitze vorheizen. Die Mulden des Muffinblechs mit Öl einfetten.

Das Toastbrot entrinden und mithilfe eines Nudelholzes so dünn wie möglich ausrollen und anschließend die Mulden damit auskleiden.

Die Toast-Muffins im Ofen auf der untersten Schiene ca 7-8 Minuten vorbacken.

Zwischenzeitlich, den Ziegen-Brennesselkäse sehr klein würfeln , mit dem Ricotta, dem Frischkäse und den Eiern verrühren, mit Salz, Pfeffer,Paprika und Tabasco würzen. Die Hälfte des Basilkums fein hacken und unter die Masse geben.

Die Käsecreme in die Toastkörbchen füllen und obenauf halbierte Kirschtomaten legen .

Alles wieder für weitere 20-25 Minuten in den Ofen geben, nach 15 Minuten die Törtchen mit Alufolie abdecken, damit das Toastbrot nicht zu dunkel wird.

Nach Ende der Backzeit die Muffins vorsichtig aus der Form lösen und mit den restlichen Basilikumblättchen bestreuen. Sofort servieren!

Die zehn besten Paprika-Rezepte der User

Die zehn besten Paprika-Rezepte der User

Couscous mit Gemüse (von Alisa Augustin)

Zutaten:

175 g Couscous, 2 kleine Zucchini, 2 große Tomaten, 4 Lauchzwiebeln, 3 kleine Peperoni, frische grüne, fein gehackt, 500 ml Gemüsebrühe, 2 TL Paprikagewürz, Salz und Pfeffer, 1 Becher Schmand

Zubereitung:

Den Couscous in einen Topf geben. Der Couscous mit kochendem Wasser bedecken. Deckel drauf und ungefähr 10 Minuten quellen lassen, dann umrühren.

Gemüsebrühe zum Kochen bringen. Während der Couscous quillt, die frischen Zutaten klein schneiden. Tomaten, Lauchwiebeln und Zucchini in die Gemüsebrühe geben und kurz darin kochen, bis das Gemüse weich, aber noch bissfest ist.

Das Gemüse und die Peperoni abschütten und zum Couscous in die Schüssel geben. Gut vermischen. Mit Salz, Pfeffer und Paprikagewürz abschmecken.

Als Dip kann Scmand genommen werden.

Die zehn besten Paprika-Rezepte der User

Die zehn besten Paprika-Rezepte der User

Frikadellen auf Paprikagemüse mit Ziegenkäse (von Alexa Karpinski)

Zutaten:

1 Brötchen, 1 Zwiebel, 400 g gemischtes Hackfleisch, 1 Ei, 1 TL Senf, 1/2 TL Paprika edelsüß, Salz, Pfeffer, etwas Oregano, Öl zum Braten, 4 rote Paprikaschoten, 3 Flühlingszwiebeln, Zucker, Salz, Pfeffer, Paprikapulver, 2 TL Tomatenmark, 250 ml Gemüsebrühe, Ziegenkäse

Zubereitung:

Das Brötchen in Wasser einweichen und ausdrücken. Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden.

Die Zwiebel, Brötchen, Fleisch, Ei, Senf und Gewürze zu einem Fleischteig verkneten. Aus dem Teig gleichmäßige Küchle formen. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Frikadellen von beiden Seiten in je 3 Min. braun braten.

Frikadellen aus der Pfanne auf ein Backblech setzten, mit Ziegenkäse belegen und ca. 10 Min. bei 150 Grad überbacken.

Frühlingszwiebeln und Paprika putzen in kl. Ringe bzw. kleine Würfel schneiden und in einem flachen Topf in etwas Olivenöl anschwitzen lassen, mit etwas Zucker betreuen und kurz karamellisieren lassen, Tomatenmark dazu geben mit Brühe ablöschen und ca. 10 Min. bei kl. Flamme garen.

Mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken und mit den Frikadellen anrichten.

Die zehn besten Paprika-Rezepte der User

Die zehn besten Paprika-Rezepte der User

Thunfisch Carpaccio mit Himbeerdressing und Sesam Crostini (von Simone Thurau)

Zutaten:

Für das Carpaccio: 400 g Thunfisch ( ganz frisch), 125 g Avocado Öl, 60 ml Calamansi- Essig oder Himbeer-Essig, Salz, 1 TL getrocknete Tomatenflocken, 1/2 TL Paprika edelsüß + extra Paprika, 1 TL Mohn, weiß, 2 TL Petersilie ( frisch oder TK), ganz fein gehackt, 50 g Himbeeren

Für die Crostini: 2 Scheiben Toastbrot oder Brötchen, 2 EL Öl, 2 EL Sesamsaat

Zubereitung:

Den Thunfisch waschen, trocken tupfen und für eine Stunde ins Gefrierfach geben, damit er sich besser schneiden lässt. Danach in hauchdünne Scheiben schneiden und fächerartig auf einem Teller verteilen.

Aus Essig, Öl und den übrigen Zutaten ein Dressing zusammenrühren ( ein paar Himbeeren für die Deko übrig lassen! ). Die Himbeeren dabei mit einer Gabel zerdrücken.

Das Dressing auf den Thunfisch geben und für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank geben. Besser ist eine Stunde!

Toastbrot oder Brötchen in Stangen schneiden, in eine ofenfeste Form geben, mit Öl bepinseln und in Sesamsaat wälzen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft ca. 15 Minuten kross backen.

Danach das Carpaccio den übrig gebliebenen Himbeeren garnieren, vorsichtig noch eine Spur edelsüßen Parika frisch überstäuben ( am besten durch ein feinmaschiges Sieb) und mit warmen Crostini servieren. Guten Appetit!

Die zehn besten Paprika-Rezepte der User

Die zehn besten Paprika-Rezepte der User

Paprika-Sahne-Hähnchen (von Corina Hilbich)

Zutaten:

Hähnchenbrustfilet, 2 Paprikaschote(n), rot und grün, 1 Zwiebel, 2 Zehen Knoblauch, 1 Chilischote, getrocknet, 1 Becher Sahne, 1 Becher Schmand, 1 TL Tomatenmark, 125 ml Gemüsebrühe, Instant, 1 EL Paprikapulver, edelsüß, 1 TL Paprikapulver, scharf, 100 g Käse, gerieben, Öl, Salz

Zubereitung:

Die Hähnchenfilets waschen und mit Küchenkrepp trocken tupfen. Nun mit Salz und Paprikapulver würzen und in eine Auflaufform dicht aneinanderlegen. Die Paprikaschoten waschen, entkernen, in schmale Streifen schneiden und über die Filets verteilen.

Die Zwiebel in halbe Ringe schneiden und in einer Pfanne mit etwas Öl andünsten. Die Chilischote hineinzupfen, den Knoblauch pressen und hinzugeben. Das Paprikapulver und Tomatenmark hinzufügen, mit der Brühe ablöschen und kurz aufkochen lassen. Anschließend die Sahne und den Schmand unter die Soße rühren, mit Salz abschmecken und in die Auflaufform gießen (Fleisch und Paprika sollten ganz bedeckt sein).

Zum Schluss den geriebenen Käse gleichmäßig über den Auflauf verteilen und ab damit in den auf 180°C vorgeheizten Backofen. Backzeit: ca. ½ Std.

Beilagen: Bandnudeln oder Reis, Eisbergsalat mit Mandarinen und süß-saurer Vinaigrette

Die zehn besten Paprika-Rezepte der User

Die zehn besten Paprika-Rezepte der User

Räuber-Topf (von Franziska Kardaus)

Zutaten:

500 g Hackfleisch, 1 Zwiebel, 2 EL Tomatenmark, 1 Pack. Passierte Tomaten, 1 gelbe, rot und grüne Paprika, Salz, Pfeffer und Paprikapulver (scharf) Reis

Zubereitung:

Zwiebel schälen, Zwiebel und Paprika in Würfel schneiden. Die Zwiebel in Öl glasig anbraten, die Paprika dazugeben und mit braten.

Hackfleisch zur Zwiebel und Paprika geben und mit braten. Hackfleisch "krümelig" machen. Tomatenmark mit in den Topf geben und kurz mit anrösten. (Wer mag kann das ganze mit Weißwein ablöschen.) Dann die passierten Tomaten dazugeben und alles gut Vermischen. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken.

Reis nach Packungsanleitung zubereiten. Reis und Hackfleischsauce auf einem Teller anrichten, mit Basilikum dekorieren.

Die zehn besten Paprika-Rezepte der User

Die zehn besten Paprika-Rezepte der User

Paprikaschnitzel (von Hedwig Tebroke)

Zutaten:

4 Schweineschnitzel, 4 rote Paprika, 200 g Champignons,1 Päckchen Speckwürfel, 2 Essiggurken, 1 Becher Schmand,2 Essl. Tomatenmark, 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 300 ml. Brühe,1 Chilischote, 2 Essl. Paprikapulver, Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Schnitzel halbieren mit Pfeffer und Salz würzen in eine mit Butter ausgestrichene Auflaufform legen.

Speck mit den Zwiebeln in der Pfanne anbratenPaprika in Stücke schneiden,Gurken und Champignons in Scheiben schneiden.

Knoblauch hacken alles in die Pfanne geben. Mit der Brühe aufgiessen,Schmand, Tomatenmark, Chili und Paprikapulver unterrühren. Über die Schnitzel verteilen und im Ofen bei 200 Grad 20 min. braten.

Die zehn besten Paprika-Rezepte der User

Die zehn besten Paprika-Rezepte der User

Hackfleischrolle mit einer Paprikafrischkäsefüllung (von Ulla Liebert)

Zutaten:

1000 g Hackfleisch gemischt, 3 Schalotten, 4 Scheiben Frühstücksspeck, 2 EL Senf bayrisch süß, 2 Eier, Salz, Pfeffer aus der Mühle, 1 EL Paprika edelsüß, Petersilie, 1 Brötchen

Für die Füllung : 600g Frischkäse, 1 rote Paprikaschote, Paprikapulver, Chilie, Salz, 2 EL Semmelbrösel, Speck zum Umwickeln

Zubereitung:

Brötchen einweichen. Hackfleisch , eingeweichtes Brötchen , feingeschnittene Schalotten, fein gewürfelter Frühstücksspeck, Senf, Eier, Salz, Pfeffer und Paprika vermengen. evtl nochmal mit Salz, Pfeffer, Paprika abschmecken, die gehackte Petersile unterheben.

Rote Paprikaschote waschen und putzen in feine Würfel schneiden. Frischkäse mit Parikawürfel, Paprikapulver, Chilie, Salz und Semmelbrösel miteinander vermengen.

Hackfleisch ausbreiten ca. 30x20 cm in die Mitte die Parikafrischkäsemasse geben. Das Hackfleisch zusammen schlagen , damit die Paprikafrischkäsemasse verdeckt ist.

Die Hackfleischrolle in eine Auflaufform setzen. Das Hackfleisch mit Speckscheiben ummanteln und im vorgeheizten Backofen 180 ca. 45 Backen. Dazu reiche ich Kartoffel und Salat.

Schmeckt auch kalt sehr lecker, auf einer Semmel oder Scheibe Brot

Das könnte Sie auch interessieren
Spiralschneider
 
Preis: EUR 8,98 Prime-Versand
Jamies Superfood
 
Preis: EUR 24,95 Prime-Versand
Chipsmaker
 
Preis: EUR 9,59 Prime-Versand
Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER bei WhatsApp

LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved