Eierlikörkuchen - beschwipste Backideen

Eierlikörkuchen

Nicht nur zur Osterzeit ist saftig-gelber Eierlikörkuchen ein Hit! Wir backen ihn mit einer Stracciatellacreme aus Mascarpone, zaubern leckeren Käsekuchen und luftig-saftigen Teig in Gugelhupf- und Kastenformen. Eierlikör selbst hat einen Alkoholgehalt von bis zu 20 Prozent. Obwohl der Großteil des Alkohols beim Backen verfliegt, sollten Kinder lieber nicht von dem Kuchen naschen.

Gerade zu Ostern hat der cremige Klassiker Hochsaison und verfeinert Backwaren wie kein anderer. Dabei lässt er sich so vielfältig kombinieren: Zu dem Teig für Eierlikörkuchen passt beispielsweise Schokolade in Stücken oder als Glasur ganz wunderbar. Auch alle Arten von Cremes aus Sahne oder Frischkäse sind mit Eierlikör verfeinert ein Genuss. Wer es etwas leichter mag, gibt frische Früchte wie Birnen, Kirschen oder Beeren in den Teig. Egal, auf welche Art der Eierlikör Ihren Kuchen beschwipst, bei unseren Rezeptideen ist bestimmt für jeden Geschmack etwas dabei.

Cremiger Likör in luftigem Kuchen

Die Hauptzutat der Kuchen ist – wie sollte es anders sein – Eierlikör. Dieser wird entweder fertig gekauft oder ganz einfach selbst gemacht. Hierfür werden Eigelb, Alkohol, Sahne sowie Puder- und Vanillezucker verquirlt und im Wasserbad solange erwärmt bis die Masse ihre typisch dickflüssige Konsistenz hat.

Zum Rezept: Eierlikör selbst gemacht - so gelingt Omas Klassiker

Der fertige Likör wird meist in einem Rührteig verarbeitet und verleiht dem Gebäck ein unnachahmliches Aroma. Ist der Eierlikör erst einmal in den Teig gerührt, kann dieser je nach Kuchenart in beliebige Formen gefüllt, mit Früchten oder Schokolade kombiniert und nach dem Backen mit leckeren Toppings garniert werden. Der feine Vanille-Geschmack des Eierlikörs harmoniert im Kuchen hervorragend mit seiner charakteristischen Alkoholnote. Er gibt dem Teig eine leuchtend-gelbe Farbe und macht ihn schön saftig. Aber auch als Zutat verführerische Cremes oder Glasuren peppt der Likör den Kuchen köstlich auf.

Tipp: Eierlikörkuchen ohne Baiser oder Buttercremes lassen sich problemlos einfrieren und sind gut verpackt im Gefrierfach etwa vier Monate haltbar.

Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern und Backen!

 

Wie gefallen Ihnen unsere Rezepte für Eierlikörkuchen? Wir freuen uns auf Ihr Feedback unter unseren Galerien und Rezepten oder auf LECKER.de bei Facebook.

Immer auf dem Laufenden sein:
Abonnieren Sie hier den kostenlosen Newsletter von LECKER.de >>

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema

Anzeige

LECKER empfiehlt

Löwen-Geburtstagskuchen mit Arla Kærgården
Brunch mit Freunden

Rezepte für Süßes und Herzhaftes sowie tolle Dekoideen.

Rustikaler Western Kartoffelsalat
Leckere Sommersalate

mit Dekotipps und Rezeptideen für Ihre Sommerparty.

Mediterranes Rotbarschfilet mit cremiger Polenta
Dampfgaren ist im Trend!

Alles über die schonende Garmethode.

Saupiquet
Retro-Bike zu gewinnen

Im Wert von 1.000 € inkl. Schlemmerpaket von Saupiquet

Dreifrüchte Chutney
Den Sommer einfangen

Die besten Ideen für Liköre, Chutneys, Eis und Co.

Das war die Prep&Cook Night

Tolle Rezepte und Impressionen der KRUPS Kochevents.

LECKER bei WhatsApp

LECKER Magazin

LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved