Einmachgläser

Einmachgläser - einmachglaeser
Die Wahl der richtigen Einmachgläser ist wichtig.

Wir präsentieren nützliche Tipps und Tricks rund um Einmachgläser, damit ihre nächste Einmach-Runde ein voller Erfolg wird.

Wenn im Sommer die Beeren reif sind, Kirschen, Äpfel, Birnen und Pflaumen gepflückt und Gurken, Zucchini etc. geerntet werden, ist es Zeit fürs Einmachen und Einkochen.

Dann brauchen Sie auch die passenden Einmachgläser, in denen Sie Konfitüre, Marmelade, Gewürzgurken und Gemüse konservieren können, damit sie sich möglichst lange in Ihrem Vorrat halten. Für Konfitüren und Gelees eignen sich Einmachgläser mit Twist-off-Deckel am besten, Eingekochtes ist in den sogenannten Weckgläsern am besten aufgehoben.

Alles über die verschiedenen Einmachgläser sowie nützliche Tipps und Tricks zur Benutzung stellen wir Ihnen im Folgenden vor.

Neben vielen nützlichen Tipps haben wir auch tolle Deko-Ideen für Einmachgläser zusammengestellt. Sie werden überrascht sein, wie vielfältig einsetzbar die kleinen Glasbehälter sind.

Praktische Tipps und Tricks rund um Einmachgläser

Perfekte Einmachgläser
Zum Befüllen sind Einmachgläser mit Twist-off-Deckel herrvorragend geeignet. Sie können mehrmals zum Einmachen verwendet werden, solange der Schraubverschluss dicht ist.

Sauberkeit
Nur, wenn Kochgeschirr und Einmachgläser richtig sauber sind, hält sich das Eingemachte wirklich lange. Vor dem Abfüllen von Konfitüre, Marmelade & Co. ist es wichtig, die Gläser erst mit Spülmittel zu reinigen und anschließen mit heißem Wasser auszuspülen oder im Geschirrspüler zu reinigen. Die gesäuberten Gläser umgedreht auf einem sauberen Geschirrtuch trocknen lassen.

Feuchtes Geschirrtuch
Legen Sie beim Befüllen ein feuchtes Geschirrtuch unter die Einmachgläser. So zerspringen sie beim Einfüllen der heißen Konfitüre nicht. Das Glasgewinde der Einmachgläser bleibt sauber, wenn Sie einen Einfülltrichter verwenden.

Auf den Kopf stellen
Lassen Sie die Einmachgläser nach dem Einfüllen von Konfitüre, Marmelade & Co. abschließend kurz Kopfstand machen! Das tötet nach dem Befüllen mögliche Keime auf dem Schraubdeckel.

Gläser zum Einkochen
Für Eingekochtes wie Gewürzgurken oder Pickles eignen sich die sogenannten Weckgläser mit Glasdeckel, Gummiring und Metallbügel am besten.

Einmachgläser etikettieren
Damit Sie den Überblick behalten, wie lange Ihre eingekochten Schätzchen haltbar sind und welchen Inhalt die Einmachgläser haben, sollten Sie diese immer mit Herstellungsdatum und Sorte versehen.

Über diese Köstlichkeiten freuen sich Ihre Einmachgläser:

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema

Anzeige

LECKER empfiehlt

Friki Weihnachtsgewinnspiel
Adventsmenü gewinnen

Alle Zutaten und Rezepte für vier festliche Gänge.

Lebensmittel bequem online Einkaufen
Online Super- markt im Test

So einfach ist der Lebenmitteleinkauf im Netz.

Zimt-Plätzchen mit Schokofüllung
Brunch mit Freunden

Rezepte für Süßes und Herzhaftes sowie tolle Dekoideen.

Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER bei WhatsApp

LECKER Adventskalender 2016
LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved