Engelstorte mit schwebenden Engeln

Engelstorte mit schwebenden Engeln Rezept

Zutaten

Für Stücke
  • 250 Butter 
  • 185 Puderzucker 
  • 275 Mehl 
  • 4   Eier (Größe M) 
  • 100 Zucker 
  • 50 Speisestärke 
  • 1 TL  Backpulver 
  • 600 weiße Kuvertüre 
  • 100 Schlagsahne 
  • 100 ml  Rosé-Sekt 
  • 100 Kokosfett 
  • 75 ml  weißer Rum 
  • 6 EL  Erdbeer-Konfitüre 
  • 1   Eiweiß (Größe S) 
  • 1-2 EL  Zitronensaft 
  •     Blattgold und kandierte Rosenblätter 
  •     Puderzucker 
  •     Frischhaltefolie 
  •     Backpapier 
  •     lange Holzstäbchen 
  •     Papierspitzen + zierliche Bänder 

Zubereitung

120 Minuten
leicht
1.
150 g Butter in kleinen Stückchen, 60 g Puderzucker und 200 g Mehl zu einem glatten Mürbeteig verarbeiten. In Folie wickeln und 30 Minuten kalt stellen. Inzwischen für den Biskuit Eier trennen. Eiweiß und 4 Esslöffel Wasser steif schlagen, Zucker einrieseln lassen. Eigelbe unterrühren. 75 g Mehl, Stärke und Backpulver darübersieben und vorsichtig unterheben. Boden einer Springform (26 cm Ø) mit Backpapier auslegen. Biskuitmasse einfüllen und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 25 Minuten backen. Aus der Form lösen, abkühlen lassen. Mürbeteig 5 mm dünn ausrollen. Rund (26 cm Ø) ausstechen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit einer Gabel mehrmals einstechen. Aus Teigresten Engel und Sterne ausstechen. Holzspieße auf der Rückseite eindrücken. Boden im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) 12-15 Minuten, Plätzchen ca. 8 Minuten backen, abkühlen lassen. Inzwischen Kuvertüre hacken und auf einem warmen Wasserbad schmelzen. Sahne und Sekt erwärmen. Topf von der Herdplatte ziehen. Kokosfett und 100 g Butter zufügen und darin schmelzen. Kuvertüre in die Sektmischung rühren und ca. 15 Minuten kalt stellen. Biskuit 3 mal waagerecht durchschneiden. Böden mit Rum beträufeln. Mürbeteigboden mit 2 Esslöffel Konfitüre bestreichen, 1 Biskuit daraufsetzen. Dünn mit Sektcreme bestreichen, zweiten Biskuitboden daraufsetzen. Wieder dünn mit Sektcreme bestreichen, mit drittem Boden belegen. 4 Esslöffel Konfitüre lauwarm erwärmen und darauf verteilen. Mit letztem Biskuit zudecken. 1/3 der übrigen Sektcreme in einen hohen Rührbecher füllen, ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Restliche Creme rund um die Torte verstreichen, kalt stellen. Inzwischen Eiweiß, 125 g Puderzucker und Zitronensaft glatt rühren. Holzspieße der Plätzchen damit nochmals befestigen. Plätzchen anschließend von vorne dünn bestreichen und verzieren. Solange der Guss noch feucht ist, zart etwas Blattgold darauf verteilen, vollständig trocknen lassen. Kaltgestellte Sektcreme mit den Schneebesen des Handrührgerätes kurz aufschlagen. In einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. Tupfen auf die Torte spritzen. Torte rundherum mit Puderzucker bestäuben. Verzierte Plätzchen zusätzlich mit kleinen Papierspitzen und Bändern versehen. Torte mit kandierten Rosenblättern und Plätzchen verzieren
2.
2 Stunden Wartezeit. Foto: Först,

Ernährungsinfo

18 Stücke ca. :
  • 490 kcal
  • 2050 kJ
  • 6g Eiweiß
  • 29g Fett
  • 48g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Först, Thomas

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved