Essig

Essig - essig
Foto: Food & Foto

Essig ist ein Nebenprodukt der Weinherstellung, kann aber auch aus Branntwein, Reiswein, Bier und Obstwein gewonnen werden. Es gibt viele unterschiedliche Essig-Sorten. Balsamico-Essig z.B. wird aus speziellen Traubensorten gewonnen und lagert mehrere Jahre in unterschiedlichen Holzfässern.

Herkunft

Im Griechenland der Antike und in Rom war Essig als Gewürz und Konservierungsmittel bekannt. Auch wurde Essig als Durst stillendes Getränk und als Arzneimittel geschätzt. Im 13. Jahrhundert wurde Essig bereits aromatisiert angeboten. Heute gibt es eine Vielzahl an unterschiedlichen Essig-Sorten.

Geschmack

Essig ist sehr unterschiedlich im Geschmack, je nach Herstellung und Zugabe von Aromastoffen von leicht süß-säuerlich bis sehr sauer.

Verwendung

Der Einsatz von Essig ist sehr vielseitig. Mit Essig lassen sich zum Beispiel Speisen konservieren, Gerichte bekömmlicher machen und aromatisieren. Als Zugabe zu Dressings und Soßen oder zum Verfeinern von Gerichten ist Essig ideal.

Aufbewahrung

Damit Essig sein Aroma behält und nicht trüb wird, sollte man ihn dunkel und kühl in Glasflaschen lagern. Auf keinen Fall sollte man ihn in Metallgefäße füllen, da sich dadurch giftige Salze im Essig bilden.

Sorten

Obstessig: Er kann prinzipiell aus allen Obstweinen hergestellt werden. Der gängigste Obstessig ist allerdings fast immer ein Birnen-, Most- oder Apfelessig. Am beliebtesten ist Apfelessig, der aus Apfelwein hergestellt wird und fruchtig, mild schmeckt. Er wird für Gemüse, Fisch-, Geflügel- oder Fleischgerichte, Salate, zum Marinieren, zu Soßen und Suppen verwendet.

Branntweinessig: Er wird aus verdünntem Branntwein hergestellt, der aus landwirtschaftlichen Produkten wie Zuckerrübenmelasse, Getreide oder Kartoffeln destilliert wird. Seine typische Verwendung findet er als Einlegeessig in der weiterverarbeitenden Industrie.

Echter Weinessig: Er entsteht ausschließlich aus Traubenwein. Weißweinessig ist die etwas mildere Variante, während Essig aus Rotwein, bedingt durch höhere Gerbstoffgehalte, meist kräftiger schmeckt.

Aceto Balsamico: Weinessig aus gekochtem Most süßer, weißer italienischer Trauben, in Holzfässern gelagert; unnachahmliches Aroma, dunkle Farbe. Der Aceto Balsamico di Modena muss jahrelang im Holzfass reifen. Die teuerste Balsamico - Spezialität, der so genannte "Tradizionale", muss sogar mindestens zwölf Jahre lagern. Dieser Essig sollte sparsam verwendet werden und passt z.B. zu Carpaccio, Tomaten mit Mozzarella.

Sherryessig: Er kommt aus Spanien und wird durch Vergärung von Sherry gewonnen. Er hat eine rotbraune Farbe und wird wie Weinessig verwendet.

Tafelessig: Er ist ein Verschnitt aus Säure- und Gärungsessig und wird wie Weinessig verwendet.

Nährwert/Wirkstoffe

Essig ist reich an wichtigen Enzymen und Aminosäuren. Essig hat kaum Kalorien.

Medizinische Wirkung

Essig wirkt kühlend und zusammenziehend. Außerdem reguliert Essig den ph-Wert im Körper und hat dadurch einen desinfizierenden, entschlackenden und Fieber senkenden Effekt.

Rezepte mit Essig

weitere Rezepte mit Essig

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema

Anzeige

LECKER empfiehlt

Müllers Mühle Kartoffel-Linsensalat
Linsen, Kicher- erbsen und Co.

Rezepte, Tipps und neue Ideen mit Hülsenfrüchten.

Friki Weihnachtsgewinnspiel
Adventsmenü gewinnen

Alle Zutaten und Rezepte für vier festliche Gänge.

Lebensmittel bequem online Einkaufen
Online Super- markt im Test

So einfach ist der Lebenmitteleinkauf im Netz.

Zimt-Plätzchen mit Schokofüllung
Brunch mit Freunden

Rezepte für Süßes und Herzhaftes sowie tolle Dekoideen.

Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER bei WhatsApp

LECKER Adventskalender 2016
LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved