Falafel – orientalisches Streetfood im Mini-Format

 

Falafel

Falafel sind vegetarische, frittierte Bällchen aus Kichererbsen-Mus und stammen vermutlich aus Ägypten. Heute sind Falafel im gesamten Nahen und Mittleren Osten weit verbreitet und auch in Deutschland werden Falafel immer beliebter: Als Streetfood zum Mitnehmen werden Falafel zum Beispiel häufig in Döner-Imbissen angeboten – in einem dünnen Fladenbrot zusammen mit Salat und Soßen.

Falafel können Sie aber auch zu Hause ganz einfach selber machen. Getrocknete Kichererbsen müssen Sie für Falafel etwa 24 Stunden in Wasser einweichen, schneller geht’s mit vorgegarten Kichererbsen aus der Dose. Die Kichererbsen werden mit Kräutern und Gewürzen püriert, zu kleinen Bällchen geformt und in heißem Öl frittiert. Für die fettarme Variante werden die Falafel einfach im Backofen gegart. LECKER.de hat die besten Rezepte für Falafel für Sie zusammengestellt.

Wie gefallen Ihnen unsere Rezepte für Falafel? Wir freuen uns auf Ihr Feedback unter unseren Galerien und Rezepten.

Immer auf dem Laufenden sein:
Abonnieren Sie hier den kostenlosen Newsletter von LECKER.de >>

Kategorie & Tags
Spiralschneider
UVP: EUR 22,00
Preis: EUR 9,97 Prime-Versand
Sie sparen: 12,03 EUR (55%)
WMF-Strunkentferner
UVP: EUR 12,95
Preis: EUR 11,66 Prime-Versand
Sie sparen: 1,29 EUR (10%)
Holzkohlegrill
UVP: EUR 99,90
Preis: EUR 88,00
Sie sparen: 11,90 EUR (12%)
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved