Flammkuchenteig selber machen - so geht's

Herrlich kross und schön dünn - so sollte der perfekte Flammkuchenteig aus dem Ofen kommen! Wie du den Teig mit Hefe am besten zubereitest, zeigen wir dir Schritt für Schritt. Und während der Flammkuchenteig zum Selbermachen aufgeht, bleibt genug Zeit für ein Gläschen Federweißer. 

 

Flammkuchenteig – Zutaten für 4 Personen:

 

Flammkuchenteig – Schritt 1:

Hefe glattrühren
Mit Zucker verflüssigt sich die Hefe ganz schnell

Mehl und eine Prise Salz in eine Schüssel geben. Hefe mit 1 TL Zucker flüssig rühren und zum Mehl geben.

 

Flammkuchenteig – Schritt 2:

Flammkuchenteig kneten
Gut verknetet lässt der Flammkuchenteig sich später besser ausrollen

Etwa 175 ml lauwarmes Wasser und Öl zugießen und mit den Knethaken des Rührgerätes in 10 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Den Flammkuchenteig zu einer Kugel formen und mit einem Küchentuch abgedeckt 1 Stunde gehen lassen.

 

Flammkuchenteig – Schritt 3:

Flammkuchenteig ausrollen
Je dünner der Teig gerollt wird, desto Knuspriger kommt er aus dem Ofen

Backofen vorheizen (E-Herd: 220°C/Umluft 200°C). Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig halbieren, nochmals kurz durchkneten und auf bemehlter Arbeitsfläche sehr dünn ausrollen. Wie gewünscht belegen und im heißen Ofen auf unterster Schiene 12-15 Minuten backen. Mit der anderen Teighälfte ebenso vorgehen.

 

Tipps für den perfekten Flammkuchenteig

  • Die Flüssigkeit beim Verkneten nach und nach zugießen, bis ein elastischer Teig entstanden ist. Wenn er zu feucht ist, wird er nämlich nicht knusprig sondern erhält eine gummiartige Konsistenz.
  • Den fertig gegangenen Teig erst rund und oval formen, denn mit der Teigrolle möglichst dünn ausrollen.
  • Du hast eine Nudelmaschine? Für superdünnen Flammkuchenteig kannst du ihn durch die Maschine geben.
  • Mit einem Pizzastein wird dein Flammkuchen noch krosser!

 

Flammkuchenteig vorbereiten

Teig im Kühlschrank ruhen lassen
Im Kühlschrank wartet der Flammkuchenteig auf seinen Einsatz

Du möchtest Flammkuchen genießen, hast aber direkt vorher wenig Zeit? Kein Problem. Den Teig kannst du gut vorbereiten! Dafür wird er mit kalter Flüssigkeit zubereitet, um daraufhin über mehrere Stunden im Kühlschrank aufzugehen. Zum Ausrollen sollte der Flammkuchenteig allerdings wieder Zimmertemperatur erreichen.

 

Leckere Flammkuchen-Rezepte

Der Teig bildet nur die krosse Basis für leckere Beläge! Ganz klassisch ist der Elsässer Flammkuchen mit Crème fraîche, Schinkenspeck und Zwiebeln belegt. Auf Flammkuchenteig können allerdings auch viele andere Zutaten perfekt in Szene gesetzt werden:

Wie gefällt dir unsere Kochschule zu Flammkuchenteig? Wir freuen uns auf dein Feedback unter unseren Galerien und Rezepten oder bei LECKER auf Facebook.

Immer auf dem Laufenden sein:
Abonniere dir hier den kostenlosen Newsletter von LECKER.de >>

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Spiralschneider
 
Preis: EUR 7,99 Prime-Versand
Avocadoschneider
 
Preis: EUR 9,99
Smoothie Mini Mixer
UVP: EUR 59,99
Preis: EUR 33,99 Prime-Versand
Sie sparen: 26,00 EUR (43%)
Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER bei WhatsApp

LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved