Tellerrand

Food-Blog für kreative Fusionsküche: Food with a View

Sarah Krecker
Food with a view Gründer
Food with a view: das gemeinsame "Baby" von Claudia Hirschberger und Arne Schmidt

Nur sechs Quadratmeter groß ist die Küche von Claudia Hirschberger und Arne Schmidt. Hier kochen, backen und fotografieren sie für den gemeinsamen Food-Blog "Food with a view". Die Vielfalt der Fusionsküche lässt sich ebenso entdecken wie die kulinarische Seite Berlins.

Erst Freunde und Kollegen, später ein Paar, dann Blogger-Duo: Die Beziehung von Claudia Hirschberger und Arne Schmidt ist alles andere als eingefahren, seit sie sich vor zehn Jahren auf einem Konzert in Berlin kennen lernten. Ihr jüngstes Projekt heißt Food with a View. Der Blog verbindet die Vielfalt der Fusionsküche mit kulinarischen Ansichten von der Hauptstadt.

Claudia ist meistens in der Küche anzutreffen. Auf sechs Quadratmetern entwickelt und fotografiert die 44-Jährige neue Rezepte. Sie kombiniert mit Vorliebe klassische Regional- und Nationalküchen. Daraus entstehen Gerichte wie die deutsch-französische Pastete mit Beluga-Linsen, Grünkohl und Trüffeln oder der japanisch angehauchte New York Matcha Cheesecake.

Arne findet seine Motive auf den Straßen, Märkten und Food-Events der Stadt. Die Fotos und Videos des 50-Jährigen ergänzen den Rezeptteil von "Food with a View". "Der visuelle Aspekt war uns von Anfang an wichtig, genau wie die Stadt, aus der wir bloggen", sagt Arne Schmidt. Als freiberufliche Kreative und Filmschaffende im PR-Bereich verstehen beide ihr Handwerk bestens.

LECKER.de sprach mit ihnen über Berliner Cafékultur, über aktuelle Lieblingsessen sowie über ihre Kunst-Foto-Serie "Food Paintings".

Was zeichnet "Food with a View" aus?
Claudia: Eine im Grunde einfache, aber kreative Küche mit selbst gemachten Basics und hochwertigen Zutaten. Ich koche gern nach Saison mit regionalen Produkten und liebe Experimente mit Aromen und Stilbrüche. Manchmal geht's schief, aber das gehört dazu.

Was sind eure größten Inspirationsquellen beim Kochen?
Claudia: So gut wie alles. Kochbücher, Websites, Fotos, eine Zutat, ein Gespräch, alte Familienrezepte, Reisen, Filme, das Angebot auf dem Wochenmarkt. Und natürlich andere Food-Blogger.
Arne: Eindeutig Fotos.

In den Rezepten spiegeln sich viele Esskulturen wider. Habt Ihr ein kulinarisches Traumland?
Claudia: Oh, es gibt so viele Regionen, die inspirierend sind. Ich persönlich finde jenseits einzelner Länderküchen aber eigentlich die Fusionsküche am spannendsten.
Arne: Wenn ich mich entscheiden müsste, wären das die Schweiz mit Käse und Schokolade, Wien wegen der Kaffeehaus-Kultur und der orientalische Raum wegen der Aromen-Küche.

Berlin spielt eine besondere Rolle auf dem Blog. Was gefällt euch an der Stadt?
Arne: Die Vielfalt der Street-Food-Kultur in Kreuzberg.
Claudia: Ich schätze hier sehr, dass man inzwischen viele gute Produkte aus der Region bekommt und um dieses Thema herum eine Szene entsteht.

Ihr seid bekennende Kaffeehaus-Fans. Welche Cafés in Berlin besucht Ihr gerne?
Arne: Wenn wir nicht von Kaffeehäusern im engeren Sinne sprechen, sondern allgemein von Cafés, schätzen wir zum Beispiel das Café Bravo in Mitte. Der puristische Stil, der Kuchen und der Walnussbaum im Hof sind schön.
Claudia: Toll ist auch ein Besuch zur Kaffee-Zeit in der Markthalle Neun: ein Espresso aus dem Markt-Café und dazu Torte, Gebäck oder veganer Kuchen von einem der Marktstände, genossen im trubeligen Markt-Ambiente, herrlich.

Food Paintings
Food trifft Malerie: Die Serie "Food-Paintings" entstand in Zusammenarbeit mit einer Berliner Künstlerin Foto: Food with a View

Für die Serie "Food Paintings" habt Ihr mit der Berliner Künstlerin Constance Schrall zusammengearbeitet. Wie kam die Idee zustande, Food-Fotografie mit Malerei zu verbinden?

Claudia: Ich habe Constance über eine gemeinsame Freundin kennengelernt. Ihr haben meine Fotos gut gefallen und mir ihre Bilder. Daraus entstand die Idee, dass ich beides zusammenbringe. Es geht darum, die Schönheit von Lebensmitteln zu zeigen und gleichzeitig das Organische in Constances abstrakter Kunst.

Welche Parallelen siehst du zwischen Food und Kunst, welche Unterschiede?

Claudia: Gemeinsam ist ihnen die Sinnlichkeit, und ein Unterschied liegt möglicherweise im Zugang. Essen ist für viele Menschen etwas sehr Unmittelbares. Auch wenn Kunst das ebenfalls sein kann, muss der Betrachter sich diese eher erst erschließen. Food kann da eine Brücke bauen.

Euer "Atelier" ist eine Sechs-Quadratmeter-Küche in Berlin Mitte. Wie sieht es dort aus?

Claudia: Nach Berliner Landhaus-Purismus (lächelt). In einer so kleinen Küche ist kaum Platz für Stilfindung. Ein riesiger Vintage-Schrank, ein kleiner Bistro-Tisch mit Marmorplatte zum Teigkneten, ein Gasofen, eine selbst gebaute Arbeitsfläche, viele Pfannen und Töpfe an Wandhaken und ein zwei Meter langes Gewürzregal – das ist schon alles.

Das wichtigste Küchenutensil?

Claudia: Immer das, was ich gerade suche und nicht finde.
Arne: Küchenwaage.

Fondant

Fondant au chocolat mit Single Malt und Kaffee Foto: Food with a View

Was ist euer aktuelles Lieblingsrezept?

Claudia: Kürzlich haben wir auf dem Berliner Street Food Thursday zusammen mit Tartufi di Ale & Bere ein Burger-Rezept passend zur Saison mit Kürbis und Trüffeln vorgestellt (Foto oben). Das ist derzeit mein Favorit, allerdings enthält der Post dazu noch kein Rezept.
Arne: Unser erstes gemeinsames Rezept auf dem Blog, ein Fondant au chocolat mit Single Malt und Kaffee (Foto unten).

Nach eurem Ausflug in die Kunst, wie sehen eure weiteren Pläne für den Blog aus?
Arne: Unter anderem kleine Reisen von der virtuellen in die reale Welt, wie kürzlich auf dem Street Food Thursday.
Claudia: Ein Highlight in Sachen "real world" war auch das Blogger-Event "Kochen mit Wodka", das ich mit Claudia vom Blog "Dinner um Acht" auf der Frankfurter Buchmesse bestreiten durfte. Wir hatten einen Wahnsinns-Spaß. Ansonsten wird es auf "Food with a View" kulinarisch spannend weitergehen. Hoffentlich werden wir auch weiterhin viele schöne Begegnungen mit anderen Food-Bloggern und Menschen haben, die unsere Leidenschaft teilen. Das ist mit das Schönste, was wir beim Bloggen erleben.

Kategorie & Tags

Anzeige

LECKER empfiehlt

Friki Weihnachtsgewinnspiel
Adventsmenü gewinnen

Alle Zutaten und Rezepte für vier festliche Gänge.

Lebensmittel bequem online Einkaufen
Online Super- markt im Test

So einfach ist der Lebenmitteleinkauf im Netz.

Zimt-Plätzchen mit Schokofüllung
Brunch mit Freunden

Rezepte für Süßes und Herzhaftes sowie tolle Dekoideen.

Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER bei WhatsApp

LECKER Adventskalender 2016
LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved