Food-Blog - Gesund kochen mit "Pilotmadeleine"

Food-Blog: Gesund kochen mit "Pilotmadeleine" - madeleine_h_3
Das ist das Gesicht hinter "Pilotmadeleine": Madeleine Schneider-Weiffenbach

Sie kocht für ihr Leben gerne und liebt es zu fliegen: Das ist Madeleine Schneider-Weiffenbach. Die Bloggerin begann als "Pilotmadeleine" auf Instagram über Essen, Sport und Lifestyle zu posten. Schnell gewann sie ihre Follower und schrieb dieses Jahr ihr erstes Kochbuch.

"Das sieht verdammt lecker aus" – ein Kommentar, der auf der Instagram-Seite von keine Seltenheit ist. Und darauf ist die 27-jährige Madeleine Schneider-Weiffenbach stolz.

Die Bloggerin wohnt in München und liebt es zu reisen. Kein Wunder also, dass sie nach dem Abitur eine Ausbildung zur Pilotin gemacht hat und aktuell auf der Suche nach einem festen Job in der Branche ist. Neben dem BWL-Studium entdeckte die Bloggerin die Plattform Instagram für sich und fing an, Dinge aus ihrem Leben zu posten – und das kam an. Blitzschnell nahm die Zahl an Followern zu und die Nachfrage nach gesunden Kochrezepten stieg stetig. Täglich lädt sie mehrere Fotos hoch und ist seit neuestem auch auf Youtube zu sehen. Dort verrät sie, wie sie sich die Haare stylt, gesunde Gerichte zubereitet oder auf Reisen geht.

Dieses Jahr erschien ihr erstes Kochbuch als eBook. Auf 200 Seiten zeigt sie ihre Kochideen und gibt Tipps rund um gesunde Ernährung. Das alles in Eigenregie: Schreiben, Fotografieren und vor allem das Entwickeln eigener Rezepte gehörten zu den Aufgaben. Ein halbes Jahr hat die Produktion in Anspruch genommen. Doch die Münchnerin hat es gerne gemacht, denn es war der Wunsch ihrer rund 194.000 Follower.

Mit LECKER.de spricht sie darüber, was Sport ihr bedeutet, wie sie mit negativer Kritik umgeht und welche Pläne sie für die Zukunft hat.

Wie kam es dazu, dass du Bloggerin wurdest?

Eigentlich hatte ich schon immer vor, einen Blog online zu stellen. Aber ich dachte eher in Richtung Lifestyle und Reisen zu gehen. Ich begann dann auch ab und zu Bilder von meinem Essen hochzuladen. Das kam sehr gut an. So hat sich das entwickelt. Ich würde meinen Blog als Lifestyle-Blog bezeichnen, mit allem was dazu gehört: schönes Essen, Reisen, Sport und mehr.

Angenommen, du würdest jetzt einen Job als Pilotin bekommen. Was bedeutet das für deine Instagram-Seite "Pilotmadeleine"?

Für mich ist ist das Bloggen ein Hobby. Instagram nimmt nicht so viel Zeit in Anspruch wie meine Youtube-Videos. Das Drehen und Schneiden dauert länger. Aktuell lade ich ein bis zwei Videos die Woche hoch. Wenn ich wieder voll arbeiten sollte, dann können es nicht mehr so viele sein. Da muss ich Prioritäten setzen.

Dieses Jahr erschien das erste Kochbuch der Bloggerin: "Clean & Creative Cooking"

Als Bloggerin gibt man viel aus dem eigenen Leben preis. Was bedeutet Privatsphäre für dich?

Ich achte sehr stark darauf, mir einen großen Teil meiner Privatsphäre zu bewahren. Zum Beispiel habe ich noch nie Bilder von meiner Familie hochgeladen. Bei einem Video mit meinem Freund haben wir uns auf die Fragen geeinigt, die nicht zu intim sind. Zudem habe ich meine Wohnung im Dunkeln gezeigt, so dass man nicht direkt sehen kann, wo sie in München liegt. Ich werde in der U-Bahn oder auf der Straße durchaus erkannt und angesprochen. Das gehört dazu. Ich finde das schön, und es ist immer nett mit den Leuten zu reden. Man muss sich einfach bewusst sein, dass das dazu gehört. Ansonsten sollte man nicht Bloggen.

Postest du deine Beiträge in Echtzeit?

Nein, ich poste immer zeitversetzt. Meistens, wenn ich zum Beispiel ein Restaurant verlasse und wieder im Auto sitze. Dasselbe mache ich auch, wenn ich im Fitnessstudio bin. Ich wurde einmal per Mail gestalkt. Dadurch bin ich vorsichtiger geworden, in Echtzeit zu posten.

Wie gehst du mit negativer Kritik um?

Ich bin froh, dass ich wenig negative Kommentare, gerade auf Instagram, habe. Nett gemeinte Kritik kommt eher auf Youtube. Zum Beispiel wurde bei meinen ersten Videos Hintergrundmusik gewünscht. Die Follower wollen mir helfen, es besser zu machen. Ich versuche jeden hilfreichen Kommentar für die Zukunft umzusetzen.

Du warst sowohl mal sehr dünn als auch etwas pummelig. Wann hast du den Sport für dich entdeckt?

Sport war für mich immer schon wichtig. Selbst in der Phase, wo ich etwas pummeliger war. Irgendwann habe ich nebenbei einen Job in der Bäckerei angefangen. Da habe ich immer das Gebäck und die Brötchen umsonst bekommen und gegessen. Durch die Kohlenhydrate nimmt man zu. Ich habe mich gefragt, wieso ich in kürzester Zeit so viel zunehme. Da habe ich mich das erste Mal mit meiner Ernährung auseinander gesetzt. Ich begann auf Kohlenhydrate zu verzichten. Ich nahm dadurch stark ab, bis es einfach zu viel wurde. Vor allem für meine Freunde war das einfach nur erschreckend. Ich habe daher angefangen, eine Balance zwischen gesundem Essen und Kohlenhydraten zu finden und weiterhin Sport zu machen.

Würde dir ein Job als Ernährungsberaterin auch gefallen?

Ja, auf jeden Fall. Ich bekomme fast täglich Mails von Mädchen, die eine Essstörung haben und durch meine Tipps wieder zu einem natürlichen Essverhalten gefunden haben. Aber für mich steht die Fliegerei weiterhin an erster Stelle und da möchte ich meinen festen Platz finden.

Einfache, schnelle und vor allem gesunde Rezepte postet die Münchnerin täglich

Was ist dein Lieblingsrezept?

Die Proteinmilchschnitten sind eines meiner Lieblingsrezepte. Die sind unglaublich lecker und man braucht nur wenige Zutaten. Zum Mittag esse ich gerne Spagetti Bolognese. Ich esse gerne Kohlenhydrate zum Mittag und versuche abends dann auf diese zu verzichten.

Wie stehst du zu vegetarischem und veganen Essen?

Ich war vier Jahre Vegetarierin. Für mich war das aber eher eine rebellische Phase in der Pubertät. Durch den Sport habe ich gesehen, dass mir einfach die Proteine fehlen. Zudem bin ich zu dem Zeitpunkt nicht mehr gewachsen. Da kann man jetzt drüber streiten, ob es daran lag oder nicht. Ich habe wieder angefangen, täglich Fleisch zu essen und will darauf auch nicht mehr verzichten. Mit dem veganen Essen habe ich mich erst beschäftigt, als ich mit Instagram angefangen habe. Ich habe viele Follower, die vegan leben und ich versuche meine Rezepte auch danach auszurichten. Zudem probiere ich immer mal wieder vegane Gerichte aus.

Verdienst du mit deinem Instagram-Account Geld?

Ich verdiene tatsächlich Geld damit. Aber ich achte darauf, dass ich hinter den Artikeln, die ich vorstellen soll, auch stehen kann – und das sind nur rund zehn bis 20 Prozent der Angebote. Pro Tag bekomme ich an manchmal an die fünf bis zehn Anfragen. Ich unterstütze gerne auch Labels, die gar nichts bezahlen. Man kann sagen, dass man sich schon etwas dazu verdienen kann mit dem Bloggen. Ich möchte aber, dass meine Seite soweit werbefrei bleibt.

Welche Pläne hast du für die nahe Zukunft?

Ich möchte meinen Youtube-Kanal weiter ausbauen. Zudem ist mein zweites Kochbuch geplant, wo ich mehr Mittags- und Abendbrot-Rezepte veröffentlichen möchte. Und ich hoffe, dass die Sache mit der Fliegerei klappen wird.

Anzeige

LECKER empfiehlt

Exklusives Koch-Event mit TV-Koch „Studi“
Gewinnspiel mit TV-Koch "Studi"

Einladung für ein exklusives Kochevent zu gewinnen!

Orangen-Joghurt-Creme mit Schokolade
Großer Elinas Rezeptwettbewerb

Ihr Lieblingsrezept mit cremigem Joghurt nach griechischer Art.

Kartoffelsalat à la Chili con Carne
Salate und Fingerfood

Tolle Ideen für ein spätsommerliches Picknick.

Dampfgaren mit AEG
Dampfgaren ist im Trend!

Alles über die schonende Garmethode.

Brombeer Scones
Brunch mit Freunden

Rezepte für Süßes und Herzhaftes sowie tolle Dekoideen.

NOA Gewinnspiel
Weber-Grill zu gewinnen!

Mit dem pflanzlichen Genießer-Quartett von NOA.

Das war die Prep&Cook Night

Tolle Rezepte und Impressionen der KRUPS Kochevents.

KitchenAid in Kristallblau

LECKER Magazin

LECKER bei WhatsApp

LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved