Food-Blog - Hier bekommt man "Esslust"

Food-Blog: Hier bekommt man "Esslust"
Statt dem Gesicht des Bloggers, gibt es für die Zuschauer nur das Logo des Blogs "Esslust" zu sehen: Eine Kochmütze

Seine Videos sind herzlich und humorvoll: Mit Berliner Dialekt zeigt der Blogger "Esslust" auf Youtube, dass auch Männer ein Talent zum Kochen und Backen besitzen. Ein Food-Blogger der besonderen Art, denn sein Privatleben ist streng geheim.

"Backen und Kochen tun mir gut und machen mir Freude", dass beschreibt den Food-Blogger . Pro Woche lädt er drei Videos in seinem Youtube-Kanal hoch und präsentiert seine Kochkünste den hungrigen Zuschauern. Der hauptberufliche Web-Entwickler muss sich jedoch eingestehen, dass das einstige Hobby mittlerweile zu einem richtigen Job geworden ist. Die Produktion eines Videos dauert zwischen drei und sechs Stunden, nimmt damit viel Zeit in Anspruch. Doch er liebt das Kochen und Backen – sie liefern ihm Leidenschaft, die ihm Entspannung und Ausgleich zu seinem eigentlichen Beruf geben.

Im Normalfall teilen Blogger ihr Leben offen im Netz - nicht so "Esslust". Der Macher hält sich bedeckt, was sein Privatleben angeht. Um seinen Namen und seine Herkunft macht er ein Geheimnis. Der Grund dafür: er bestellte Kochkleidung für die Videos, die allerdings in einer falschen Größe geschickt wurden. Da "Esslust" aber mit seinem Blog starten wollte, fing er 2012 einfach mit den Videos an - eben ohne fachmännische Kleidung, ohne Gesicht, nur mit dem Fokus auf das Geschehen. Ob er seine Identität irgendwann doch noch preisgeben wird? Er kann es sich vorstellen, denn immer mehr Nutzer sind daran interessiert, den sympathischen Kochliebhaber von seiner persönlichen Seite kennenzulernen. Mittlerweile kann sich "Esslust" über stolze 109.298 Follower freuen.

Für LECKER.de beantwortete "Esslust" dennoch persönliche Fragen. Er spricht über seine Kindheit, sein Lieblingsgericht und seine Ernährung.

Ein Mann, der backt und kocht - wie kam es dazu?

Ich bin diesbezüglich familiär vorbelastet. Meine Oma war Leiterin einer Schulküche und eine begnadete Köchin, weswegen ich ihr auch das Video gewidmet habe. Ihr Mann, also mein Opa, war Bäcker - sozusagen das ideale Paar. Mein anderer Opa und mein Vater ergänzten als versierte Hobbyköche den Reigen. Mir blieb also gar keine Wahl, und auch ich begann mit wachsender Begeisterung zu kochen und zu backen. Und da die Ergebnisse dieser Beschäftigung hin und wieder allgemeine Verzückung hervor riefen, blieb es dabei. Später war ich für eine Weile Mitinhaber einer kleinen Restaurantkette, engagierte mich als Koch und ging dort bei ausgebildeten Köchen in einer Szenekneipe, einem deutschen und einem italienischen Restaurant in die Lehre.

Kochst du oder backst du lieber?

Ich backe und koche sehr gern, doch wenn ich mich festlegen muss, entscheiden Torten, Muffins und Brot das Rennen für sich. Beim Kochen bleiben oft die einzelnen Bestandteile des Gerichts separat, zum Beispiel Fleisch und Beilage und Gemüse. Beim Backen hingegen verschmelzen alle Zutaten miteinander und bringen in ihrer Gesamtheit etwas Neues hervor - das fasziniert mich!

Schritt für Schritt zu den Bratkartoffeln à la Granny. So gelingt das Gericht ganz einfach

Hast du ein Lieblingsgericht?

Eigentlich habe ich keins. Ich mag die indische und chinesische Küche sehr und liebe auch Pasta. Herzhaft ist mir wichtiger als süß. Und dennoch - es gibt etwas, dass ich sehr, sehr gern mal wieder essen möchte: Hefeklöße mit Heidelbeeren. Natürlich kann ich mir diese selbst zubereiten - doch das ist es nicht. Ich möchte sie so, und da schließt sich der Kreis wieder, wie sie meine Oma gemacht hat, und so bekomme ich sie einfach nicht hin. Wahrscheinlich ist meine Erwartungshaltung durch kindliche Erinnerung verklärt.

Was bedeutet Kochen und Backen für dich in deiner Freizeit?

Bei drei Rezeptvideos pro Woche sind Kochen und Backen inzwischen mehr als nur eine Freizeitbeschäftigung. Und dieser Trend wird sich verstärken, wenn es ab 2015 ein zusätzliches wöchentliches Video zur Thematik schlank werden und bleiben geben wird
Es sind vor allem zwei Dinge, die mich das Bloggen aber dennoch nicht ausschließlich als Arbeit erleben lassen. Kochen und Backen sind eine ständige Herausforderung an die eigene Kreativität, denn meine Rezepte sollen schnell zubereitbar, lecker und originell sein. Außerdem haben Kochen und Backen auf mich eine meditative Wirkung, sind Elemente der Entspannung und stellen in gewisser Weise auch einen ausgleichenden Gegenpol zu meiner eigentlichen Tätigkeit als Web-Entwickler dar.

Ergo, Backen und Kochen tun mir gut und machen mir Freude!

Wen bekochst du in deiner Freizeit am liebsten und vor allem warum?

Ich habe einen großen Freundes- und Bekanntenkreis mit immer ausreichend testwilligen Hungrigen. Und wenn dann doch mal noch etwas übrig bleibt, gibt es reichlich Abnehmer in einem Seniorenheim und einer Kita. Und außerdem sind da noch die Damen im Reisebüro meines Vertrauens. Trotz hin und wieder auch kritischen Tönen - und dafür bin ich dankbar - überwiegen doch kulinarisches Lob und genussvolle Anerkennung oder einfach eben die Lust am Essen. Und das freut mich natürlich, erfüllt mich auch etwas mit Stolz.

Du bietest in deinem Youtube-Channel Leckereien von zuckersüß über vegetarisch bis hin zu Low Carb an: Wie ernährst du dich hauptsächlich?

Ich war ein dickes Kind und muss auch heute noch sorgfältig darauf achten, mein Gewicht zu halten. Und auch wenn es - gemessen an meinen Rezepten und der Bedeutung, die das Backen für mich hat - unglaubwürdig erscheinen mag: Es fällt mir sehr leicht, auf Süßes zu verzichten. Und deswegen ernähre ich mich über weite Strecken Low Carb und esse viel Obst und Gemüse. Wer mir auf Instagram folgt, weiß, dass mein Frühstück aus einem liebevoll und trotzdem nur für mich angerichteten Obstteller besteht. Allerdings strebe ich einen Paradigmenwechsel an und will mich stärker dem Prinzip "Schlank im Schlaf" zuwenden und gerade damit meinen YouTube-Kanal ab Januar ergänzen.

Anzeige

LECKER empfiehlt

Friki Weihnachtsgewinnspiel
Adventsmenü gewinnen

Alle Zutaten und Rezepte für vier festliche Gänge.

Lebensmittel bequem online Einkaufen
Online Super- markt im Test

So einfach ist der Lebenmitteleinkauf im Netz.

Zimt-Plätzchen mit Schokofüllung
Brunch mit Freunden

Rezepte für Süßes und Herzhaftes sowie tolle Dekoideen.

Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER bei WhatsApp

LECKER Adventskalender 2016
LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved