Food-Fotografie – fünf einfache Tipps vom Profi

Food-Fotografie – fünf einfache Tipps vom Profi - food_fotografie
Food-Fotografie ist Trend!, Foto: Cewe Color / LECKER.de

Ob für den eigenen Blog oder für Fans und Freunde in sozialen Netzwerken – Food-Fotografie ist Trend! Für alle Hobby-Fotografen, die dabei nicht bloß ihre Nahrungsaufnahme dokumentieren, sondern auch tolle Bilder machen möchten, haben wir fünf Profi-Tipps zusammengestellt.

Mit welcher Ausstattung Sie arbeiten – mit Spiegelreflex-, Digital- oder Smartphone-Kamera – ist bei der Food-Fotografie gar nicht so wichtig, meint Profi-Fotograf Robert Geipel. Der Studioleiter des Foto-Dienstleisters Cewe Color stellt klar: "Der Betrachter macht das Bild, nicht die Kamera!"

Trotzdem ist es gar nicht so einfach, eine Idee oder Situation so einzufangen, dass ein aussagekräftiges, individuelles Bild entsteht. Robert Geipel hat deshalb fünf nützliche Tipps von der ungewöhnlichen Perspektive bis zu spontanen Schnappschüssen parat:

Spiralschneider
UVP: EUR 8,99
Preis: EUR 6,58 Prime-Versand
Sie sparen: 2,41 EUR (27%)
Vegan für Faule
UVP:
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Crêpes-Maker
UVP: EUR 39,99
Preis: EUR 29,30 Prime-Versand
Sie sparen: 10,69 EUR (27%)
Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER bei WhatsApp

LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved