Tellerrand

Foodora liefert Food-Trends nach Hause

Sarah Krecker
Foodora liefert Mahlzeiten für jeden Geschmack und aus jeder Region
Foodora liefert Mahlzeiten für jeden Geschmack und aus jeder Region

Sie werden immer mehr: Fahrradkuriere, die Essen in pinken Boxen ausliefern. Sie treten für Foodora in die Pedale, einer der zahlreich neu gegründeten Lieferdienste. Anders als bei Lieferando stammen die Speisen aus Szene-Restaurants, die zuvor kein Takeaway anboten.

Keine Zeit zum Kochen, aber Hunger? In solchen Fällen rufen viele den Lieferservice an. Besonders beliebt sind Pizzaketten. Doch das Bestellverhalten wandelt sich seit einigen Jahren: asiatisch, griechisch und andere Küchen sind gefragt – und damit Bringdienste, die mehr als nur Pizza können. Dazu gehört Foodora. Das Münchner Start-up bietet Essen nach jedem Geschmack und aus jeder Region. Das Besondere: Die Mahlzeiten stammen aus Szene-Restaurants, die eigentlich nicht außer Haus servieren.

Foodora ist aktuell in sieben deutschen Großstädten aktiv und unterstützt ausgewählte Restaurants bei der Auslieferung - allein 450 in Berlin. Das Team stellt die Website für die Bestellungen zur Verfügung sowie Kuriere und Transportboxen. Für die Köche ändert sich kaum etwas. Sie bereiten im besten Falle mehr Mahlzeit als üblich zu.

Auffällig im Großstadt-Grau: Foodora-Kurier
 

Hochwertig und originell

Mit der Hilfe von Foodora liefern jetzt zum Beispiel: Pan Bao in Berlin, eine Bar für "Finest Asian Burger", die Alpenkantine in Hamburg, Neoneo, ein Italiener in Köln, sowie Le Du in München, das auf Bio-Dumplings spezialisiert ist. Sie alle entsprechen den Kriterien, nach denen Foodora die Restaurants auswählt: Die Mahlzeiten sind originell und hochwertig.

Mit seinem Konzept ist Foodora eine Erfolgsgeschichte gelungen: Im Oktober 2014 von fünf Münchnern gegründet zählt das Start-up mittlerweile mehr als 500 Mitarbeiter und rund 2.000 Fahrer in elf Ländern. Außerdem wächst die Auswahl an Restaurants und Städten. Zuletzt kam Stuttgart hinzu, wo seit November 2015 pinke Essenboxen durch die Stadt gefahren werden. Infos zu den einzelnen Liefergebieten finden sich auf foodora.de.

Kategorie & Tags
Spiralschneider
 
Preis: EUR 8,98 Prime-Versand
Jamies Superfood
 
Preis: EUR 24,95 Prime-Versand
Chipsmaker
 
Preis: EUR 9,59 Prime-Versand
Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER bei WhatsApp

LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved