Fröbelstern falten - so geht's

Er ist ein echter Deko-Klassiker in der Advents- und Weihnachtszeit: der Fröbelstern. Benannt wurde der dreidimensionale Papierstern nach dem Pädagogen Friedrich Fröbel, der dieses Faltmodell für die Ausbildung feinmotorischer Fähigkeiten entwickelte. Und die braucht man zum Fröbelstern falten!

Die einzelnen Faltschritte sind beim Fröbelstern nämlich nicht ganz einfach, aber die Übung macht hier jeden Fall den Meister. Je mehr Sterne man faltet, desto einfach wird es. Und das wunderschöne Ergebnis entschädigt die Mühe beim Basteln obendrein.

Alles, was man für einen Fröbelstern braucht sind 4 lange Papierstreifen, die zunächst schachbrettartig zusammengesteckt und dann in mehreren Durchgängen zu einem Fröbelstern gefaltet werden.

Mit einem Faden versehen eignen sich die Sterne wunderbar als Weihnachtsbaumanhänger. Aber auch eine Girlande aus mehreren aneinander gereihten Fröbelsternen ist eine hübsche Dekoidee für Weihnachten. In dieser Videoanleitung erklären wir Schritt für Schritt den Weg vom Papierstreifen zum Fröbelstern.

Viel Spaß beim Nachbasteln und Dekorieren!

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
 
 
 
Spiralschneider
 
Preis: EUR 8,99 Prime-Versand
Grillschürze
UVP: EUR 13,90
Preis: EUR 9,91 Prime-Versand
Sie sparen: 3,99 EUR (29%)
Avocadoschneider
UVP: EUR 10,99
Preis: EUR 6,84 Prime-Versand
Sie sparen: 4,15 EUR (38%)
Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER bei WhatsApp

LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved