Ganache-Rezept - so einfach geht‘s

Ganache
Easy peasy, das Ganache-Rezept besteht nur aus zwei Zutaten

Herrlich cremig und schokoladig! Ganache wird auch Canache oder Pariser Creme genannt. Dabei handelt es sich um eine Creme aus Schokolade und Sahne. Üblicherweise wird das Ganache-Rezept zum Füllen und Überziehen von Pralinen, Gebäck oder anderen Süßigkeiten verwendet.

Ob als Füllung für Pralinen, als Tortenfüllung oder als Schicht unter dem Fondant, wir zeigen dir Schritt für Schritt, wie du Ganache herstellen kannst und was du bei den unterschiedlichen Einsatzfeldern beachten musst.

 

Für das Ganache-Grundrezept brauchst du:

 

Ganache-Rezept – Schritt 1:

Schokolade in Sahne
Je feiner die Schokolade gehackt wird, desto besser löst sie sich in der Sahne auf

Schokolade grob hacken. Sahne in einem aufkochen und vom Herd nehmen. Gehackte Schokolade in die heiße Sahne geben.

 

Ganache-Rezept – Schritt 2:

Ganache rühren
Die glatte Creme muss vor der weiteren Verwendung abkühlen

Schokoladensahne so lange rühren, bis eine homogenen Masse entsteht. Dabei möglichst wenig Luft unterrühren. Creme bei Raumtemperatur abkühlen lassen, danach die Ganache abdecken und in den Kühlschrank geben. Fertig ist die Ganache als Pralinenfüllung.

 

Ganache-Rezept – Schritt 3:

Ganache aufschlagen
Durch das Aufschlagen wird die Ganache schön fluffig

Die auf Kühlschranktemperatur abgesenkte Ganache aufschlagen, bis eine steife Masse entsteht. Anschließend die Torte mit der Ganache füllen.

 

Ganache-Rezept mit weißer Schokolade oder Vollmilchschokolade

Zum Herstellen von Ganache aus weißer Schokolade oder Vollmilchschokolade muss das Grundrezept angepasst werden. Auf 200 g Sahne wird für ein optimales Ergebnis 300 g Schokolade verwendet. So kommt der feine Geschmack besser durch und auch für die Konsistenz ist die Rezeptanpassung wichtig.

 

Ganache unter Fondant

Ganache unter Fondant
Für eine ebenmäßige Fondant-Decke muss die Ganach darunter sehr fest sein

Möchtest du bei einer Fondant-Torte als Schicht zwischen Teig und Fondant eine Ganache einsetzen, benötigt diese eine ganz besonders feste Konsistenz. Dafür kann das Ganache-Rezept ganz einfach angepasst werden. Die Zubereitung bleibt die gleiche, allerdings erhöht sich die Menge an Schokolade um mehr alsdas Doppelte (also 500 g Schokolade auf 200 g Sahne). Am besten lässt sich die Creme für unter dem Fondant verarbeiten, wenn sie Zimmertemperatur hat. Sie wird unaufgeschlagen um den gefüllten Kuchen gestrichen. Als Tortenfüllung schmeckt die Ganache aufgeschlagen am besten.

 

So verfeinerst du deine Ganache

Um die Ganache geschmacklich abzurunden, kann unter die heiße Masse noch 70 g Butter oder ein Eigelb untergerührt werden. Zum Aromatisieren lohnt außerdem das Abschmecken mit Kaffee, Vanille, Nüssen, Mandeln oder Rum. So kannst du der Pariser Creme ganz nach deinem Geschmack den Feinschliff verpassen.

Rezepte mit Ganache

 

Video-Tipp

 

 

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

LECKER bei WhatsApp

LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved