Gedeckter Apfelkuchen

Gedeckter Apfelkuchen Rezept

Zutaten

Für Stücke
  • 600 g   Mehl  
  • 1 Päckchen   Backpulver  
  • 125 g   Zucker  
  • 1 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  • 1 Prise   Salz  
  • 2   Eier (Größe M) 
  • 400 g   Butter  
  • 2 kg   Äpfel  
  •     Saft von 1 Zitrone 
  • 100 g   Rosinen  
  • 100 g   gehackte Mandeln  
  • 100 g   Puderzucker  
  •     Fett 
  •     Mehl 

Zubereitung

105 Minuten
1.
Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillin-Zucker, Salz, Eier und Butter zu einem glatten Teig verarbeiten. Zugedeckt ca. 30 Minuten kalt stellen. Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Mit der Hälfte des Zitronensafts beträufeln. Fettpfanne des Backofens einfetten. Die Hälfte des Teiges auf einer bemehlten Arbeitsfläche in Größe des Backblechs ausrollen. Teig auf die Fettpfanne legen und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Äpfel, Rosinen und Mandeln mischen und auf den Teig verteilen. Vom restlichen Teig, etwas abnehmen, ausrollen und Blüten ausstechen. Übrigen Teig in Größe des Backblechs ausrollen und auf die Äpfel legen. Teigränder andrücken und vorsichtig mit einer Gabel einstechen. Blüten auf den Teig legen. Apfelkuchen im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 40-45 Minuten backen. Kuchen herausnehmen, etwas abkühlen lassen. Puderzucker und restlichen Zitronensaft verrühren. Den Apfelkuchen damit bestreichen und auskühlen lassen. Ergibt ca. 20 Stücke
2.
Wartezeit ca. 15 Minuten. Foto: Först,

Ernährungsinfo

20 Stücke ca. :
  • 400 kcal
  • 1680 kJ
  • 5g Eiweiß
  • 21g Fett
  • 47g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Först, Thomas

 
 
 
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved