Gelatine verarbeiten - so geht's Schritt für Schritt

Gelatine verarbeiten - so geht's Schritt für Schritt

Gelatine verarbeiten - so geht's Schritt für Schritt

[object Object]
Gelatine verarbeiten, Schritt 1:

Gelatine verarbeiten, Schritt 1:

Blatt-Gelatine einzeln in kaltem Wasser einweichen, damit die Gelatine-Blätter nicht zusammenkleben. Die harten spröden Gelatine-Blätter quellen innerhalb von 5-10 Minuten auf und werden weich.

Gelatine verarbeiten, Schritt 1a:

Gelatine verarbeiten, Schritt 1a:

Gemahlene Gelatine lässt man vor dem Einrühren in die heiße Flüssigkeit bzw. vor dem Erhitzen, falls eine kalte Speise gebunden werden soll, mit wenig Wasser quellen.

Faustregel: 1 Beutel gemahlene Gelatine mit 6 EL Wasser verrühren und ca. 5 Minuten quellen lassen.

Gelatine verarbeiten, Schritt 2:

Gelatine verarbeiten, Schritt 2:

Die gequollene Blatt-Gelatine nun mit der Hand leicht ausdrücken, bevor sie weiterverarbeitet wird.

Gelatine verarbeiten, Schritt 4:

Gelatine verarbeiten, Schritt 4:

Für kalte Massen wird die ausgedrückten Gelatine-Blätter unter Rühren in einem Topf bei sehr schwacher Hitze auflösen. Achtung! Bei zu starker Hitze verliert die Gelatine ihre Gelierkraft.

Gelatine verarbeiten, Schritt 5:

Gelatine verarbeiten, Schritt 5:

Nun zuerst 1-2 EL von der kalten Creme zur lauwarmen flüssigen Gelatine geben und beides zwecks Temperaturausgleich verrühren. Diese Masse dann unter Rühren zur übrigen Creme geben. Ohne den Temperaturausgleich können sich bei diesem Schritt Klümpchen bilden.

Gelatine verarbeiten, Schritt 6:

Gelatine verarbeiten, Schritt 6:

Die Creme nun so lange kalt stellen, bis sie zu gelieren beginnt. Dann geschlagene Sahne oder Ähnliches unterheben. Die mit Gelatine verrührte Creme als Tortenfüllung verwenden oder in Förmchen füllen und 4-6 Stunden, am besten aber über Nacht, kalt stellen, bis die Gelatine vollständig geliert und die Creme fest und schnittfest bzw. sturzfähig ist.

Gelatine verarbeiten, Schritt 7:

Gelatine verarbeiten, Schritt 7:

Bei heißen Massen die gequollene, ausgedrückte Gelatine direkt in die heiße Flüssigkeit geben. Die Flüssigkeit darf nicht kochen, sonst verliert die Gelatine ihre Gelierkraft. So lange rühren, bis die Gelatine vollständig aufgelöst ist.

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

LECKER empfiehlt

Großer Blogger- Wettbewerb

Arla Kærgården sucht eure besten Rezepte zum Brunch.

Leckere Sommersalate

mit Dekotipps und Rezeptideen für Ihre Sommerparty.

Bloggeraktion mit tollen Preisen

Wir suchen eure Lieblingsrezepte mit COMTÉ!

Die besten Eis-Rezepte

Leckere Erfrischung, ganz einfach selbst gemacht!

Das war die Prep&Cook Night

Tolle Rezepte und Impressionen der KRUPS Kochevents.

Dampfgaren ist im Trend!

Alles über die schonende Garmethode.

LECKER bei WhatsApp

LECKER Magazin

LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved