Gemüse einlegen - die besten Rezepte

Um erntefrisches Gemüse würzig zu verfeinern und länger haltbar zu machen, ist das Einlegen eine einfache und schmackhafte Methode. Dabei werden Gurken, Zwiebeln, Paprika und Co. durch das Übergießen mit konservierenden Flüssigkeiten wie Essig, Öl oder Salzlake in Gläsern zubereitet. Probieren Sie unsere aromatischen Rezeptideen zum Gemüse einlegen!

 

Welches Gemüse eignet sich zum Einlegen?

Zum Einlegen können Sie alle festen Gemüsesorten verwenden. Der Klassiker sind Gurken, aber auch Bohnen, Möhren, Paprika, Radieschen, Rote Bete, Zwiebeln und Zucchini schmecken sauer oder in Öl eingelegt einfach köstlich. Wichtig ist, dass Sie zum Gemüse einlegen nur einwandfreie frische Ware verwenden, die vor dem Einlegen gründlich gereinigt wurde.

 

Gemüse einlegen – so geht’s

Das Gemüse vor dem Einlegen sorgfältig waschen, putzen und gegebenenfalls schälen. Anschließend je nach Rezept blanchieren, vorkochen, garen oder roh mit Salz bestreuen, um es zu entwässern.

Um es sauer in einem Essigsud einzulegen, das vorbereitete Gemüse auf saubere Schraub- oder Einmachgläser verteilen und mit einem aufgekochten Sud aus Essig, Wasser, Zucker und Gewürzen übergießen, bis alles bedeckt ist. Gläser sofort dicht verschließen und erkalten lassen.

Gemüse, das wie getrocknete Tomaten in Öl eingelegt wird, ebenfalls in Gläser schichten und mit so viel Öl übergießen, dass sie vollständig bedeckt sind. Anschließend dicht verschließen.

Am besten schmeckt eingelegtes Gemüse, wenn man ihm mindestens 12-24 Stunden Zeit zum Durchziehen gibt.

 

Zutaten für die richtige Würze

Klassische Gewürze fürs Gemüse einlegen sind Senfkörner, Pfeffer, Koriander oder Gewürznelken. Diese vor der Verwendung rösten, dann sind sie aromatischer. Frische Kräuter wie Dill oder Fenchelkraut verleihen eingelegtem Gemüse ein feines Aroma. Für leichte Schärfe sorgen Chilischoten, auch Knoblauch ist beim Gemüse einlegen immer eine gute Wahl.

 

Wie lange hält sich eingelegtes Gemüse

Eingelegtes Gemüse hält sich im Kühlschrank 1-2 Wochen, für längere Haltbarkeit müssen Sie es zusätzlich einkochen, das heißt,  in luftdicht schließenden Gläsern im Wasserbad bei 75 bis 100 °C erhitzen. Beim Abkühlen bildet sich dann ein Vakuum, das den Deckel luftdicht verschließt.

Wichtig für die Haltbarkeit beim Gemüse einlegen sind wirklich saubere Einmachgläser und Deckel. Diese zunächst gründlich mit  Spülmittel reinigen,  anschließend mit heißem Wasser auszuspülen oder im Geschirrspüler zu reinigen. Die gesäuberten Gläser umgedreht auf einem sauberen Geschirrtuch trocknen lassen.

Einmal in Öl, einmal sauer - Gemüse einlegen Schritt für Schritt erklärt:

 

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Spiralschneider
 
Preis: EUR 8,98 Prime-Versand
Jamies Superfood
 
Preis: EUR 24,95 Prime-Versand
Chipsmaker
 
Preis: EUR 9,59 Prime-Versand
Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER bei WhatsApp

LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved