ANZEIGE

Gemüse grillen - so wird's richtig lecker!

Verschiedene Gemüsesorten auf dem Grill
Gemüse grillen mit grünem Spargel, Paprika, Pilzen und Co., Foto: gettyimages, Victoria Pearson

Wenn der Grill das nächste Mal brutzelt, sollten Pilze, Mais, Kartoffeln und Co. auf keinen Fall fehlen. Denn die leichte Alternative zu Grillwurst und Fleisch schmeckt toll vom Rost und überzeugt garantiert auch Fleischfans!

Wir erklären, welche Sorten sich zum Gemüse grillen besonders gut eignen, wie man Pilze, Mais, Paprika und Co. richtig vorbereitet und wie lange das Gemüse anschließend auf dem Rost brutzeln muss, bis es gar ist. 

 

Ideal zu gegrilltem Gemüse: Pesto

Pesto
Passt perfekt zu gegrilltem Gemüse: Pesto, Foto: Barilla

Das Gemüse brutzelt auf dem Grill, aber welcher Dip passt dazu? Schon mal an Pesto gedacht? Ob ganz simpel als Gemüse-Dip, in Dressing für Salate oder auch als Füllung zum Beispiel in gegrillter Avocado oder anderem Gemüse - wir lieben den würzigen Begleiter nicht nur auf Pasta und Bruschetta. Noch mehr Inspiration findet ihr hier: Barilla.de/rezepte-pesto.

 

Mais - unbedingt vorgaren

Mais vorkochen
Mais vor dem Grillen in gesalzenem Wasser vorgaren

Bevor er auf den Grill wandert, muss frischer Mais gekocht werden. Er sollte 10 Minuten in kochendem Wasser vorgegart werden. Auf dem Grillrost braucht er dann noch weitere 10 Minuten. Dabei öfter umdrehen. Gegrillter Mais schmeckt toll mit zerlassener Butter und Salz.

 

Aubergine - in Scheiben schneiden

Auberginen vor dem Grillen in Scheiben schneiden. Das Gemüse mit Salz und Zitrone würzen, anschließend ca. 30 Minuten ziehen lassen. Die Auberginenscheiben mit Küchenpapier abtupfen und mit Olivenöl bestreichen. Auf dem heißen Grill mit gehacktem Knoblauch bestreuen und 4-5 Minuten grillen. Die Scheiben dabei öfter wenden.

 

Zwiebel - mit Honig und Thymian würzen

Bevor Zwiebeln gegrillt werden können, müssen sie geschält und anschließend oben kreuzweise eingeschnitten werden, so dass die Zwiebel am Wurzelansatz noch zusammenhält. Auf Alufolie legen und mit je mit 1 EL Honig beträufeln. Etwas Thymian über die Zwiebeln streuen, die Alufolie verschließen und auf dem Rost 15-20 Minuten garen.

 

Champignons - mit Marinade bestreichen

Champignons
Vor dem Verarbeiten der Champignons die Stiele entfernen.

Von den Champignons vor dem Grillen zunächst die Stiele entfernen. Die Pilze dann mit einer aromatischen Marinade aus Olivenöl, Rosmarin, Thymian und Petersilie bestreichen. Dann salzen, pfeffern und von jeder Seite etwa 3 Minuten grillen.

 

Paprika - das Kerngehäuse entfernen

Die roten, gelben oder grünen Schoten vor dem Grillen halbieren, das Kerngehäuse entfernen und mit Öl oder Butter einpinseln. Paprika unter Wenden dann ca. 2 Minuten grillen.

 

Kartoffeln - in Alufolie einwickeln

Kartoffeln vom Grill
In Alufolie gewickelt, gelingen die Kartoffeln vom Grill besonders gut

Vor dem Grillen die Kartoffeln mit Schale gründlich waschen und anschließend in kochendem Salzwasser garen. Die gekochten Kartoffeln in Alufolie wickeln und auf dem Rost 10-15 Minuten grillen. Große Backkartoffeln brauchen 20-30 Minuten. Dazu schmeckt selbst gemachte Kräuterbutter oder Sour Cream.

LECKER bei WhatsApp

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved