Gestürzte Pflaumen-Tarte

Gestürzte Pflaumen-Tarte Rezept

Zutaten

Für Stücke
  • 50 gemahlene Haselnusskerne 
  • 125 Mehl 
  • 25 Puderzucker 
  • 150 Butter 
  • 2   Eigelb (Größe M) 
  • 75 Zucker 
  • 300 Zwetschen 
  • 2   Zweige Rosmarin 
  •     Mehl 

Zubereitung

50 Minuten
ganz einfach
1.
Nüsse, Mehl und Puderzucker mischen. 75 g Butter in Würfel schneiden und damit vermengen, bis die Mischung feinkrümelig ist. Eigelbe zugeben und zu einem weichen Teig verkneten. Bei Bedarf 2–3 EL kaltes Wasser dazugeben.
2.
Teig zugedeckt ca. 15 Minuten ruhen lassen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Kreis (ca. 25 cm Ø) ausrollen, auf eine Platte legen und ca. 30 Minuten kalt stellen.
3.
75 g Butter und Zucker in einer Pfanne mit ofenfestem Griff (23 cm Ø) erhitzen und bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Rühren karamellisieren. Vom Herd nehmen. Zwetschen putzen, waschen, halbieren und entsteinen.
4.
Mit der Schnittseite nach oben in die Pfanne legen. Rosmarin waschen, trocken schütteln und Nadeln von den Zweigen streifen. Nadeln fein hacken und über die Zwetschen streuen.
5.
Teig auflegen, Teigrand dabei in die Pfanne nach unten drücken. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) 25–30 Minuten backen, bis die Tarte knusprig und goldbraun ist.
6.
Ca. 5 Minuten in der Pfanne abkühlen lassen, dann auf eine Servierplatte stürzen.

Ernährungsinfo

8 Stücke ca. :
  • 320 kcal
  • 1340 kJ
  • 4g Eiweiß
  • 21g Fett
  • 28g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Wolf, Nadine

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved