Gesunde Kekse selber machen - so geht's

Wenn es um Kekse geht, sind wir wie das Krümelmonster aus der Sesamstraße: Wir können einfach nicht genug davon bekommen. Jemand müsste mal Kekse erfinden, von denen mal so viele essen kann, wie man will - ohne dass Überzuckerung und Fettpölsterchen drohen. Gesagt getan!

Wie gut, dass die LECKER.de-Redaktion ständig neue Rezepte ausprobiert und dabei so ganz nebenbei das ultimative Rezept für gesunde Kekse erfunden hat. Die zaubern sich aus gerade einmal zwei Zutaten fast von selbst und das beste: Die Kekse kommen völlig ohne Zucker und Fett aus. Stattdessen geben Bananen den gesunden Keksen eine angenehm leichte Süße. Überhaupt sind Bananen die reinsten Gesundwunder: Durch ihren hohen Kalium-Anteil regulieren sie den Blutdruck und schützen die Knochen. Nebenbei sind sie ideale Energielieferanten und halten lange satt. Das macht sie natürlich zur perfekten Zutat für gesunde Kekse.

 

Vitaminreich, glutenfrei und vegan

Statt ungesundem Weißmehl verwenden wir für unsere gesunden Kekse ballaststoffreiche Haferflocken. Anders als Weizenmehl halten sie lange satt und enthalten zahlreiche Vitamine und Mineralien. Auch für Menschen mit einer Gluten-Unverträglichkeit sind sie die ideale Mehl-Alternative. Auch Veganer können sich freuen: Unser Rezept für gesunde Kekse kommt völlig ohne Tierprodukte aus.

 

Auch die Toppings sind gesund

Wer seine Grundmischung für gesunde Kekse noch verfeinern möchte, kann dies mit leckeren Toppings tun. Wir empfehlen dafür unser liebstes Superfood getrocknete Cranberries. Die verfügen über Antioxidantien und große Mengen an Vitamin A. Auch proteinreiche Nüsse und Kokosraspeln geben perfekte Toppings für gesunde Kekse ab. Ein saftiger Apfel kann unseren Keksen geraspelt oder zu Apfelmus verarbeitet ein leckeres, frisches Aroma verleihen. Kalorienmassen, Industriezucker und Konservierungsstoffe? Auch hier Fehlanzeige!

Wir freuen uns auf Krümelschlachten ohne schlechtes Gewissen!

 

Und das brauchst du für ein Blech gesunde Kekse:

Grundteig:

  • 3 reife Bananen
  • 120 g feine Haferflocken

Toppings: 

 

So bereitest du gesunde Kekse zu:

  1. Bananen klein schneiden und zusammen mit den Haferflocken in eine große Schüssel geben. Mit einem Pürierstab die beiden Zutaten zu einer cremigen Masse pürieren und anschließend mit einem Löffel gut umrühren.
  2. Mit angefeuchteten Fingern Kekse formen.
  3. Für die Variation mit Toppings Nussmischung und getrocknete Cranberries klein hacken. Kekse nach Belieben mit Apfelmus, Kokosraspeln, gehackten Nüssen und Cranberries garnieren. Vor dem Backen optional mit einer Prise Zimt bestreuen.
  4. Gesunde Kekse auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech im vorgeheizten Backofen 20 Minuten bei 180 °C (Umluft) backen.

 

Rezepte

 

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

LECKER bei WhatsApp

LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved