Glasieren – für appetitlichen Glanz

Glasieren – für appetitlichen Glanz
Glasieren Sie Eclairs mit reichlich Schokolade.

Bringen Sie Zutaten und Speisen zum Glänzen! Oberflächen erhalten durchs Glasieren ein saftig glänzendes Aussehen. Mit einer Glasur sehen Kuchen und Torten, Fisch, Fleisch und Gemüse aber nicht nur appetitlicher aus, sondern schmecken auch besser.

"Überglänzen" oder "glacieren" sind Ausdrücke, die synonym für glasieren verwendet werden. Es stammt vom französischen "glacer", was übersetzt etwa "mit einem Guss überziehen" bedeutet. Zum Glasieren verwenden Sie Zucker- oder Fettglasuren, Brühe oder Honig und verschönern damit Süßspeisen und Herzhaftes.

Wie Sie Kuchen und Torten glasieren

Die bekannteste Art des Glasierens ist wohl das Überziehen von Kuchen, Torten und anderem Süßen. Für den Überzug eignen sich Zuckerguss und kakaohaltige Kuvertüre gut. Zuckerglasuren verrührten Sie aus Puderzucker und Wasser oder Fruchtsaft zu einer homogenen Masse. Tipp: Geben Sie Puderzucker über ein kleines Sieb in die Masse, damit keine Klümpchen entstehen.

Spritzglasuren auf Eiweißbasis sind dickflüssig und lassen sich gut mit einem Spritzbeutel auftragen. Kuvertüre auf Kakaobutterbasis erhitzen Sie am besten kurz vor dem Auftragen, bis sie eine streichfähige Konsistenz erreicht hat. Hinweis: Ist die Masse zu heiß oder flüssig, zerläuft sie schnell oder sickert in Kuchen und Torte ein. Für den besonderen Geschmack: Verfeinern Sie die Kuvertüre doch mit einem Schuss Zitronensaft oder Whiskey.

Gemüse und Früchten schönen Glanz verleihen

Um Möhren, Schalotten und anderes Gemüse besonders schmackhaft anzurichten, glasieren Sie diese zuvor mit einer Butter-Zucker-Mischung. Lassen Sie die Butter hierfür auf kleiner Hitze in einer Pfanne schmelzen und geben Sie dann Zucker hinzu. Sobald der Zucker geschmolzen ist, kommt das vorgegarte Gemüse dazu. Schwenken Sie alles, bis die Butter-Zucker-Lösung einen feinen Film gebildet hat. Um einem Gericht eine besondere Note zu verleihen, können Sie statt einer Zucker-Butter-Mischung auch selbstgemachte Gelees zum Glasieren verwenden.

Glasierte Früchte sind eine tolle Beilage zu Hauptgerichten und Desserts. Stellen Sie hierfür eine Zuckerlösung her, die Sie bis zur Dickflüssigkeit aufkochen. Nehmen Sie nun einen Zahnstocher, spießen Sie die Früchte auf und tauchen Sie in die Zuckerglasur.

Wenn Sie den Braten mit Honig glasieren, bekommt er eine besonders leckere Kruste.

Glasieren Sie Hähnchen mit Honig

Das Beste an ofenfrischen Braten ist die krosse Kruste. Um Weihnachtsgans, Entenbrust oder Hähnchenkeulen den letzten Schliff zu verleihen, bestreichen Sie die Haut kurz vor Ende der Bratzeit mit einer Mischung aus Honig und Fond. Das funktioniert auch mit im Ofen gebacken Schweinebraten oder Kasseler.

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema

Anzeige

LECKER empfiehlt

Friki Weihnachtsgewinnspiel
Adventsmenü gewinnen

Alle Zutaten und Rezepte für vier festliche Gänge.

Lebensmittel bequem online Einkaufen
Online Super- markt im Test

So einfach ist der Lebenmitteleinkauf im Netz.

Zimt-Plätzchen mit Schokofüllung
Brunch mit Freunden

Rezepte für Süßes und Herzhaftes sowie tolle Dekoideen.

Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER bei WhatsApp

LECKER Adventskalender 2016
LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved