Glutenfreies Brot backen - so geht's!

Glutenfreies Brot
Glutenfreies Brot backen und sorglos genießen

Frisch gebackenes Brot ist einfach unwiderstehlich gut. Wer unter Glutenunverträglichkeit (Zöliakie) leidet oder einfach so glutenfrei backen möchte, muss auf diesen Hochgenuss nicht verzichten. Denn obwohl Weizen, Roggen, Gerste, Hafer und Dinkel tabu sind, gibt es zahlreiche schmackhafte Zutaten-Alternativen, um glutenfreies Brot zu backen.

 

Weizenmehl und Co. richtig ersetzen

Gluten ist ein natürlicher Eiweißbestandteil von Getreidesorten wie Weizen, Roggen, Gerste, Hafer oder Dinkel. Es wird auch Klebereiweiß genannt und sorgt für die richtige Bindung und eine schöne Elastizität im Teig. Wenn das Gluten beim Backen fehlt, ist die Konsistenz von Brot und Co. brüchig.

Weizen-, Roggen- oder Dinkelmehl lassen sich deshalb nicht 1:1 durch ein glutenfreie Mehle wie Buchweizenmehl, Mandelmehl, Sojamehl oder Teffmehl (ein Produkt aus Zwerghirse), ersetzen. Diese Mehle müssen immer mit einer stärkehaltigen Komponente wie Kartoffelmehl, Reismehl oder Maisstärke gemischt werden. Für eine gute Bindung im Teig können Sie zusätzlich Chiasamen, Leinsamen oder Johannisbrotkernmehl untermengen, um glutenfreies Brot zu backen.

Glutenfreies Buchweizenmehl
Buchweizenmehl eignet sich bestens, um glutenfreies Brot zu backen.
 

Glutenfreies Brot backen – die Zutaten für ca. 24 Scheiben:

  • 1 Würfel (42g)  frische Hefe
  • 1 TL  Honig
  • 300 g  Buchweizenmehl
  • 200 g  Reismehl
  • 100 g  Kürbiskerne
  • 75 g  Leinsamen
  • 4 EL  Sonnenblumenöl
  • 1 TL  Essig
  • Öl für die Form
 

Glutenfreies Brot backen – Schritt für Schritt erklärt:

1. 500 ml warmes Wasser in eine Schüssel geben, Hefe und Honig darin auflösen. Buchweizenmehl, Reismehl, Kürbiskerne, Leinsamen und Salz mischen. Mehlmischung in das Hefewasser geben und mit den Knethacken des Handrührgerätes verkneten. 2 EL Öl und Essig hinzufügen und alles nochmals verkneten.

Brotteig kneten
Alle Zutaten für glutenfreies Brot mit dem Handrührgerät gut verkneten

2. Ein Kastenform (ca. 30 cm lang) fetten. Den weichen Brotteig hinein geben. Die Oberfläche glatt streichen und der Länge nach mittig mit einem Messer einkerben. Teig ca. 1 Stunde zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

3. Den Teig mit 2 EL Öl bestreichen. Ein ofenfestes Gefäß mit Wasser füllen und in den vorgeheizten Backofen (E-Herd: 225 °C/ Umluft: 200 °C/ Gas: s. Hersteller) stellen, die Kastenform auf den Ofenrost. Das Brot zunächst ca. 10 Minuten backen. Dann die Backofentemperatur reduzieren (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) und das Brot für weitere ca. 50 Minuten backen. Das Brot aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen und aus der Form stürzen.

Genießen Sie das frisch gebackene Brot einfach nur mit Butter oder einem leckeren selbst gemachten Brotaufstrich.

 

Glutenfrei kochen und backen - die besten Tipps und Rezepte:

 

Lieblingsvideo

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

LECKER bei WhatsApp

LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved