Grapefruit - bitter-süße Zitrusfrucht

Je farbintensiver das Fruchtfleisch der Grapefruit, desto milder der Geschmack.
Je farbintensiver das Fruchtfleisch der Grapefruit, desto milder der Geschmack.

Mit ihrem süß-sauren, leicht bitteren Aroma und dem saftigen Fruchtfleisch ist die Grapefruit ein besonderer Genuss. Und nach ein paar Tagen Lagerung schmeckt die Zitrusfrucht sogar noch besser!

Grapefruit - Herkunft:

Besonders in Norddeutschland werden Grapefruits auch oft als Pampelmusen bezeichnet. Tatsächlich aber ist die Grapefruit etwas kleiner und vermutlich aus der Kreuzung von Pampelmusen mit Orangen entstanden. Pomelos sind Kreuzungen aus Grapefruit und Pampelmuse. Es gibt zahlreiche Grapefruit-Sorten mit hellgelber bis orangefarbener Schale, gelbem, rosafarbenem oder rotem Fruchtfleisch. Ihren Namen trägt die Grapefruit - englisch für "Traubenfrucht" - übrigens, weil die die Früchte wie Trauben dicht an dicht am Baum wachsen. Zu den wichtigsten Anbaugebieten zählen die USA, Israel und Spanien.

Grapefruit - Einkauf/Saison:

Als Importware sind Grapefruits das ganze Jahr über im Handel erhältlich. Wählen Sie schön schwere Früchte, die sind besonders saftig. Wenn möglich, achten Sie auf die Farbe des Fruchtfleischs: Intensiv gefärbte Früchte schmecken besonders mild.

Grapefruit - Verwendung:

Wenn Sie die Grapefruit, zum Beispiel zum Frühstück, einfach pur essen möchten, halbieren Sie die Frucht quer und schneiden Sie den mittleren Ansatz mit den Kernen heraus. Wenn Sie nun noch das Fruchtfleisch vom Rand lösen, können Sie es gut herauslöffeln. Besonders einfach geht das mit einem speziellen Grapefruit-Messer, bei dem die Klinge auf beiden Seiten gezahnt und an der Spitze leicht gebogen ist.

Mit einem speziellen Grapefruit-Messer lässt sich das Fruchtfleisch besondern gut herauslösen.
Mit einem speziellen Grapefruit-Messer lässt sich das Fruchtfleisch besondern gut herauslösen.

Wenn Sie etwas mehr Zeit haben, karamellisieren Sie die Grapefruithälften doch mal im Ofen! Und genießen eine Grapefruit-Bananen-Marmelade auf dem Frühstücksbrötchen. Aber auch zu anderen Tageszeiten schmeckt die bittersüße Zitrusfrucht. Probieren Sie unsere Feta-Grapefruit-Spieße, Grapefruit-Hähnchen-Salat oder Lachs mit Grapefruit-Salsa. Wichtig: Grapefruits bitte nicht erhitzen, sonst schmecken Sie bitter.

Grapefruit - Aufbewahrung:

Die Früchte halten sich bei Zimmertemperatur etwa bis zu drei Wochen. Im Gemüsefach des Kühlschranks kann die durch eine dicke Schale geschützte Frucht sogar bis zu drei Monate durchhalten. Es lohnt sich, eine Grapefruit nicht sofort zu essen. Die Früchte gewinnen während des Lagerns an Aroma und lassen sich dann leichter schälen. Die im Handel angebotenen Grapefruits haben allerdings seit der Ernte meist schon eine gewisse Lagerzeit hinter sich. Sobald sie sich weich und schlapp anfühlen, sind sie zu lange gelagert worden.

Grapefruit - Ernährung:

Wie alle Zitrusfrüchte ist die Grapefruit reich an Vitamin C und liefert zudem viel Kalium sowie Ballaststoffe. Der bittere Geschmacksstoff Naringin kann helfen, den Cholesterinspiegel zu senken. Allerdings ist er auch dafür verantwortlich, dass Grapefruits die Wirkung von bestimmten Medikamenten beeinträchtigen können. Wenn Sie Arzneimittel einnehmen müssen und gern Grapefruit essen oder den Saft trinken, fragen Sie dazu Ihren Arzt oder Apotheker.

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema

Anzeige

LECKER empfiehlt

Großer Blogger- Wettbewerb

Arla Kærgården sucht eure besten Rezepte zum Brunch.

Leckere Sommersalate

mit Dekotipps und Rezeptideen für Ihre Sommerparty.

Bloggeraktion mit tollen Preisen

Wir suchen eure Lieblingsrezepte mit COMTÉ!

Die besten Eis-Rezepte

Leckere Erfrischung, ganz einfach selbst gemacht!

Das war die Prep&Cook Night

Tolle Rezepte und Impressionen der KRUPS Kochevents.

Dampfgaren ist im Trend!

Alles über die schonende Garmethode.

LECKER bei WhatsApp

LECKER Magazin

LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved