Heidesand backen - so einfach geht's

Zutaten für Heidesand

Heidesand - knuspriger Klassiker

Mmh, wer liebt ihn nicht den Duft von frischgebackenem Heidesand, der verführerisch aus der Küche strömt. Unser Tipp: Damit der Teig optimal verarbeitet werden kann und nicht bröselig wird, am besten über Nacht in den Kühlschrank damit und ruhen lassen. Wer möchte, kann ganz praktisch gleich etwas mehr Teig anrühren und ihn dann einfrieren. Einmal Arbeit, mehrfacher Heidesand-Genuss.

Heidesand verfeinern

Heidesand ist - nicht nur zu Weihnachten - ein echter Plätzchenklassiker. Trotzdem: Auch ein Klassiker verträgt etwas Abwechslung. Für diejenigen, die gerne etwas Neues ausprobieren, an dieser Stelle ein Geheimtipp: Verfeinert mit zerstoßenen Espressobohnen hat er eine fein-herbe Note. Zum optischen Highlight einer jeden Kaffeetafel wird unser Heidesand, wenn man etwas Kakaopulver hinzugibt. So schön marmoriert sind die hellen Plätzchen ein richtiger Hingucker und habe eine feine Kakao-Note.

Heidesand - Zutaten für ca. 50 Plätzchen:

175 g weiche Butter, 2 Eigelb (Gr. M), 125 g Puderzucker, 2 Päckchen Vanillezucker, 350 g Mehl, 6–8 EL Hagelzucker, Frischhaltefolie, Backpapier

Video-Tipp:
 

 
Heidesand - Schritt 1:

Heidesand - Schritt 1:

Für den Heidesand 175 g weiche Butter in Stückchen, 1 Eigelb, 125 g Puderzucker, 2 Päckchen Vanillezucker und 2-3 EL eiskaltes Wasser mit den Schneebesen des Rührgeräts cremig rühren. 350 g Mehl darübersieben und unter den Teig kneten.

Heidesand - Schritt 2:

Heidesand - Schritt 2:

Den Teig zu zwei Rollen à ca. 5 cm Durchmesser formen und jeweils in Frischhaltefolie wickeln. Die Teigrollen mindestens 3 Stunden, am besten aber über Nacht, im Kühlschrank ruhen lassen.

Heidesand - Schritt 3:

Heidesand - Schritt 3:

Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Den Hagelzucker auf einem großen Teller verteilen. Den Backofen vorheizen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: s. Hersteller). 1 Eigelb verquirlen, die Teigrollen für den Heidesand rundherum damit bestreichen und anschließend im Hagelzucker wälzen.

Die Teigrollen in ca. 1/2 cm dicke Scheiben schneiden, auf die Backbleche verteilen und im heißen Ofen ca. 10 Minuten backen. Den Heidesand auf den Blechen auskühlen lassen.

Heidesand backen - so einfach geht's

Heidesand aufbewahren

Die Heidesand-Plätzchen kühl und trocken in Keksdosen aufbewahren. So bleiben sie schön knusprig.

Hier finden Sie noch mehr köstliche Rezepte für Heidesand.

Wie gefällt Ihnen unsere Backschule für Heidesand? Wir freuen uns auf Ihr Feedback unter dieser Galerie oder auf LECKER bei Facebook.

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

LECKER bei WhatsApp

LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved