Himbeer-Mascarponetorte mit Schokoguss

Aus kochen & genießen 1/2016
Himbeer-Mascarponetorte mit Schokoguss Rezept

Eine gelungene Kombination: Zwischen Zartbitter­glasur und Schokoteig begeistert die softe Mascarponecreme

Zutaten

Für Stücke
  • 75 Zartbitterschokolade 
  • 125 Zartbitterschokolade 
  • 7   Eier (Gr. M) 
  • 100 Zucker 
  • 125 Zucker 
  • 250 Mascarpone 
  • 350 Speisequark (20 % Fett) 
  • 1 Pck.  Vanillezucker 
  •     Salz 
  • 1-2 EL  Zitronensaft 
  • 25 Speisestärke 
  • 125 weiche Butter 
  • 150 Mehl 
  • 2 TL, gestr.  Backpulver 
  • 1 EL  Kakao 
  •     Fett 
  • 200 TK-Himbeeren 
  • 125 Schlagsahne 
  • 10 Kokosfett (z. B. Palmin) 
  • 2 EL  Schokoraspel 

Zubereitung

90 Minuten ( + 150 Minuten Wartezeit )
ganz einfach
1.
Für den Schokoteig 75 g Schokolade in Stücke teilen und im hei­ßen Wasserbad schmelzen. Etwas abkühlen lassen.
2.
Für die Käsemasse 4 Eier trennen. 4 Eiweiß steif schlagen, dabei 100 g Zucker einrieseln lassen. Mascarpone, Quark und 4 Eigelb mit Vanillezucker, 1 Prise Salz und Zitronensaft verrühren. Stärke unterrühren. Eischnee unter die Quarkmasse heben.
3.
Für den Schokoteig Butter, 125 g Zucker und 1 Prise Salz mit den Schneebesen des Rühr­gerätes cremig rühren. 3 Eier einzeln unter­rühren. Mehl, Backpulver und Kakao mischen und portionsweise unter die Eimasse rühren. Flüssige Schoko­lade unterrühren.
4.
Schokoteig in eine gefettete Springform (26 cm Ø) streichen. Ca. 1⁄4 Käsemasse darauf verteilen und mit Himbeeren bestreuen. Restliche Käsemasse gleichmäßig auf den Himbeeren verstreichen. Kuchen im vor­ge­heiz­ten Backofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: s. Hersteller) ca. 45 Minuten backen. Im leicht geöffneten Backofen ca. 1 Stunde abkühlen lassen. Herausnehmen und vollständig auskühlen lassen.
5.
Für die Glasur Sahne erhitzen. 125 g Scho­ko­lade in Stücke teilen. Mit Kokosfett in der Sahne schmelzen. Lauwarm abkühlen lassen. Kuchen aus der Form lösen und komplett mit der Glasur überziehen. Trocknen lassen. Mit Schokoraspeln bestreut servieren.
6.
Damit die Früchte nicht färben Himbeeren im gefrorenen Zustand auf die Käsemasse streuen. So saften sie nicht aus.
7.
So gibt’s keine Risse: Nach der halben Backzeit Kuchen aus dem Backofen nehmen, zwischen Käsemasse und Form- bzw. Mürbeteigrand rundum einen ca. 1 cm tiefen Schnitt ­machen und dann zu Ende backen.
8.
Bleibt schön in Form: Kuchen nach dem Backen noch ca. 1 Stunde im aus­geschalteten geöffneten Backofen ­abkühlen lassen. Dann fällt er nicht so stark zusammen.
9.
Bereit zum Servieren: Zum Anschneiden muss die Käsemasse ganz fest sein. Kuchen in der Form, am besten auf einem Gitter, stets komplett auskühlen lassen. Das kann je nach Höhe bis zu 7 Stunden dauern.

Ernährungsinfo

16 Stücke ca. :
  • 390 kcal
  • 9g Eiweiß
  • 24g Fett
  • 32g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved