Hirschrücken à la Wellington

Hirschrücken à la Wellington Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 1 kg  Kartoffeln 
  •     Salz 
  •     geriebene Muskatnuss 
  • 50 geriebener Parmesankäse 
  • 250 Schlagsahne 
  • 1   Zwiebel 
  • 750 Champignons 
  • 3 EL  Öl 
  •     Pfeffer 
  • 2 TL  getrockneter Majoran 
  •     Zucker 
  • 1 (750 g, ca. 30 cm lang)  ausgelöster Hirschrücken 
  • 1 Packung (450 g; 6 rechteckige Platten)  tiefgefrorener Blätterteig 
  • 1   Ei (Größe M) 
  • 1   Bio-Orange 
  • 150 ml  Orangensaft 
  • 150 ml  trockener Rotwein 
  • 1 1/2 TL  Senf 
  • 350 gelierte Preiselbeeren 
  •     Cayennepfeffer 
  •     Fett 
  •     Alufolie 
  •     Backpapier 

Zubereitung

105 Minuten
ganz einfach
1.
Eine ofenfeste Form (22 cm Ø) gut fetten. Kartoffeln schälen, waschen und in feine Scheiben hobeln. Kartoffeln fächerförmig in die Form schichten. Jede Kartoffelschicht mit Salz und Muskat würzen.
2.
Mit Käse bestreuen. Sahne gleichmäßig über die Kartoffeln gießen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 40 Minuten backen. Eventuell ca. 10 Minuten vor Ende der Backzeit mit Alufolie abdecken.
3.
Zwiebel schälen und fein würfeln. Champignons putzen, säubern und fein hacken. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, Pilze und Zwiebel darin braten, bis die Flüssigkeit verkocht ist, dann mit Salz, Pfeffer, Majoran und etwas Zucker würzen.
4.
Fleisch waschen und trocken tupfen. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Fleisch darin unter Wenden ca. 3 Minuten anbraten. Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen, herausnehmen und abkühlen lassen.
5.
Blätterteigplatten auf der bemehlten Arbeitsfläche nebeneinanderlegen und bei Zimmertemperatur ca. 10 Minuten auftauen lassen. 5 Platten aufeinanderlegen und zu einem Rechteck (ca. 30 x 35 cm) ausrollen.
6.
Ei verquirlen. Ca. die Hälfte der Pilzmasse in einem ca. 10 cm breiten Streifen auf den Blätterteig streichen, dabei an jeder kurzen Seite einen ca. 2 cm breiten Rand frei lassen. Fleisch auf die Pilze legen.
7.
Restliche Pilzmasse auf dem Fleisch verteilen und gut andrücken. Teigränder mit Ei bestreichen und Fleisch in den Teig einschlagen. Teigkanten gut andrücken.
8.
Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Teig mit verquirltem Ei bestreichen. Restliche Platte in Streifen schneiden, auf das Filet legen, leicht andrücken und ebenfalls mit Ei bestreichen.
9.
Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) 30–35 Minuten backen.
10.
Orange gründlich waschen, trocken reiben und die Schale fein abraspeln. Übrige Orange anderweitig verwenden. Orangensaft und -schale, Wein und Senf in einen Topf geben, gut verrühren. Aufkochen und 3–4 Minuten köcheln lassen.
11.
Preiselbeeren unterrühren, mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen. Aufkochen und ca. 10 Minuten köcheln lassen.
12.
Fleisch aus dem Backofen nehmen, ca. 5 Minuten ruhen lassen. Inzwischen im heißen Ofen das Gratin aufwärmen. Fleisch aufschneiden. Mit Gratin und Soße anrichten. Mit Majoran garnieren. Dazu schmeckt ein herbstlicher Blattsalat.

Ernährungsinfo

4 Personen ca. :
  • 910 kcal
  • 3820 kJ
  • 41g Eiweiß
  • 47g Fett
  • 73g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Pankrath, Tobias

Spiralschneider
 
Preis: EUR 8,98 Prime-Versand
Avocadoschneider
 
Preis: EUR 9,99
Smoothie Mini Mixer
 
Preis:
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved