Hühner-Tajine mit Erbsen

Hühner-Tajine mit Erbsen Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 1 Döschen   gemahlener Safran  
  • 1/2 TL   gemahlener Ingwer  
  • 1/4 TL   gemahlener Kardamom  
  • 1/4 TL   gemahlener Koriander  
  • 1 Messerspitze   gemahlene Gewürznelken  
  • 1/2 TL   Cayennepfeffer  
  •     Salz 
  • 1 (1,2 kg)  küchenfertiges Hähnchen  
  • 2   Gemüsezwiebeln  
  • 3   Knoblauchzehen  
  • 4-5 EL   Olivenöl  
  • 1 l   klare Hühnerbouillon (Instant) 
  • 1 Packung (450 g)  tiefgefrorene Erbsen  
  • 1/2 Bund   glatte Petersilie  
  • 1 Töpfchen   Koriandergrün  
  • 1   Zitrone  

Zubereitung

75 Minuten
1.
Safran, Ingwer, Kardamom, Koriander, Nelken, Cayennepfeffer und Salz vermischen. Hähnchen waschen, trocken tupfen und in zwölf Portionen teilen. Mit der Gewürzmischung einreiben und zugedeckt im Kühlschrank eine Stunde durchziehen lassen.
2.
Zwiebeln und Knoblauch schälen. Zwiebeln in dünne Ringe, Knoblauch in Scheiben schneiden. Öl in einem flachen Schmortopf oder Tajine erhitzen und die Hühnerstücke darin rundherum anbraten. Zwiebelringe und Knoblauch darüberstreuen und soviel Hühnerbrühe angießen, dass alles knapp bedeckt ist.
3.
Bei mittlerer Hitze zugedeckt 45 Minuten schmoren. Zehn Minuten vor Ende der Garzeit tiefgefrorene Erbsen zum Huhn geben und mitschmoren. Petersilie und Koriander waschen und, bis auf etwas zum Garnieren, grob hacken.
4.
Geschmortes Huhn vor dem Servieren mit Kräutern bestreuen und mit Korianderblättchen und Zitronenspalten garnieren. Dazu schmeckt Reis.

Ernährungsinfo

4 Personen ca. :
  • 560 kcal
  • 2350 kJ

Kategorien & Tags

Foto: Horn

 
 
 
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved