Injera mit zweierlei Wot-Soße (Äthopische Fladen aus Teff-Mehl)

Injera mit zweierlei Wot-Soße (Äthopische Fladen aus Teff-Mehl) Rezept
Bewerten Sie uns jetzt:

Zutaten

Für Personen
  • 200 g   Teff-Mehl  
  • 600 g   Mehl (Type 405) 
  •     (evtl. 10 g frische Hefe, 1/2 TL Zucker) 
  • 200 g   getrocknete, schwarze Bohnenkerne  
  • 200 g   rote Linsen  
  • 1   kleine rote Chilischote  
  • 20 g   frische Ingwerknolle  
  • 2 EL   Tomatenmark  
  • 2 EL   Curry  
  • 4 EL   Öl + 8–9 TL zum Braten 
  •     Salz 
  •     Pfeffer 
  • 2   Knoblauchzehen  
  • 6   Tomaten  
  • 1   Salatgurke  
  • 1/2   Kopfsalat  
  • 1/2 Töpfchen   Koriander  

Zubereitung

120 Minuten
1.
Teff-Mehl in eine Rührschüssel geben, Mehl darübersieben. 800 ml lauwarmes Wasser langsam unter Rühren zugeben. Schüssel mit einem sauberen Geschirrtuch bedecken und 1–2 Tage gären lassen. Der Teig ist fertig, wenn er leicht blubbert und eine saure Note bekommt. (Falls der Teig nach 2 Tagen noch nicht gärt, mit einer Gabel Hefe mit 1/2 TL Zucker und 1 EL Wasser verrühren, unter den Teig rühren und weitere 3–5 Stunden gehen lassen)
2.
Bohnen über Nacht in reichlich Wasser einweichen. Bohnen im Einweichwasser ca. 1 Stunde weich köcheln lassen. Linsen mit 550 ml Wasser in einem Topf aufkochen. Bei milder Hitze ca. 10 Minuten köcheln. Chilischote putzen, waschen, entkernen und fein hacken. Ingwer schälen, fein schneiden. Chili, Tomatenmark, Curry und Ingwer zu den Linsen geben, weitere ca. 10 Minuten köcheln. Linsen vom Herd ziehen, 2 EL Öl unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Linsen pürieren und auskühlen lassen
3.
Knoblauch schälen, fein hacken. Bohnen abgießen, Kochwasser auffangen. Bohnen, Knoblauch und 175 ml Einweichwasser zurück in den Topf geben, alles pürieren. 2 EL Öl unterrühren. Falls das Püree noch zu fest ist, etwas Einweichwasser zufügen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, auskühlen lassen
4.
Tomaten waschen, putzen und in Würfel schneiden. Gurke putzen, waschen und in Streifen schneiden. Salat putzen, in mundgerechte Stücke schneiden, waschen und abtropfen lassen
5.
1 TL Salz unter den Injera-Teig rühren. 2 beschichtete Pfannen (24 cm Ø am Boden) mit jeweils 1/2 TL Öl ausstreichen. Jeweils eine dünne Schicht Teig hineingeben und zu "Crêpes" backen. Fertige Injera-Fladen herausnehmen, abkühlen lassen. Übrigen Teig ebenso verarbeiten. Ergibt 16–18 Fladen
6.
Koriander waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen. Injera mit vorbereitetem Gemüse und Dips anrichten, mit Koriander garnieren
7.
Info: Traditionell wird für jeden Gast 1 Platte angerichtet. Dafür legt man 1 Fladen auf jede Platte, richtet die Dips und das Gemüse darauf an. Übrige Fladen rollt man klein zusammen und legt sie dazu. Dann benutzt man die Fladen als Ess-Werkzeug. Hat der Gast den Fladen, der als "Unterlage" benutzt wird, aufgegessen, ist das Mahl beendet
8.
Bei 6 Personen:
9.
Wartezeit 12–24 Stunden

Ernährungsinfo

4 Personen ca. :
  • 780 kcal
  • 3270 kJ
  • 30g Eiweiß
  • 17g Fett
  • 125g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Pankrath, Tobias

Anzeige

LECKER empfiehlt

Mediterranes Rotbarschfilet mit cremiger Polenta
Dampfgaren ist im Trend!

Alles über die schonende Garmethode.

Saupiquet
Retro-Bike zu gewinnen

Im Wert von 1.000 € inkl. Schlemmerpaket von Saupiquet

Großer Blogger- Wettbewerb

Arla Kærgården sucht eure besten Rezepte zum Brunch.

Leckere Sommersalate

mit Dekotipps und Rezeptideen für Ihre Sommerparty.

Die besten Eis-Rezepte

Leckere Erfrischung, ganz einfach selbst gemacht!

Bloggeraktion mit tollen Preisen

Wir suchen eure Lieblingsrezepte mit COMTÉ!

Das war die Prep&Cook Night

Tolle Rezepte und Impressionen der KRUPS Kochevents.

LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 
Beliebte Rezeptgalerien

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

Rund ums Rezept
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved