Johann Lafer - Biografie eines Starkochs

Johann Lafer - Biografie eines Starkochs - johann_lafer_02
Johann Lafer gehört zu den Spitzenköchen Deutschlands., Foto: Büro Johann Lafer

"Ein Leben für den guten Geschmack"- unter diesem Motto steht die Erfolgsgeschichte des Starkochs, Unternehmers und Sachbuchautors Johann Lafer, der nicht nur zahlreiche Auszeichnungen erhalten hat, Botschafter der Steiermark sowie seit 2010 "GenussBotschafter" der "Genuss Region Österreich" ist, sondern sich auch in Kindergärten und Schulen für eine gesunde Ernährung einsetzt.

Johann Lafer wurde am 27. September 1957 in Graz/Österreich geboren und absolvierte ebenda von 1973 bis 1976 eine Ausbildung zum Koch in dem Restaurant "Gösser-Bräu". Nach seinem Abschluss leistete er bis 1977 Wehrdienst, bevor er im Anschluss als Koch im "Schweizer Hof" in Berlin (1977-1978) tätig war. Ein Jahr später arbeitete Lafer als Koch bei dem damaligen Stargastronomen Josef Viehauser im "Le Canard" an der Elbchaussee in Hamburg.

Es folgten Stationen als Chef-Pâtissier im Hotel Restaurant "Schweizer Stuben" (1980) in Wertheim-Bettingen sowie in dem Münchner Toprestaurant "Aubergine" (1981-1982) von Eckart Witzigmann, wo Johann Lafer an verschiedenen Buchprojekten mitwirkte. Bis heute hat er mehr als 60 Bücher veröffentlicht.

Von 1982 bis 1983 lebte Johann Lafer als Koch in Paris und arbeitete für den bekannten Pâtissier und Boulanger Gaston Lenôtre, der eine Dependance im Berliner KaDeWe unterhielt.

Johann Lafer beantwortet das lustige 5-Fragen-Menü >>

 
Johann Lafer zu Besuch in Hamburg

Steckbrief von Johann Lafer:

Name: Lafer
Vorname: Johann
Geburtstag: 27. September 1957
Geburtsort: Graz (Österreich)
Familienstand: verheiratet, zwei Kinder
Wohnort: Guldental (Deutschland)

Restaurant:

"Le Val d’Or" in der Stromburg
Schlossberg 1
55442 Stromberg bei Bingen
Telefon: +49 67 24 - 93 10-0
E-Mail: stromburghotel@johannlafer.de
Homepage:

Homepage:
www.johannlafer.de

Auszeichnungen von Johann Lafer (Auswahl):

1987: Zwei Sterne vom Guide Michelin
1987: 18 Punkte im Gault-Millau
1997: "Koch des Jahres" vom Gault Millau
2001: Internationale Ehrentrophäe "Trophée Gourmet Wien"
2006: "Fernsehkoch des Jahres"
2010: "Genussbotschafter Österreichs"
2010: Sinus-Award 2010 in der Kategorie Entertainment
2010: Silbernes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich
2011: Ehrenpräsidentschaft des Institut of Culinary Art (ICA)

TV-Shows mit Johann Lafer:

 

 

Bücher von Johann Lafer (Auswahl):

"Kochen - preiswert und schnell" (2005)
"Kochen für Freunde" (2006)
"Das Diabetes-Journal-Kochbuch" (2007)
"Meine Kochschule" (2007)
"Kochen mit Johann Lafer" (2007)
"Lafer! Lichter! Lecker! Band 2" (mit Horst Lichter, 2008)
"Der große Lafer - Die Kunst der einfachen Küche" (2010)
"Lafer nimmt ab (2011)
"Johann Lafer - Meine Heimatküche (2012)
"Der große Lafer – Backen (2012)
"Lafers ABC der Genüsse (2012)

 

Für LECKER.de hat Johann Lafer sein Lieblingsmenü zusammengestellt.

 

Hier geht es zu den Rezepten von Johann Lafer:

-Lieblingsvorspeise: Geräucherte Entenbrust mit Bratapfel

-Lieblingshauptspeise: Wiener Schnitzel mit steirischem Kartoffel-Gurken-Salat

-Lieblingsdessert: Schokoladentascherl mit Schokoladensabayon

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema

Anzeige

LECKER empfiehlt

Großer Blogger- Wettbewerb

Arla Kærgården sucht eure besten Rezepte zum Brunch.

Leckere Sommersalate

mit Dekotipps und Rezeptideen für Ihre Sommerparty.

Bloggeraktion mit tollen Preisen

Wir suchen eure Lieblingsrezepte mit COMTÉ!

Die besten Eis-Rezepte

Leckere Erfrischung, ganz einfach selbst gemacht!

Das war die Prep&Cook Night

Tolle Rezepte und Impressionen der KRUPS Kochevents.

Dampfgaren ist im Trend!

Alles über die schonende Garmethode.

LECKER bei WhatsApp

LECKER Magazin

LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

LECKER Abo mit Prämie

Hier geht's zum Abo >>

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved