Johannisbeer-Streuselkuchen

Johannisbeer-Streuselkuchen Rezept

Zutaten

  • 500 g   rote Johannisbeeren  
  • 275 g   Butter oder Margarine  
  • 400 g   Mehl  
  • 225 g   Zucker  
  • 1 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  •     Fett 
  • 25 g   Butter oder Margarine  
  • 2   Eier (Größe M) 
  • 75 g   Zucker  
  • 250 g   Magerquark  
  •     abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone 
  • 25 g   Grieß  
  •     Hagelzucker und Puderzucker 

Zubereitung

90 Minuten
1.
Johannisbeeren waschen und von den Rispen zupfen. Für den Teig Fett schmelzen. 375 g Mehl, Zucker und Vanillin-Zucker in eine Schüssel füllen. Fett zugießen, dabei mit den Knethaken zu Streuseln verarbeiten. 1 Esslöffel Mehl zufügen und in der Schüssel durchschütteln. Die Hälfte der Teigstreusel in eine gefettete Springform (26 cm Ø) füllen und fest andrückern. Für die Füllung Fett schmelzen. Eier trennen. Eiweiß steif schlagen, 25 g Zucker einrieseln lassen. Eigelb, Quark, restlichen Zucker, Zitronenschale und Grieß verrühren. Fett unterrühren, Eischnee unterheben. Quarkmasse auf den Streuselboden streichen. Die Hälfte der vorbereiteten Johannisbeeren darauf verteilen. Restliche Streusel, Mehl und Johannisbeeren vermischen und darüberstreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Gas: Stufe 3) 50-55 Minuten backen. Gut auskühlen lassen. Mit Hagel-und Puderzucker bestreut servieren. Ergibt ca. 16 Stücke

Ernährungsinfo

  • 340 kcal
  • 1420 kJ
  • 6g Eiweiß
  • 17g Fett
  • 40g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Först, Thomas

 
 
 
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved