Jubiläumstorte

Aus kochen & genießen 10/2015
Jubiläumstorte Rezept

Zum Geburtstag nur das Beste! Die mit einer köstlichen Orangen-Buttercreme gefüllte Torte steht im Mittelpunkt des Kuchenbuffets. Die Überbleibsel vom Teig werden zu feinen Petits Fours veredelt

Zutaten

Für Stücke
  • 5 EL (50 ml)  Orangensaft 
  • 350 ml  Milch 
  • 1 Pck.  Vanillepuddingpulver 
  • 2 EL  Zucker 
  • 500 Zucker 
  • 8   Eier (Gr. M) 
  •     Salz 
  • 500 Mehl 
  • 1,5 Pck.  Backpulver 
  • 1   Bio-Orange 
  • 1/4 Liter  neutrales Öl 
  • 1/4 Liter  Mineralwasser mit Kohlensäure 
  •     Fett 
  •     Mehl 
  • 500 weiche Butter 
  • 200 Puderzucker 
  •     Frischhaltefolie 
  •     Backpapier 

Zubereitung

135 Minuten ( + 240 Minuten Wartezeit )
einfach
1.
Orangensaft und 300 ml Milch aufkochen. Rest Milch, Puddingpulver und 2 EL Zucker verrühren. In die kochende Milch rühren und unter Rühren ca. 2 Minuten köcheln. Pudding direkt auf der Oberfläche mit Folie be­decken und abkühlen lassen.
2.
Eier, 500 g Zucker und 1 Prise Salz mit den Schnee­besen des Rührgerätes dickcremig schlagen. Mehl, Backpulver und Orangenschale mischen und kurz unterrühren. Erst Öl langsam einlaufen lassen, dann Mineralwasser kurz unterrühren.
3.
Teig auf einer gefetteten und mit Mehl ausgestäubten Fettpfanne (32 x 39 cm; 3 cm hoch) verstreichen. Im vor­geheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: s. Hersteller) ca. 25 Minuten backen. Kuchen auf ein mit Backpapier belegtes Brett stürzen. Auskühlen lassen.
4.
Butter und Pu­derzucker mit den Schnee­besen des Rührgerätes ca. ­5 Minu­ten weißcremig rühren. Pudding esslöffelweise unterrühren. Ca. 1⁄4 Buttercreme für die Petits Fours abnehmen.
5.
Zwei Zifferschablonen nebeneinander auf den Kuchen legen und den Kuchen ausschneiden. Kuchenreste für die Petit Fours beiseitelegen. Ziffern waagerecht halbieren und füllen. Obere Böden darauflegen und etwas ­andrücken. Rundherum mit Rest Buttercreme dünn einstreichen und ca. 30 Minuten kalt stellen. Torten nach Belieben verzieren.
6.
Ausschneiden: Die Ziffernschablonen auf den Tortenboden legen und mit einem kleinen Messer rundherum ausschneiden.
7.
Füllen: Buttercreme mit einer ­Palette oder einem breiten Messer auf den unteren Boden streichen. Oberen Boden vorsichtig daraufsetzen und andrücken.
8.
Umhüllen: Die Fondantdecke locker auf die Torte legen und am Rand etwas herunterdrücken. Mit einem kleinen Messer mit genügend Abstand zur Torte einschneiden.
9.
Anpassen: Die Fondantdecke mit den Fingern in die Rundungen bzw. Ecken schieben und rundherum andrücken. Überschüssiges Fondant am unteren Tortenboden abschneiden und wieder verkne­ten. Für Lücken im Fondantmantel etwas Fondant ausrollen und als Flicken einsetzen. Mit den Fingern oder einem Modellierspachtel glatt streichen.
10.
Kissenoptik: Die Fondantdecke im Karomuster mit einer Gabel markieren. An den Schnittstellen der Linien mit einem spitzen Messer kreuzweise einritzen. Diese Kreuze anfeuchten und jeweils 1 Zuckerperle daraufkleben.
11.
Kuchenreste in 10–12 Würfel (ca. 4 x 4 cm) schneiden. Waage­recht halbieren, die unteren Böden mit ca. 2 EL Konfi­türe (z. B. Himbee­re) bestreichen. Deckel daraufsetzen. Alle Würfel dünn mit Rest But­ter­creme einstreichen. 250 g Fondant auf etwas Puderzucker dünn ausrollen. 10–12 Quadrate (à ca. 12 x 12 cm) ausschneiden, die Kuchen­würfel damit überziehen. Petits Fours mit 50 g flüssiger Zartbitterschokolade und Zucker­perlen verzieren.
12.
Fondantblüten: 400 g Fondant auf etwas Puderzucker dünn ausrollen (ca. 40 x 45 cm). Kuchen damit überziehen. Fondantreste und 300 g Fondant verkneten. Masse dritteln. 1⁄3 mit roter Speisefarbe rosa, 1⁄3 mit gelber Speisefarbe färben, 1⁄3 weiß lassen. Jedes Drittel auf etwas Puder­zucker dünn ausrollen und Blüten aus­stechen. Blüten an der Unterseite mit Wasser bepinseln und auf die Torte setzen. Mit Zuckerperlen verzieren.
13.
Beerenblüten: Kuchen mit 350 g gesüßter, steif geschlagener Schlagsahne einstreichen. Äußeren Rand mit 75 g gerösteten Mandelblättchen bestreuen. 125 g geputzte gemischte Beeren (z. B. Himbeeren, Brombeeren und Heidelbeeren) und 25 g geröstete Mandelblättchen als Blüten auf die Torte setzen. Kalt stellen.
14.
Tuttifrutti-Haube: ­Kuchen mit 350 g gesüßter, steif geschlagener Sahne einstreichen. Dicht mit 600 g gemischten Beeren (z. B. Brombeeren, Himbeeren und Heidel­beeren) und 125 g Physalis belegen. Nach Belieben mit Minze­blättchen verzieren.
15.
Marzipandeckel: 400 g Marzipanroh­masse auf etwas Puder­zucker dünn ausrollen (ca. 40 x 45 cm) und den Kuchen damit über­ziehen. Mit 50 g flüssiger Zart­bitter­schokolade verzieren. Trocknen lassen.
16.
Fondantkissen: 400 g hellblaues ­Fondant auf etwas Puderzucker dünn ausrollen (ca. 40 x 45 cm). Kuchen damit überziehen. Für die Kissenoptik ein Karomuster in den Fondant drücken und mit Zuckerperlen verzieren. Aus blauen Fondantresten und 50 g weißem Fondant jeweils eine Kordel (ca. 1,20 m lang) formen. Blaue Kordel um den unteren Kuchen­rand legen. Oberen Kuchen­rand anfeuchten, weiße Kordel darankleben.

Ernährungsinfo

24 Stücke ca. :
  • 330 kcal
  • 4g Eiweiß
  • 20g Fett
  • 32g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Spiralschneider
 
Preis: EUR 7,99 Prime-Versand
Avocadoschneider
 
Preis: EUR 9,99 Prime-Versand
Smoothie Mini Mixer
UVP: EUR 59,99
Preis: EUR 33,99 Prime-Versand
Sie sparen: 26,00 EUR (43%)
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved