Kalorienarm backen - die besten Tipps

Kalorienarm backen
Luftige Biskuitrolle mit leichter Creme und viel Frucht - so geht kalorienarm backen

Du ernährst dich bewusst, möchtest aber nicht auf das eine oder andere Stück Gebäck verzichten? Dann solltest du unsere Tipps und Tricks beherzigen und kalorienarm backen. So gelingen dir köstliche leichte Kuchen, bei denen du geschmacklich auf nichts verzichten musst.

Hin und wieder ein Stückchen Kuchen ohne Reue genießen? Wenn du kalorienarm backen möchtest, darf es sogar noch ein Stückchen mehr sein! Etwas weniger Fett, Eier und Zucker in den Teig, dafür ein üppiger Obstbelag und leichte Cremes obendrauf, und dem unbeschwerten Süßgenuss steht nichts mehr im Weg.

 

Ganz einfach Fett reduzieren

Fett sparen mit Margarine
Kalorienarm backen mit Joghurtbutter und Co.

Mit Halbfett- oder Joghurtbutter lässt sich bei der Zubereitung von Rührteig prima Fett sparen. Wichtig ist, vor der Verwendung einen Blick auf die Verpackung zu werfen. Dort findet sich der Hinweis, ob das jeweilige Produkt zum Backen geeignet ist, denn das trifft nicht auf alle Streichfette zu. Fetthaltige Lebensmittel wie Nüsse, Kokosnuss-Raspel, Schokolade oder Marzipan sollten zum Backen leichter Kuchen ebenfalls nicht verwendet werden.

Um kalorienarme Muffins oder Cupcakes zu backen, empfiehlt es sich, Papierbackförmchen zu verwenden. So brauchst du weder Fett noch Paniermehl für die Mulden des Muffinbleches. Wird leichter Kuchen in einer Backform aus Silikon gebacken, kann ebenfalls auf das Einfetten verzichtet werden.

 

Kalorienarm backen dank Vitaminzuschlag

Obst
Spart Kalorien beim Backen: den Kuchen üppig mit Obst belegen

Wer kalorienarm backen möchte, sollte möglichst wenig Teig als Basis, dafür aber umso mehr frisches Obst zum Belegen leichter Kuchen verwenden. Ein üppiges Topping aus Erdbeeren, Heidelbeeren, Himbeeren, Kirschen, Pflaumen, Pfirsichen und Nektarinen macht den Kuchen im Handumdrehen leichter und gesünder.

Außerhalb der Saison kannst du auf Früchte aus dem Glas oder der Dose zurückgreifen, um kalorienarm zu backen. Greife in diesem Fall am besten zu kalorienreduzierter Ware. Sie schmeckt genauso lecker, und du sparst beim Backen viele Kalorien.

 

Mit diesen Ideen geht kalorienarm backen ganz leicht:

 

Eine schlanke Basis für leichte Kuchen

Hefeteig
Der richtige Teig sorgt für eine schlanke Basis

Hefeteig, Quark-Öl-Teig, Baiser oder Biskuitteig sind für kalorienarm backen am besten geeignet, denn sie werden mit weniger oder sogar ganz ohne Fett zubereitet. Fein geraspelte Möhre und Zucchini machen Rührteig besonders saftig und helfen, den Fettanteil im Gebäck zu reduzieren. Bei den meisten Teigrezepten kannst du auch problemlos ein bis zwei Eier einsparen, ohne dass die Konsistenz des Kuchens darunter leidet.

 

Leichte Kuchen dank cleverer Milchprodukte

Milchprodukte
Besser Joghurt und Co. statt Sahne oder Mascparpone verwenden

Ob sahnige Verkleidungen, gehaltvolle Tortencreme oder üppiges Frosting: Viele Torten und Kuchen werden mit fetthaltigen Milchprodukten wie Schlagsahne, Mascarpone oder Frischkäse zubereitet. Fettärmere Alternativen für kalorienarmes Backen sind Joghurt, Quark, Dickmilch oder Buttermilch.

 

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Mutti kocht am besten Online

LECKER Magazin

LECKER bei WhatsApp

LECKER Community - Jetzt anmelden

 

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved