Karottenkuchen - so einfach geht's

Karottenkuchen

Wer kann zu einem Stück Karottenkuchen schon "nein" sagen? Die geraspelten Möhren im Teig machen den Blechkuchen besonders saftig. Das beste am Karottenkuchen ist aber das cremige Frischkäse-Topping oben drauf.

 

Karottenkuchen – die Zutaten

Für ein Blech Karottenkuchen (ca. 24 Stücke) benötigen Sie:

  • 150 g Mandelblättchen   
  • 500 g Möhren   
  • 3–4 EL Zitronensaft   
  • 250 g weiche Butter oder Margarine   
  • 250 g Zucker   
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker   
  • 1/4 TL gemahlener Zimt   
  • 1 Prise Salz   
  • 8 Eier (Größe M)  
  • 300 g Mehl   
  • 1 Päckchen Backpulver   
  • 200 g gemahlene Mandeln ohne Haut   
  • 400 g Doppelrahm–Frischkäse   
  • 3–4 EL Schlagsahne   
  • 150 g Puderzucker   
  • 24 kleine Zuckermöhren   

 

So wird's gemacht

 

Karottenkuchen - Schritt 1

Rösten Sie die Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett an. Nehmen Sie sie heraus und lassen sie abkühlen. Waschen und schälen Sie die Möhren für den Karottenkuchen und raspeln Sie sie mit einer Reibe.

Karottenkuchen - Schritt 1
Karottenkuchen - Schritt 1: Möhren fein raspeln.
 

Karottenkuchen - Schritt 2

Hacken Sie für den Teig des Karottenkuchens ca. zwei Drittel der Mandelblättchen grob. Rühren Sie anschließend Fett, Zucker, Vanillin-Zucker, Zimt und Salz cremig und rühren die Eier nacheinander mit unter. Mischen Sie Mehl, Backpulver und gemahlene Mandeln in einer anderen Form und rühren Sie die Mischung unter die Ei-Zucker-Masse. Heben Sie anschließend vorsichtig die Möhrenraspel und die gehackten Mandelblättchen unter.

Karottenkuchen - Schritt 2
Karottenkuchen - Schritt 2: Möhren unter den Teig heben.
 

Karottenkuchen - Schritt 3

Fetten Sie die Fettpfanne des Backofens (32 x 39 cm) gründlich ein und stäuben sie mit Mehl aus. Jetzt können Sie den Teig für den Karottenkuchen hineingeben und glatt streichen.

Backen Sie den Karottenkuchen Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) für 25–30 Minuten. Nehmen Sie das Blech anschließend aus dem Ofen und lassen Sie den Karottenkuchen und auf einem Kuchengitter auskühlen. 

Karottenkuchen - Schritt 3
Karottenkuchen - Schritt 3: Topping auf den Kuchen streichen
 

Karottenkuchen - das Topping

Rühren Sie Frischkäse und Sahne mit den Schneebesen des Handrührgerätes glatt. Geben Sie den Puderzucker hinzu und schlagen die Mischung mit den Schneebesen des Handrührgerätes dickcremig auf. Streichen Sie die Frischkäsecreme locker auf den Boden. Schneiden Sie den Karottenkuchen in Stücke und verzieren diese mit Zuckermöhren und den restlichen Mandelblättchen.

 

Dazu schmeckt Karottenkuchen

Karottenkuchen ist ein Klassiker an Ostern oder zum Osterbrunch. Aber auch zu anderen Gelegenheiten schmeckt der saftige Kuchen einfach wunderbar: Ob zum Kindergeburtstag, fürs Büro oder zu einer guten Tasse Kaffee – mit einem leckeren Stück Karottenkuchen liegen Sie immer goldrichtig!

 

Karottenkuchen in leckeren Variationen

Wie gefällt Ihnen unser Backkurs für Karottenkuchen? Wir freuen uns über Ihr Feedback unter unseren Galerien und Rezepten oder auf LECKER.de bei Facebook.

Immer auf dem Laufenden sein:
Abonnieren Sie hier den kostenlosen Newsletter von LECKER.de >>

 

Video-Tipp

 

Mehr zum Thema Osterbäckerei

 

Kategorie & Tags
Spiralschneider
UVP: EUR 22,00
Preis: EUR 9,97 Prime-Versand
Sie sparen: 12,03 EUR (55%)
WMF-Strunkentferner
UVP: EUR 12,95
Preis: EUR 11,66 Prime-Versand
Sie sparen: 1,29 EUR (10%)
Holzkohlegrill
 
Preis: EUR 99,90
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved