• Videos
    Kochschule
    Backschule
    Asiatisch kochen
    Starköche
    Youtube
  • Galerien
  • Starköche
    Christian Rach
    Johann Lafer
    Horst Lichter
    Jamie Oliver
    Alfons Schuhbeck
    Steffen Henssler
    Frank Rosin
    Sarah Wiener
    Cornelia Poletto
    Andreas Schweiger
    Mike Süsser
    Frank Oehler
    Ole Plogstedt
    Martin Baudrexel
    Ralf Zacherl
    Mario Kotaska
  • Gewinnspiele
  • Shops
    LECKER Laden
    Abo-Shop
    Lebensmittel-Shop
    Kochbuch-Shop
    Küchen-Shop
  • Newsletter
  • iPad
  • iPhone
  • Android
  •  
    Facebook
 LECKER.de » Kochen » Gemüse

Kartoffelgratin - so gelingt der Auflaufklassiker!

Kartoffelgratin

Schicht für Schicht ein Hochgenuss: Kartoffelgratin ist zu Recht ein Rezeptklassiker. Er schmeckt als Beilage zu Steak, Fisch und Co. Und macht auch als Hauptgericht mit Gemüse, Fleisch und anderen Zutaten eine gute Figur.

In den klassischen Kartoffelgratin kommen nur dünn geschnittene Kartoffeln, Sahnesoße sowie etwas Salz und Pfeffer. Dabei stellt sich oft die Frage, welche Kartoffel am besten dazu passt. Darauf gibt es weder eine richtige noch falsche Antwort. Der Geschmack entscheidet. Die mehligkochenden Sorten binden die Zutaten mehr. Der Kartoffelgratin wird dadurch sämiger. Bei den vorwiegend festkochenden bewahrt er seine Form. Wir bevorzugen die letztere Variante.

Egal, für welche Kartoffelsorte Sie sich entscheiden, das Ergebnis ist in jedem Fall wunderbar knusprig. Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie der perfekte Kartoffelgratin gelingt!

Kartoffelgratin - Zutaten für 4 Personen:

800 g festkochende Kartoffeln, 200 g Schlagsahne, Salz, Pfeffer, Fett für die Gratinform

Zubereitungszeit für Kartoffelgratin:

60 Minuten

Wie gefallen Ihnen unsere Rezepte für Kartoffelgratin? Wir freuen uns auf Ihr Feedback unter unseren Galerien und Rezepten oder bei LECKER.de auf Facebook.

Immer auf dem Laufenden sein:
Abonnieren Sie hier den kostenlosen Newsletter von LECKER.de >>

Kartoffelgratin - Schritt 1

800 g festkochende Kartoffeln für den Kartoffelgratin putzen, waschen und schälen. Am besten einen Sparschäler verwenden, um auch wirklich nur die oberste Schicht abzutragen. Mit einem Messer schneiden Sie einen großen Teil der essbaren Kartoffel mit ab.

Kartoffelgratin - Schritt 2

Für den Kartoffelgratin die geschälten Kartoffeln in dünne Scheiben schneiden.

Kartoffelgratin - Schritt 3:

Die Kartoffelscheiben schuppenförmig in eine gefettete Gratinform (unten 18 cm Ø, oben 24 cm Ø; 1 Liter Inhalt) schichten. So garen sie später im Ofen gleichmäßig durch.

Backofen (E-Herd: 200 °C/ Gas: Stufe 3) vorheizen.

Kartoffelgratin - Schritt 4:

200 g Sahne in ein Behältnis geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Mit einem Schneebesen verrühren.

Tipp: Alternativ kann die Sahne durch 100 g Sahne und 100 ml Milch ersetzt werden. Das spart Kalorien.

Kartoffelgratin - Schritt 5:

Die Würzsahne über die Kartoffeln gießen. Anschließend Kartoffelgratin im vorgeheizten Backofen ca. 45 Minuten goldgelb backen.

Der klassische Kartoffelgratin eignet sich besonders gut als Beilage. Hier 3 Rezepte-Ideen, die Sie unbedingt probieren müssen:

- Rinderfiletsteak mit französischer Cognacsahne und Kartoffelgratin

- Marinierte Lammkoteletts mit Kartoffelgratin

- Hähnchenbrust in Estragon-Sahnesoße zu Kartoffelgratin mit Erbsen

Alle Rezepte für Kartoffelgratin in der Übersicht:


Veröffentlicht in LECKER.de

Mehr zum Thema Kartoffelgratin:



Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Hilfe
0
Sie haben sich 0 Rezepte gemerkt
Zum Merkzettel
  • Warenkunde

    Möhrensorten von orange bis violett - unsere kleine Möhren-Kunde!

  • Warenkunde

    Unsere kleine Sortenkunde mit den leckersten Salatsorten von Bataviasalat bis Rucola.

  • Warenkunde

    Unsere Kürbis-Kunde zeigt die beliebtesten Kürbissorten im Überblick.

Warenkunde
Grünkohl

Vor allem in Norddeutschland ist er im Winter ein Muss: Grünkohl!

Zwiebeln

Mit ihrer Schärfe sorgen Zwiebeln beim Kochen für den richtigen Geschmack.

Wirsing

Der krause Wirsing gehört hierzulande zu den beliebtesten Kohlsorten.

Maronen

Je nach Region werden Maronen zwischen September und November geerntet.

Kochlexikon
Konservieren

Methoden zum Konservieren sind zum Beispiel Dörren oder Einkochen.

Kochen

Beim Kochen geht es um das Garen durch Erhitzen von Wasser über den Siedepunkt.

Einkochen

Beim Einkochen werden Lebensmittel für den späteren Genuss haltbar gemacht.

Blanchieren

Blanchieren ist eine tolle Technik, um Frische und Farbe von Gemüse zu bewahren.

Rezepte
Zucchini-Rezepte

Diese köstlich-bunten Zucchini-Rezepte mit dem kleinen Kürbis werden Sie lieben!

Gemüseauflauf

Im Gemüseauflauf können Sie Ihre Lieblingszutaten nach Belieben kombinieren.

Gefülltes Gemüse

Aubergine, Zucchini, Tomate & Co. - gefülltes Gemüse ist einfach richtig lecker!

Tomatensuppe

Tomatensuppe schmeckt selbst gekocht so viel aromatischer!

Gefüllte Champignons

Unsere Rezepte für gefüllte Champignons sind einfach köstlich!

Vegetarische Rezepte

Fleischlos genießen: Vegetarische Rezepte für jeden Geschmack!

Ofengemüse

Ofengemüse schmeckt als vegetarisches Hauptgericht oder als leckere Beilage.

Vegane Rezepte

Vegane Rezepte für jeden Geschmack - garantiert rein pflanzlich!

Schmorgurken

In Topf und Pfanne machen Schmorgurken einiges mit. Die besten Sommer-Rezepte!

Grüne Gemüseküche

Knackig und frisch - grüne Gemüseküche, mit allem, was der Garten hergibt.