• Videos
    Kochschule
    Backschule
    Asiatisch kochen
    Starköche
    Youtube
  • Galerien
  • Starköche
    Christian Rach
    Johann Lafer
    Horst Lichter
    Jamie Oliver
    Alfons Schuhbeck
    Steffen Henssler
    Frank Rosin
    Sarah Wiener
    Cornelia Poletto
    Andreas Schweiger
    Mike Süsser
    Frank Oehler
    Ole Plogstedt
    Martin Baudrexel
    Ralf Zacherl
    Mario Kotaska
  • Gewinnspiele
  • Shops
    LECKER Laden
    Abo-Shop
    Lebensmittel-Shop
    Kochbuch-Shop
    Küchen-Shop
  • Newsletter
  • iPad
  • iPhone
  • Android
  •  
    Facebook
 LECKER.de » Kochen » Gemüse

Thai-Curry selber machen

Thai-Curry selber machen - Zutaten für 4 Personen:

1–2 kleine rote Chilischoten, 550 g Tofu (Abtropfgewicht 440 g), 3 EL Sojasauce, 75 g Erdnusskerne, 300 g Möhren, 1 große Zucchini, 1 Bund Lauchzwiebeln, 1 rote Paprikaschote, 2–3 EL Erdnussöl, 1 EL gelbe Currypaste, 400 ml Kokosmilch, Saft von 1 Limette, Salz, evtl. Pfeffer, 1–2 EL Mehl und ½ Topf Koriander

Thai-Curry - Schritt 1:

Für das Thai-Curry Chili waschen und in Ringe schneiden. Tofu für das Thai-Curry in Würfel schneiden. Sojasauce, Hälfte der Chiliringe und Tofu in einer Schale vermengen, 20 Minuten ziehen lassen. Nüsse für das Thai-Curry in einer Pfanne rösten, danach hacken. Möhren schälen, in Scheiben schneiden. Zucchini für das Thai-Curry längs vierteln, in Stücke schneiden. Lauchzwiebeln in Ringe schneiden. Paprika für das Thai-Curry halbieren, putzen, in Stücke schneiden.

Thai-Curry - Schritt 2:

Für das Thai-Curry 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Möhren und Paprika 3 Minuten andünsten, Zucchini zugeben. Currypaste für das Thai-Curry einrühren, 100 ml Wasser dazugeben und rühren, bis die Paste sich gelöst hat. Kokosmilch und Zwiebeln hinzufügen, kurz köcheln lassen. Thai-Curry mit Limettensaft, Salz und evtl. Pfeffer abschmecken.

Thai-Curry - Schritt 3:

Tofu für das Thai-Curry aus der Sojasauce nehmen und in Mehl wenden (gut abklopfen!). 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Tofu für das Thai-Curry unter Wenden 3 Minuten goldbraun braten.

Koriander für das Thai-Curry waschen, 4 Stiele beiseitelegen. Von den restlichen Stielen oberes Drittel klein hacken. Hälfte der Nüsse und des gehackten Korianders ins Thai-Curry rühren. Thai-Curry in Schalen anrichten, Tofu darauf verteilen. Thai-Curry mit den restlichen Nüssen und Koriander bestreuen. Zum Thai-Curry schmeckt Reis.

Hier finden Sie weitere Rezeptideen für Thai-Curry:

Thailändische Rezepte - die Küche Südostasiens

Wie gefällt Ihnen unser Kochkurs für Thai-Curry?

Wir freuen uns auf Ihr Feedback unter dieser Galerie oder auf Facebook.

Thai-Curry Schritt für Schritt:


Veröffentlicht in LECKER.de

Mehr zum Thema Thai-Curry:

Weitere Themen
  • Apfeltaschen selber machen

    Köstliche Apfeltaschen gelingen ganz leicht. So geht's.

  • Obatzda selber machen

    Wir zeigen, wie der Biergarten-Klassiker Obatzda ganz einfach gelingt.

  • Christstollen selber machen

    Hefeteig, Rosinen, Orangeat, Zitronat - Christstollen ist ein Muss zum Fest!

  • Hippen selber machen

    Knusprige Hippen selber zu machen, ist gar nicht schwer.

  • Küchentafel selber machen

    Diese Küchentafel bietet Platz für Notizen aller Art und ist ein echter Hingucker.

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Hilfe
0
Sie haben sich 0 Rezepte gemerkt
Zum Merkzettel
  • Warenkunde

    Möhrensorten von orange bis violett - unsere kleine Möhren-Kunde!

  • Warenkunde

    Unsere kleine Sortenkunde mit den leckersten Salatsorten von Bataviasalat bis Rucola.

  • Warenkunde

    Unsere Kürbis-Kunde zeigt die beliebtesten Kürbissorten im Überblick.

Warenkunde
Grünkohl

Vor allem in Norddeutschland ist er im Winter ein Muss: Grünkohl!

Zwiebeln

Mit ihrer Schärfe sorgen Zwiebeln beim Kochen für den richtigen Geschmack.

Wirsing

Der krause Wirsing gehört hierzulande zu den beliebtesten Kohlsorten.

Maronen

Je nach Region werden Maronen zwischen September und November geerntet.

Kochlexikon
Frittieren

Was Sie beim Frittieren beachten sollten erklären wir ihnen hier.

Dünsten

Unter Dünsten versteht man eine sanfte und vitaminerhaltende Garmethode.

Abschrecken

Durch Abschrecken mit kaltem Wasser bleibt Gemüse schön knackig und behält die Farbe.

Trockenschleudern

Trockenschleudern ist das Trocknen von gewaschenene Salatblättern.

Rezepte
Kartoffelgratin

Schicht für Schicht ein Hochgenuss: Probieren Sie unsere Rezepte für Kartoffelgratin!

Kartoffelsuppe

Die besten Rezepte für Kartoffelsuppe - ganz klassisch und mit neuem Dreh!

Tomatensauce

Ob zu Spaghetti, Schnitzel oder Hackbällchen - alle lieben Tomatensauce!

Tomatensalat

Tomatensalat ist ein echter Sommersalat - toll zum Grillen oder für's Sommerfest.

Ofengemüse

Ofengemüse schmeckt als vegetarisches Hauptgericht oder als leckere Beilage.

Gefülltes Gemüse

Aubergine, Zucchini, Tomate & Co. - gefülltes Gemüse ist einfach richtig lecker!

Tomatensuppe

Tomatensuppe schmeckt selbst gekocht so viel aromatischer!

Grüne Gemüseküche

Knackig und frisch - grüne Gemüseküche, mit allem, was der Garten hergibt.

Tomaten-Rezepte

Von Juni bis August freuen wir uns über Tomaten-Rezepte mit frischen Tomaten!

Zucchini-Rezepte

Diese köstlich-bunten Zucchini-Rezepte mit dem kleinen Kürbis werden Sie lieben!